HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Vederkast
And In The Abyss They Sleep

Review
Avantasia
Moonglow

Special
Sanhedrin

Review
King Diamond
Songs For The Dead (Live)

Review
Beartooth
Disease
Upcoming Live
Salzburg 
Wien 
Frankfurt am Main 
Hamburg 
Köln 
Lindau 
München 
Nürnberg 
Statistics
5854 Reviews
457 Classic Reviews
276 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Thulcandra - Under A Frozen Sun (CD)
Label: Napalm Records
VÖ: 30.09.2011
MySpace
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
RedStar
RedStar
(243 Reviews)
8.0
Steffen Kummerer (Obscura) als treibende Kraft ist mit Thulcandra angetreten, das Gedächtnis an den urwüchsigen Geist der Anfänge der schwedischen Vermählung von Black und Death Metal im Stile von Dissection oder Necrophobic wachzuhalten, woraus die Deutschen auch keinen Hehl machen (siehe u.a. auch das Albumcover von Dissection-Stammpinsler Kristian Wåhlin/Necrolord). Die Ludwig – Brüder Sebastian und Tobias von Helfahrt komplettierten das Düsterensemble und fanden eine neue Spielwiese. Mit Session-Drummer Seraph und V. Santura (der dem Album mit viel Atmosphären- und Zeitgeistverständnis wieder einen standesgemäßen Sound verpasste) - beide von Dark Fortress - holte man weitere bayrische Profis und Szenekenner an Bord.

Nach dem vielbeachteten "Fallen Angels Dominion"-Debüt und überzeugenden Auftritten beim Winterbattle in Rosenheim (mit Dark Fortress & den tollen Sear Bliss) oder erst vor kurzem im Innsbrucker pmk (mit Abigail Williams) legen die Münchner nun mit "Under A Frozen Sun" einen weiteren nächtlichen Schneesturm nach. Im kalten Mondlicht der Eiswüste legen Hymnen wie "In Blood And Fire" ihr frostiges, dennoch sehr melodie- und harmonieorientiertes Mäntelchen um den freudig schaudernden Zuhörer. Die typische schwarze Raserei und epische Hymnik wird durch die Professionalität und Erfahrung der Beteiligten sowie die gewonnene Studio- und Liveerfahrung einer zusätzlichen Veredelung zugeführt, so dass Frostperlen wie "Black Flags Of Hate" oder "Aeon Of Darkness" noch schwärzer und matter glänzen. Stilsicher und traditionsgemäß findet sich neben dem auch live gern dargebotenen "The Somberlain" mit Unanimated´s "Life Demise" wiederum eine Genreperle als Rausschmeißer auf dem Album.

Für alle, die Dissection schmerzlich vermissen ein Pflichtalbum, für alle, die die Schweden bisher nicht kannten ein ideales Album zum Herantasten an diese Ausnahmeband. Thulcandra hüten weiter die schwarze Flamme!

Trackliste
  1. In Blood And Fire
  2. Black Flags Of Hate
  3. Ritual Of Sight
  4. Under A Frozen Sun
  1. Aeon Of Darkness
  2. Echoing Voices (A Cold Breeze Of Death)
  3. Gates Of Eden
  4. Life Demise (Unanimated Cover)
Mehr von Thulcandra
Vederkast - And In The Abyss They SleepAvantasia - MoonglowKing Diamond - Songs For The Dead (Live)Beartooth - DiseaseMandrah - The Other SideWithin Temptation - ResistPandorium - The Eye Of The BeholderShelton Chastain - The Edge Of SanityOverkill - The Wings Of WarShumaun - One Day Closer to Yesterday
© DarkScene Metal Magazin