HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort

Registrieren
Suche
SiteNews
Review
Beast In Black
Berserker

Review
Bleeding
Elementum

Review
Dr. Living Dead!
Cosmic Conqueror

Review
Cannibal Corpse
Red Before Black

Live
30.10.2017
Leprous
Luxor, Köln
Upcoming Live
Graz 
Linz 
Salzburg 
Wien 
Aschaffenburg 
Berlin 
Bremen 
Düsseldorf 
Frankfurt am Main 
Köln 
Leipzig 
München 
Saarbrücken 
Stuttgart 
Weinheim 
Wiesbaden 
Aarburg 
Lyss 
Meyrin 
Pratteln 
Wetzikon 
Winterthur 
Zug 
Brescia 
Hluk 
Prag 
Ljubljana 
Statistics
6328 Reviews
780 Berichte
609 Konzerte/Festivals
Anzeige
15.03.2007: Metal (Annihilator)
Annihilator - MetalJeff Waters returns und mit ihm ein album mit dem vielsagenden Namen "Metal"!

anbei der offizielle Pressetext:

TRACK LISTING:

1)Clown Parade - f. Jeff Loomis (Nevermore)
2)Couple Suicide - f. Danko Jones (Danko Jones) und Angela Gossow (Arch Enemy)
3)Army Of One - f. Steve "Lips" Kudlow" (Anvil)
4)Downright Dominate - f. Alexi Laiho (Children Of Bodom)
5)Smothered - f. Anders Bjorler (The Haunted)
6)Operation Annihilation - f. Michael Amott (Arch Enemy)
7)Haunted - f. Jesper Stromblad (In Flames)
8)Kicked - f. Corey Beaulieu (Trivium)
9)Detonation - f. Jacob Lynam (Lynam)
10)Chasing The High - f. Willie Adler (Lamb Of God)

Bonus "Best of" CD - Limited Edition:

Songs:
Carnival Diablos
Time Bomb
Blackest Day
My Precious Lunatic Asylum
Shallow Grave (Live)
Murder
Tricks And Traps
Refresh The Demon
Ultra Paranoia
King Of The Kill
Second To None

+ DVD Trailer für "Ten Years In Hell"

Overview:

Annihilator gilt unter Fans und Fachleuten gleichermaßen als Paradebeispiel einer intelligenten, Schweiß treibenden und immer wieder überraschenden Metal-Formation, die in den zurückliegenden Jahren gleich mehrere Klassiker vom Schlage Alice In Hell, Never, Neverland, King Of The Kill, Carnival Diablos oder Schizo Deluxe veröffentlicht hat. Nach einem Jahr produktiver Arbeit werden Annihilator im April 2007 Metal veröffentlichen.

Metal‘s zehn neue Tracks wurden durch Waters (der im Studio Gitarre und Bass übernahm und zudem ein Stück selbst eingesungen hat), Schlagzeuglegende Mike Mangini und Dave Padden (den langjährigen Annihilator-Sänger und Tourgitarristen/Frontmann) eingespielt. Metal zeichnet sich ausserdem durch sensationelle Beiträge von einigen Metal-Grössen und Freunden Annihilators wie Alexi Laiho (Children Of Bodom), Danko Jones, Michael Amott und Angela Gossow (Arch Enemy), Corey Beaulieu (Trivium), William Adler (Lamb Of God), Jeff Loomis (Nevermore), Jesper Strømblad (In Flames), Steve ´Lips` Kudlow (Anvil), Anders Bjørler (The Haunted), Mike Mangini (Steve Vai, Extreme, Annihilator), Jacob Lynam (Lynam) und mehr aus.

Angesichts solch grandioser Vorzeichen sollte man Waters Worten Glauben schenken, wenn er behauptet: „Metal wird als eines der coolsten Gitarrenalben aller Zeiten bekannt werden und ist gleichzeitig die stärkste Scheibe meiner Karriere. So etwas kann man nicht planen, es passiert ganz einfach.“

Jeff Waters sagt über den schlichten aber aussagekräftigen Albumtitel Metal: „Die neue Scheibe erinnert mich an die vier ersten Annihilator-Veröffentlichungen. Man könnte denken, dass ich mich künstlerisch rückwärts orientiere. Dabei ist genau das Gegenteil der Fall. Fakt ist dennoch, dass ich die neuen Songs wieder in der Manier der frühen Annihilator-Werke komponiert habe. Das Album kombiniert die verschiedenen Stilrichtungen Heavy Metals auf unsere Art. Annihilator Metal.“

Im April bereits starten Annihilator als very special guest von Trivium auf eine große Europatournee. Mehr als 40 Konzerte umfasst die bis in den Juni andauernde Konzertreise, bei der Waters & Co. in Ländern wie Deutschland, England, Belgien, Holland, Finnland, Schweden, Dänemark, Österreich, Italien und Frankreich spielen werden. Festivalauftritte werden folgen.

Recording Line-Up:

Dave Padden: lead and backing vocals
Jeff Waters: lead and rhythm guitars, bass guitar, lead vocals on " Operation Annihilation", backing vocals
Mike Mangini: drums

Touring Line-Up:

Dave Padden: vocals and rhythm guitar
Jeff Waters: vocals and lead guitar
Brian Daemon: bass
Alex Landenburg: drums

Tourdates:
ANNIHILATOR
(als special guest auf der TRIVIUM-Tour)

30.04. D-Herford - Club X
11.05. D-Hamburg - Grosse Freiheit
12.05. D-Berlin - Postbahnhof
15.05. D-Stuttgart - Longhorn
16.05. D-Wiesbaden - Schlachthof
17.05. D-Köln - E-Werk
19.05. D-Dresden - Alter Schlachthof
20.05. D-München - Georg Elser Halle
21.05. A-Wien - Planet Music
22.05. A-Linz - Posthof
26.05. CH-Fribourg - Fri-Son
27.05. CH-Zürich - Rohstofflager

Quelle: SPV
Annihilator im Internet
Mehr von Annihilator
News
28.10.2017: Zweite "For The Demented" Hörprobe
12.09.2017: Neues Album und Tour
30.11.2016: Trailer zu fettem Live-Package.
07.10.2015: Cooles Video zu "Snap"
18.08.2015: Nächste "Suicide Society" Hörprobe als Lyric-Clip.
05.08.2015: "Suicide Society" Videoclip online.
03.06.2015: Coole "Suicide Society" Hörprobe und Albuminfo.
25.12.2014: Waters holt C. Pharr für "70000 Tons Of Metal"
16.12.2014: 2015 live im Komma Wörgl.
18.09.2013: Stellen "No Way Out" Videoclip vor.
12.06.2013: "Feast" erscheint im August. Neuer Song online.
01.06.2013: Massenhaft Europatourdates 2013.
27.09.2011: Über Enter Sandman & Never, Neverland
09.04.2011: Videointerview von der Musikmesse Frankfurt
23.09.2010: "Total Annihilation" Compilation gratis im Netz.
28.04.2010: Waters und Mannen stellen neuen Song vor.
18.03.2010: "Annihilator" kommt im April.
09.03.2010: Erste Albumnews
23.10.2009: "Live At Masters Of Rock" DVD Infos.
05.10.2009: Neue Live CD und DVD
19.02.2007: das beste Album aller Zeiten?!?
06.02.2007: Neues Album & Tour mit Trivium
19.10.2006: Bergquist`s neue Pfade
11.08.2005: Unkaputtbar!
27.03.2004: Jeff Waters Autogrammstunde
08.03.2004: CD kommt im Mai
22.05.2003: Wechsel am Mikro
18.11.2002: Bei AFM Records
01.08.2002: Zu wenig getrunken
14.05.2002: Live CD und DVD
05.03.2002: 5 Konzerte in Österreich
Reviews
30.09.2015: Suicide Society (Review)
15.05.2010: Annihilator (Review)
25.04.2007: Metal (Review)
10.02.2006: Ten Years In Hell (Review)
28.12.2005: Schizo Deluxe (Review)
17.05.2004: All For You (Review)
27.09.2003: Alice In Hell (Classic)
16.04.2003: Double Live Annihilation (Review)
04.03.2002: Waking The Fury (Review)
Tour
20.11: Testament, Death Angel, Annihilator @ Arena, Wien
22.11: Testament, Death Angel, Annihilator @ Schlachthof, Wiesbaden
23.11: Testament, Death Angel, Annihilator @ Backstage, München
24.11: Testament, Death Angel, Annihilator @ Garage, Saarbrücken
25.11: Testament, Death Angel, Annihilator @ LKA Longhorn, Stuttgart
26.11: Testament, Death Angel, Annihilator @ Kino Siska, Ljubljana
27.11: Testament, Death Angel, Annihilator @ Löwensaal, Nürnberg
28.11: Testament, Death Angel, Annihilator @ Z7, Pratteln
30.11: Testament, Death Angel, Annihilator @ Estragon Club, Bologna
01.12: Testament, Death Angel, Annihilator @ Live Music Club, Trezzo sull'Adda (Mailand)
02.12: Testament, Death Angel, Annihilator @ Fri-Son, Fribourg
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden...
Beast In Black - BerserkerBleeding -  ElementumDr. Living Dead! - Cosmic ConquerorCannibal Corpse - Red Before BlackVoyager - Ghost MileMyrkur - Mareridt In Aevum Agere - From The Depth Of Soul Coldspell -  A New World AriseGwar - The Blood of Gods Vanish - The Insanity Abstract
© DarkScene Metal Magazin