HomeNewsReviewsBerichteKonzertdatenCommunityLinks
NeuheitenClassicsUnsignedArchiv ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort

Registrieren
Suche
SiteNews
Review
Astral Doors
Black Eyed Children

Review
Trance
The Loser Strikes Back

Review
Hate S.A.
La Sangre Del Tiempo

Live
10.04.2017
Haken
Schlachthof, Wiesbaden

Review
Hail Spirit Noir
Mayhem In Blue
Statistics
5484 Reviews
453 Classic Reviews
272 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
U.D.O. - Thunderball (CD)
Label: AFM Records
VÖ: 29.03.2004
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Review
DarksceneTom
DarksceneTom
(2730 Reviews)
7.0
Was hat mich der letzte Studioprügel aus dem Hause Dirkschneider doch begeistert! „Man And Machine“ hieß die Keule, erstmals seit Jahrhunderten klangen nicht alle Nummern erwartungsgemäß gleich, war nicht jeder zweite Song ein teutonischer 08/15 Metal Song mit simplem Refrain, nein die Scheibe lebte vom satten Midtempo, geilen Hymnen, absolut wuchtiger Härte und war für mich persönlich der beste und kompakteste Dirkschneider Output seit seligen 80er ACCEPT Tagen.

Nun denn, damit ist’s leider wieder vorbei! „Thunderball“ klingt genau so wie die Alben vor diesem Knaller und stellt für mich somit eine Enttäuschung dar. Nicht dass die Scheibe schwach wäre, über die Qualität des Duos Dirkschneider/Kaufmann braucht man nicht zu diskutieren und die Songs zeugen allesamt von Klasse, überraschen kann aber diesmal rein gar nix und mehr als eine „normale“ U.D.O. Platte ist s leider nicht geworden.
Typisch schnelle Geschosse wie der Titeltrack oder „Hell Bites Back“ mit ihren doch sehr billigen Refrains können mich heutzutage nicht mehr wirklich begeistern, Midtempostücke wie „The Arbiter“, „The Land Of The Midnight Sun“ oder (das noch mehr als der Rest der Scheibe an ACCEPT Hits angelehnte) „The Bullet And The Bomb“ wissen zwar zu gefallen, sind aber im Endeffekt auch unspektakulär weil ortsbekannt und Beiträge wie „Tough Luck II“, der 08/15 Germane „Fistful Of Anger“, das unlustige „Trainride Russia“, oder der lahme Balladenversuch „Blind Eyes“ fallen in die Kategorie wertlos.

Die bislang neunte Scheibe des untoten Blondmannes ist zwar voll von überdurchschnittlichen und gut produzierten Heavy Metal Songs der reinsten Sorte, richtig überzeugen mag mich aber kein einziger. Von einem schlechten Album ist „Thunderball“ allein schon wegen der Klasse der Musiker weit entfernt und alle Nummern besitzen ohne Zweifel Mitsingpotential, im Endeffekt sind sie aber alle genau gleich aufgebaut, die Refrains allesamt vorab zu erahnen und wirklich große Momente sind leider nicht ausfindig zu machen.

„Thunderball“ ist zu tausend Prozent U.D.O. und wird wohl keinen alteingesessenen Fan des greisen Knaben enttäuschen, mir persönlich war die tonnenschwer stampfende Ausrichtung des Vorgängers allerdings weit lieber und so bleibt dieser für mich das bislang einzig wirklich überragende Solowerk des alten Knaben.

Muss man nicht haben ... hat man schon ;-)
Trackliste
  1. Thunderball
  2. The Arbiter
  3. Pull The Trigger
  4. Fistful Of Anger
  5. The Land Of The Midnight Sun
  6. Hell Bites Back
  1. Trainride In Russia (Poezd Po Rossii)
  2. The Bullet And The Bomb
  3. The Magic Mirror
  4. Tough Luck II
  5. Blind Eyes
Mehr von U.D.O.
Reviews
02.11.2016: Live - Back To The Roots (Review)
07.08.2015: Navy Metal Night (Review)
11.01.2015: Decadent (Review)
22.05.2014: Live From Moscow (Review)
22.05.2013: Steelhammer (Review)
10.05.2012: Celebrator (Review)
17.05.2011: Rev-Raptor (Review)
30.03.2011: Leatherhead (Review)
26.08.2009: Dominator (Review)
19.06.2009: Infected (Review)
04.11.2008: Mastercutor Alive (Review)
16.01.2008: Metallized (Review)
18.05.2007: Mastercutor (Review)
24.08.2003: Nailed To Metal (the Missing Tracks) (Review)
14.03.2002: Man And Machine (Review)
News
13.04.2017: Dirkschneider "Back To The Roots Show" in Wörgl!
22.07.2016: "Back To The Roots" Live-Album im Oktober.
20.06.2015: Neues Live-Album
19.12.2014: New Video + Tour mit Sister Sin und Garagedays!
20.11.2014: Stellen schon wieder neues Album "Decadent" vor.
01.07.2013: "Heavy Rain" Videoclip veröffentlicht
05.05.2013: Erste Video Auskopplung
19.03.2013: Albumcover & erster Trailer online
13.09.2012: Stefan Kaufmann verläßt die Band.
20.08.2012: "Live In Sofia" erscheint im September.
14.05.2012: Udo gibt Vollgas
03.05.2012: Trailer zur Jubiläums-Compilation
30.10.2011: Bringen 2012 eine Live DVD auf den Markt
21.05.2011: "I Give As Good As I Get" Videoclip.
02.04.2011: Neuer Videoclip, Albuminfos und Artwork.
06.03.2011: "Leatherhead" EP und neues Album in Kürze.
18.12.2010: Stellt den "Jingle Balls" Videoclip vor.
16.12.2010: Präsentiert den neuen Weihnachtssong!
15.01.2010: Protest gegen Tierversuch
21.08.2009: "Dominator" Titeltrack als Gratis-Download
07.08.2009: Sexy sexy Videoclip.
25.07.2009: Neuer Vidoclip als "Dominator" Vorbote.
12.06.2009: Titeltrack der "Infected" EP online.
07.05.2009: Mini-LP ab Ende Juni
01.05.2009: "Infected" EP und neues Studioalbum.
09.08.2008: Sir Dirkschneider stromt mit fetter DVD.
28.07.2008: Full DVD&CD Package
17.06.2008: Dirkschneider im Duett mit Lordi am W:O:A!
12.11.2007: Konzert am Stick
22.10.2007: 20 Jahre Stahl
05.04.2004: Probleme mit Video?
08.03.2004: DVD
16.01.2004: Neue Scheibe im Anmarsch
Tour
26.10.2017: U.D.O. @ Komma, Wörgl
Interviews
20.06.2012: die deutsche Metal Institution im DS Videotalk
08.10.2009: Heavy Metal im Wandel der Zeit.
Kommentare
NikkiSixx
NikkiSixx
19.04.04 13:28:
Koa Schas, i will a WASP Review!
vossaut
vossaut
19.04.04 16:01:
soll i da ans in dei VK schreibn nikki ?? löl
NikkiSixx
NikkiSixx
20.04.04 08:02:
Na danke Vossi! I wart liaba auf a fachliches Komentar vo unserm Guru!
vossaut
vossaut
20.04.04 20:25:
geh nikki - wüllst leicht sagn, dass mei review ned fachlich sein tät ?? pahhhhhhh
Astral Doors - Black Eyed ChildrenTrance - The Loser Strikes BackHate S.A. -  La Sangre Del TiempoHail Spirit Noir - Mayhem In BlueEclipse - MomentumMastodon - Emperor Of SandBlack Star Riders - Heavy FireInfernal Majesty - No GodBody Count - BloodlustVictory - Two Years And A Few Beers Later
© DarkScene Metal Magazin