HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Interview
Leviathan

Review
Aria oder Arija
Curs Of The Seas

Review
Metal Church
Damned If You Do

Review
Bloodbath
The Arrow Of Satan Is Drawn

Review
Muse
Simulation Theory
Upcoming Live
Graz 
Innsbruck 
Salzburg 
Wien 
Bochum 
Braunschweig 
Düsseldorf 
Frankfurt am Main 
Ingolstadt 
Leipzig 
Ludwigsburg 
München 
Nürnberg 
Ravensburg 
Rostock 
Saarbrücken 
Wiesbaden 
Lausanne 
Zürich 
Mailand 
Prag 
Budapest 
Statistics
5821 Reviews
457 Classic Reviews
276 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Tankard - Beast Of Bourbon (CD)
Label: AFM Records
VÖ: 22.03.2004
Homepage | MySpace
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
Werner
Werner
(1000 Reviews)
8.5
So ist das Leben: nach jahrelanger "Tankard'scher Abstinenz" musste ich mir doch wieder einmal Bild machen, wie die liebevollen Chaoten inzwischen so klingen, im neuen Millenium. Auslöser war eigentlich schon der "B-Day" von 2002. Den hatte ich mir vor zwei Jahren deshalb eingeheimst, weil die Hessener für meine Begriffe überraschend frisch und tight drauf agierten wie schon ewig nicht mehr. Das explosive Gebräu aus Bay Area-like Killerriffs und Gerstensaft Philosophie traf den Nagel genau zu jener Zeit, als man glaubte, die Frankfurter hätten sich selbst das eigene Grab geschaufelt. Sackgasse Kreativität? Nein. So kann man sich täuschen ... also Grund genug, den neuen Output "The Beast Of Bourbon" wieder näher unter die Lupe zunehmen.

"Beast Of Bourbon" setzt genau da an, wo "B-Day" aufgehört hat - sprich: knallhart produzierter Thrashmetal, gespickt mit der typischen Band-Schlagseite auf einer Spiellänge von 45 Minuten. Das ist es erneut, was schwer überzeugt! Ganz egal, ob der brutalst drauflos ballernde Opener "Under Friendly Fire", das leicht an Testament erinnernde "Slippery From Reality", das mit Todesblei Riffs bestückte "Die With A Beer In Your Hand" (was für unglaublich cooler Titel!?), "The Horde", der düstere Midtempotrack "Endless Pleasure", der von tollen Leads/Soli ausgekleidete Vorschlaghammer "Dead Men Drinking" oder das mit Pestilence Vibes versehene "Fistful Of Love" durch den Blätterwald marschiert, man muß hier schon gehörig aufpassen, dass man bei "Beast Of Bourbon" keinem tödlichen Headbang- oder Mosh- Blutrausch verfällt.

Schluckspechtpräsident und Entertainer Gerre Geremia provoziert dann und wann auch mal ganz gerne mit seinen herrlichen Wortspielchen, die man vielleicht nicht immer ganz ernst nehmen sollte. Zudem hat er in Puncto Gesang über die Jahre scheinbar nichts an Volumen bzw. Kraft eingebüßt. Soundtechnisch veredelt von ex- Holy Moses Guitaro Andy Classen (wann hatte der mal 'ner CD einen miesen Sound verpasst?) sollte der geübte Thrash-Maniac da nicht mehr lange herum fackeln. In diesem Sinne: Mainhattan - keep on thrashing!
Trackliste
  1. Under Friendly Fire
  2. Slipping From Reality
  3. Genetic Overkill
  4. Die With A Beer In Your Hand
  5. The Horde
  6. Endless Pleasure
  1. Dead Men Drinking
  2. Alien Revenge
  3. Fistful Of Love
  4. Beyond The Pubyard
  5. We're Coming Back
Mehr von Tankard
Reviews
31.08.2017: One Foot In The Grave (Review)
06.07.2014: R.I.B. (Review)
04.08.2012: A Girl Called Cerveza (Review)
05.12.2010: Vol(l)ume 14 (Review)
24.12.2008: Thirst (Review)
20.08.2007: Best Case Scenario: 25 Years In Beers (Review)
13.05.2006: The Meaning Of Life (Classic)
17.07.2002: B-Day (Review)
News
28.08.2018: Videopremiere von ‘Don’t Bullshit Us!’
22.12.2017: "Pay To Pray" Lyric-Clip
15.11.2017: "Hymns For The Drunk" Compilation
10.08.2017: Artwork zur "Schwarz-weiß wie Schnee" Neuauflage
07.06.2017: Lyric-Video zu "Syrian Nightmare"
10.04.2017: "Arena Of True Lies" Lyric-Video.
15.03.2017: Trailer zu "One Foot In The Grave".
18.01.2017: "One Foot In The Grave" Albuminfos!
06.12.2016: Tourdates der Saufkumpanen.
06.06.2014: Holzen sich in kultigen "R.I.B." Videoclip.
30.04.2014: Stellen ersten neuen Song vor.
15.04.2014: Prosten zum ersten Albumtrailer.
02.04.2014: Alle Infos und Artwork zu "Rest In Beer".
19.03.2014: Erster Teil des Album Covers enthüllt
28.01.2014: Neue Scheibe "R.I.B." kommt im Sommer.
18.10.2013: Ab Januar im Studio eingebunkert
14.09.2013: Veröffentlichen ihre Biographie am 1.11.13
14.06.2013: Offizielle Biographie erscheint im Herbst
26.04.2013: Vinyl re-release der ersten beiden Alben.
15.08.2012: Höchster Charteinstieg der Karriere!
31.07.2012: Lyric Video zum Kracher "Not One Day Dead".
11.07.2012: Veröffentlichen Video zu "A Girl Called Cerveza"!
05.07.2012: Hört euch "A Girl Called Cerveza" an.
06.05.2012: Gerre kommentiert die neuen Songs
29.03.2012: Zwei Videotrailer der Studiosessions
12.03.2012: Kult-Thrasher im Studio!
14.02.2012: Unterschreiben bei Nuclear Blast.
11.03.2011: Gerre's Auftritte bei "Sturm der Liebe"
03.12.2010: Neues Videoclip auf Youtube
04.11.2010: "Vol(L)ume 14" Artwork und Tracklist.
14.12.2009: Tourplan zur aktuellen DVD
11.11.2009: "Open All Night - Reloaded" DVD Infos.
05.12.2008: "Stay Thirsty" Videoclip online.
17.11.2008: Sind durstig...
10.05.2008: Nächstes Gelage im Ansturm!
27.10.2005: ...Gerre als Promi-DJ im Abyss!!!
27.10.2005: ...haben erste DVD ausm Zapfhahn gesaugt....
Aria oder Arija - Curs Of The SeasMetal Church - Damned If You DoBloodbath - The Arrow Of Satan Is DrawnMuse - Simulation TheorySubtype Zero - The Astral AwakeningSkeletonwitch - Devouring Radiant LightNordic Union - Second CommingArtillery - The Face Of FearBad Butler - Not Bad At AllPowerwolf - The Sacrament Of Sin
© DarkScene Metal Magazin