HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Ghoster
Through Fire

Review
Magnum
The Serpent Rings

Review
Veritates
Killing Time

Review
Rage
Wings Of Rage

Review
Angel Witch
Angel Of Light
Upcoming Live
Keine Shows in naher Zukunft vorhanden...
Statistics
6003 Reviews
457 Classic Reviews
279 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Mystic Prophecy - Fireangel (CD)
Label: Massacre Records
VÖ: 22.05.2009
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Review
DarksceneTom
DarksceneTom
(2899 Reviews)
8.0
Zwei Jahre sind sei "Regressus" ins Land gezogen und einmal mehr hat sich bei Mystic Prophecy das Besetzungskarussell gedreht. So sind diesmal nur Sänger und Bandboss Roberto "Lia" Liapakis und Gitarrist Markus Pohl übrig geblieben.
Dies tut der neuerlichen Klasse von "Fireangel" jedoch keinerlei Abbruch, dem Gesamtergebnis ist davon rein gar nix anzumerken und so strotzt das Album einmal mehr vor thrashig angehauchtem Power Metal der alten Schule. Neuerlich bekommt der Banger geradlinig und dennoch durchdacht und eingängige Kost ohne jeglichen Bombast, Keyboards und Schnickschnack geboten, die volley auf die Zwölf drückt und zu fast jedem Moment mitreist. Mystic Prophey stehen für fette Rifforgien der Power- und Thrash Metal Schule, für geile Gitarrenläufe, druckvolle Rhythmen und starke Refrains. Genau diese Attribute zeichnen diese Band aus und genau jene Trademarks sind es, die auch "Fireangel" zu einem gefundenen Fressen für Power Metal Fans aller Altersklassen machen, zumal auch die Produktion perfekt und sehr fett, aber nie zu sauber ist. All die satte Fast-Forward Attitüde und dynamische Performance werden abermals durch die tollen Vocals von Liapakis zusammengehalten, die Nummern sind durch die Bank geradlinig und doch immer eingängig und auch wenn manch metallischer Refrain das ein oder andere Mal ein wenig zu viel Tempo und Dampf aus den Songs nimmt, kann man zu Genregroßtaten wie "Across The Gates Of Hell", "We Kill You Die", "To Devil I Pray" oder "Gods Of War" bedenkenlos gratulieren.

Mystic Prophecy Fans werden restlos beglückt und alle anderen die gern wieder mal ein trendfreies Power Metal Album hören wollen können auch bedenkenlos zugreifen, zumal man fast glauben könnte, dass der Band mit ihrem mittlerweile sechsten und vielleicht abwechslungsreichsten Werk, das bisherige Highlight der Karriere gelungen ist.

Trackliste
  1. Across The Gates Of Hell
  2. Demons Blood
  3. We Kill You Die
  4. Father Save Me
  5. To The Devil I Pray
  6. Fireangel
  1. Fight Back The Light
  2. Death Under Control
  3. Revolution Evil
  4. Gods Of War
  5. Forever Betrayed
Mehr von Mystic Prophecy
Ghoster - Through FireMagnum - The Serpent RingsVeritates - Killing TimeRage - Wings Of RageAngel Witch - Angel Of LightEdenbridge - DynamindFirespawn - AbominateHumungus - BallsDie Krupps - Vision 2020 Vision Vortex - Them Witches
© DarkScene Metal Magazin