HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Nordic Union
Second Comming

Review
Artillery
The Face Of Fear

Review
Bad Butler
Not Bad At All

Live
03.11.2018
Accept
Schlachthof, Wiesbaden

Review
Powerwolf
The Sacrament Of Sin
Statistics
5815 Reviews
457 Classic Reviews
276 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Primal Fear - Apocalypse (CD)
Label: Frontiers Records
VÖ: 10.08.2018
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
MoshMachine
MoshMachine
(66 Reviews)
8.5
Moshmachine begibt sich auf eine "runde" Geburtstagsfeier und mischt sich unauffällig unter's feiernde Volk. Wen oder was es zu feiern gibt? Nicht Weniger als zwei mehr als überzeugende Jahrzehnte des deutschen Metal-Geschwaders namens Primal Fear!

Seit zwanzig Jahren kreist der Seel Eagle nun also schon über die Häupter der bangenden Fraktion. Seit zwanzig Jahren schon bescheren uns die Mannen um Ralf Scheepers und Mat Sinner eine gelungene Metal-Keule nach der nächsten. Und auch zu diesem Jubiläum beschenken uns die Musiker mit dem fetten Adler als Bandlogo mit einem neuen Album. Ja richtig gelesen. Wo viele Bands dem Anlass halber schnöde Re-Releases, Best-of oder Live Alben in die Läden hieven, schmettern uns Primal Fear einen neuen Silberling vor den Latz, der auf den Namen "Apocalypse" getauft ist. Los geht's auch gleich nach dem Intro mit "New Rise", das auch schon ordentlich über einen hinweg fegt. Eine Metal-Nummer in Reinkultur, mit richtig coolem "OOOHHHH"-Mittelteil. Weiter geht es mit "He Ritual": Was für ein Mosher! Die Nummer schlägt ein wie der Nackenhieb des Adlerflügels. "King Of Madness" beginnt dann locker, um sogleich ordentlich aus den Boxen zu grooven. Eine Hymne, die Nüsse knackt.

Riffs intonieren "Blood, Sweat, Sea & Fear", nach zwei Nackenbrechern dann erstmals ein etwas schnellerer Track zu dem sich mit "Supernova" auch wieder eine klasse Halbballade gesellt. Nicht nur dem geneigten Hörer stellt es die Gänsehaut auf, nein auch dem mächtigen Adler sträubt sich das Gefeder. "Hai To The Fear" ist dann wieder ein amtlicher Stampfer und eine gekonnte Live-Abrissbirne vom Allerfeinsten, bevor mit "Hounds Of Justice" wieder eine ordentliche Metal-Watschn ausgefasst werden darf. Die Riffs pfeifen, die Drums wummern und das Tempo lädt zum Abbangen ein. "Eye Of The Storm", die zweite, episch getragene Halbballade mit wunderschönen Melodien, stellt mit knapp neun Minuten Mammuttrack auf "Apocalypse" dar. Ein mystischer Song mit viel Atmosphäre, auf den "Cannonball" nochmals aus allen Rohren feuern darf, um den absolut gelungenen Abschluss dieses Jubiläumsalbums zu markieren.

Primal Fear standen, stehen und werden auch bis in alle Ewigkeit immer für schnörkellosen Metal stehen und dürfen sich ohne Wenn und Aber zu den ganz Großen im Geschäft zählen. Ralf Scheepers singt nach über zwanzig Jahren immer noch wie ein Jungspund und man merkt der Band auch immer noch die Spielfreude an. "Apocalypse" fegt einfach nur fett und obendrein ordentlich saftig produziert aus den Boxen.

Auch wenn "Apocalypse" meiner Meinung nach nicht ganz an die beiden Vorgänger "Devilvering The Black" und "Rulebreaker" anknöpfen kann, besteht im Hause Primal Fear auch nach zwei Dekaden bei Weitem keine Gefahr, dass der mächtige Seel Eagle ins Straucheln gerät und abzustürzen droht.

Fazit Moshmachine: 8,5 von 10 Flügelschlägen des mächtigen Adlers, der immer noch unkaputtbar gen Sonne fliegt.



Trackliste
  1. pocalypse (Intro)
  2. New Rise
  3. The Ritual
  4. King Of Madness
  5. Blood Sweat & Fear
  6. Supernova
  1. Hail To The Fear
  2. Hounds Of Justice
  3. The Beast
  4. Eye Of The Storm
  5. Cannonbal
Mehr von Primal Fear
Reviews
18.12.2017: Best Of Fear (Review)
14.01.2016: Rulebreaker (Review)
19.01.2014: Delivering the Black (Review)
26.01.2012: Unbreakable (Review)
12.06.2010: Live In The USA (Review)
26.05.2009: 166 Before The Devil Knows You (Review)
21.09.2007: New Religion (Review)
28.10.2005: Seven Seals (Review)
04.02.2004: Devils Ground (Review)
05.06.2002: Black Sun (Review)
News
30.07.2018: Pretty Maids, Primal Fear und CoreLeoni beim KNOCK OUT bestätigt
29.06.2018: Neues Video zu King Of Madness
25.05.2018: Lyric-Clip zu starker, neuer Single
20.01.2016: Zeigen und fetten "Angels O Mercy"- Videoclip.
01.12.2015: "In Metal We Trust" als nächste Hörprobe.
16.11.2015: Video zum neuen Mosher "The End Is Near".
11.11.2015: "Rulebreaker" Trailer und Albuminfo.
20.10.2015: Hammertour mit Brainstorm und Striker!
09.09.2015: "Rulebreaker" erscheint im Jänner.
31.01.2014: Clip zum fulminanten Opener der neuen Scheibe.
13.12.2013: Tourdaten und weitere Albuminfos.
02.12.2013: Stellen den neuen Videolcip vor.
05.11.2013: Alle Albuminfos und Trailer.
06.10.2012: Stellen den "Strike" clip vor.
31.01.2012: Stürmen mit Unbreakable die deutschen Charts
19.12.2011: Neuer Song "Metal Nation" im Stream.
06.12.2011: "Bad Guys Wear Black" Videoclip.
13.11.2011: Stellen "Bad Guys Wear Black" Single vor.
20.12.2010: Ralf Scheepers präsentiert erstes Soloalbum.
21.07.2010: Europa Tour mit Österreich Besuch.
27.04.2010: Infos zur DVD und Live CD
01.03.2010: Scheepers Soloalbum, Live DVD und Tour.
09.01.2010: Kommen mit erster Live DVD geflogen.
07.08.2009: Ralf Scheepers nimmt Soloalbum in Angriff
17.05.2009: "Six Times Dead" Videoclip.
28.03.2009: Cover, Tracklist und erste Songs zu "16.6.".
24.03.2009: "Before the devil knows you‘re dead!" Details
03.01.2009: Die neue Scheibe kommt im Mai.
04.12.2008: Ganze 14 Tracks stehen schon!
06.04.2008: Beklaut und angespien?
04.03.2008: Stefan Leibing steigt aus
30.06.2007: Vorab- Soundsamples
17.03.2005: unterschreiben neuen Vertrag
12.07.2004: Videoclip
17.02.2004: Headliner der W:O:A Roadshow
17.01.2004: Neue Songs
10.11.2002: Wechsel an der Gitarre
29.05.2002: Auf Viva Plus
24.05.2002: Gäste bei VIVA Plus
07.05.2002: Platz 55 in den Charts
Interviews
05.02.2016: Wir werden unseren Wurzeln immer treu bleiben!
Nordic Union - Second CommingArtillery - The Face Of FearBad Butler - Not Bad At AllPowerwolf - The Sacrament Of SinDeicide - Overtures Of BlasphemyU.D.O. - SteelfactoryStriker - Play To Win LPStriker - Play To WinIronflame - Tales of Splendor and SorrowWarrel Dane - Shadow Work
© DarkScene Metal Magazin