HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Alter Bridge
Walk The Sky

Review
Savage Messiah
Demons

Review
Running Wild
Crossing The Blades

Review
Tarja
In The Raw

Review
Ivory Tower
Stronger
Upcoming Live
München 
Zürich 
Statistics
5983 Reviews
457 Classic Reviews
279 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Serenity - Words Untold & Dreams Unlived (CD)
Label: Napalm Records
VÖ: 27.04.2007
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
Werner
Werner
(1026 Reviews)
8.5
... Tirol isch lei oans, isch a Landerl a kloans ...

Zwar stammt diese über unsere Grenzen berühmte Textzeile nicht aus meiner Feder, sondern aus jener des Volksschriftstellers Sebastian Rieger alias Reimmichl, aber es lässt sich im Kontext dieser Review wohl kaum leugnen, dass da etwas Bestimmtes in der hoch geschätzten Tiroler Berg- & Metal Luft lag. Länger schon. Denn Serenity Sänger Georg Neuhauser schenkte mir bereits im Herbst 2006 eine gepflegte Kostprobe der Tracks ein, die nach einem erwartungsgemäß astreinen Finnvox (Pre-) Mix im hohen Norden nach kurzer Zeit wieder den Weg zurück ins heilige Land fanden ... und den Schreiber vorliegender Zeilen ziemlich beeindruckten. Wie wichtig diese – nicht gerade als Low- Budget Sache zu bezeichnende – Investition sein wird, kann man heute schwer prognostizieren, aber Fakt ist: dank der fetten Gesamtproduktion (auch Dreamscape's Jan Vacik, wiederum für Recordings zuständig, sei genannt) kommen alle songwriterischen Stärken und technischen Feinheiten des Quintetts auf "Words Untold & Dreams Unlived" zur vollen und vor allen Dingen verdienten (!) Geltung. Nach dem endgültigen Abschied der Salzburger Stigma IV sind es fortan unsere fünf vorbildlich professionell agierenden Boys, die das Aushängeschild im Genre Melodic/Power Metal für Österreich in den Händen halten und dies hoffentlich mit selben Enthusiasmus noch lange Zeit tun werden. Die Songs waren bzw. sind infolge Live- Präsenz und privater Auditions für unser einen zwar nicht mehr ganz brandaktuell, was allerdings der ehrenhaften Aufgabe, hierzu ein paar Worte zu verewigen, nicht wirklich hinderlich schien.

Der besagte Enthusiasmus spiegelt sich demnach in allen Segmenten dieses Debütwerks wider: seien es die Songs an sich und all ihre akribisch arrangierten Details, seien es die liebevoll ausgearbeiteten Lyrics, sei es das wundervolle Seth Artwork mitsamt Booklet Design, oder letzten Endes diese schon erwähnte Soundproduktion, die keine Wünsche offen lässt. "Canopus 3", der orientalisch verführerische, im Refrain beschleunigte Opener, repräsentiert vom Fleck weg sämtliche Tugenden der Band, nämlich technisch versierte Kost, gut durchdachtes Songwriting, üppige Melodien und vor allem dieses gewisses Etwas, was leider vielen Genre Mitstreitern in Zeiten wie den heutigen irgendwie vorenthalten bleibt. Und so sind es in weiterer Folge Tracks wie der, an Blind Guardian (u. a. die Chöre betreffend) erinnernde, am Ende gar zu Savatage schielende (ja, genau, diese eine "Chance" Vocalline ist gemeint ...) "Reduced To Nothingness", das in ähnlich Kerbe schlagende, allerdings vertracktere, im ruhigen Mittelteil von zarten Streichern gezierte "Circle Of My 2nd Life", die schon länger bekannten, jetzt zusätzlich verfeinerten "Engraved Within" (Mario verleiht dem Song anhand seiner flüssigen Piano Läufen zusätzlich Dramatik!), das Hitverdächtige und fast schon als „runderneuert“ zu bezeichnende "Forever", das seit jeher für mich sehr starke "Dead Man Walking", das packende, mit dezenten Kamelot Zitaten versehene "From Where The Dark Is Born" oder zu guter letzt "Thriven", die ebenso und ganz problemlos jene löblichen Attribute ans Tagelicht befördern. Zur Vervollständigung sollte man noch die beiden Instrumentalstücke "Words Untold" und "Dreams Unlived" anführen, die quasi als wohl durchdachte Brücken der Besinnung zwischen den härteren Vertonungen fungieren.

Zweifelsohne ein (erwartet) starker Einstand der Herren Neuhauser, Schipflinger, Hirzinger, Holzknecht & Buchberger, die hier endlich ihr ganzes Potential ausschöpfen konnten. Daher darf man jetzt echt gespannt sein, wie weit sich "Words Untold & Dreams Unlived" auf internationaler Ebene bewähren wird – im Vergleich zu manch anderen „gesignten“ Bands sollte dies aber keine zu große Hürde darstellen. Nun ... was sagt der Billa-Hausverstand? Du sollst Dir als Herz und Nieren geprüfter Traditionsmetaller "Words Untold & Dreams Unlived" einverleiben und das nächste Konzert der Jungs unbedingt angucken, oder, um den A. Hofer zu zitieren:

Mander, es isch Zeit ...!
Trackliste
  1. Canopus 3
  2. Reduced To Nothingness
  3. Words Untold
  4. Circle Of My 2nd Life
  5. Engraved Within
  6. Forever
  1. Reinhören
  2. Dreams Unlived
  3. Dead Man Walking
  4. From Where The Dark Is Born
  5. Thriven
Mehr von Serenity
Reviews
12.02.2016: Codex Atlanticus (Review)
14.03.2013: War Of Ages (Review)
24.02.2011: Death & Legacy (Review)
13.08.2008: Fallen Sanctuary (Review)
27.04.2007: Words Untold & Dreams Unlived (1) (Review)
25.04.2005: Engraved Within (Unsigned)
22.08.2003: Starseed V.r. (Unsigned)
News
29.11.2019: Stilvolles Video als Albumvorbote
19.10.2017: Zeigen nächsten üppigen Clip zu "United"
30.09.2017: Schöner Videoclip mit Schwertern, Fahnen und Schildern...
21.08.2017: Artwork und Tracklist zu "Lionheart"
29.01.2016: 'Spirit In The Flesh'-Video
08.01.2016: CD-Releaseparty mit Darkwell im pmk Innsbruck.
09.12.2015: Bombastischer "Iniquity" Lyric-Clip.
30.10.2015: Zeigen "Codex Atlanticus" Artowrk und Infos.
07.10.2015: Doppel-Headlinertour mit Xandria im Februar.
04.02.2015: Gitarrist und Songwriter Thomas verläßt Band!
30.03.2013: Stellen den "Wings Of Madness" Clip vor.
21.01.2013: Stellen weiblichen Bandzuwachs vor!
15.01.2013: "War Of Ages" erscheint im März!
19.11.2012: Europa Tour mit Visions Of Atlantis und Souldrinker.
30.10.2012: Mario Hirzinger verläßt die Band.
19.09.2012: Räumen beim ProgPower USA ab!
03.12.2011: "When Canvas Starts To Burn" in voller Pracht.
14.11.2011: Opulenter Clip zu "When Canvas Starts To Burn".
11.11.2011: Stellen zweiten "Death & Legacy" Videoclip vor.
01.03.2011: Jede Menge Tourdaten mit Epica, Delain ud Leaves Eyes.
25.01.2011: Aufwändiger Videoclip zu "The Chevallier" online!
24.01.2011: Stellen die "Serenade Of Flames" Single vor.
08.01.2011: Neuer "Death & Legacy" Videoteaser online.
22.12.2010: Brandneue Webpage und Höreindrücke online.
18.12.2010: Weitere Infos und Tracklist zu "Death & Legacy".
04.10.2010: Supporttour mit Delain im Frühjahr.
26.08.2010: Bassist Simon Holzknecht verläßt die Band.
25.02.2010: Albumtitel, Infos zum Konzept und Einiges mehr.
29.12.2009: "Rust Of Coming Ages" in Guitar Hero
24.10.2009: A-capella-Version von "Velatum".
23.10.2009: Live Impressionen zu "Coldness Kills"
08.09.2009: Infos zum Konzert mit Edenbridge!
05.06.2009: Auf Europatour mit Threshold.
29.03.2009: Wegen Krankheit zwei England Shows gecanceled.
09.02.2009: Setlist der Kamelot Tour mitbestimmen.
05.01.2009: Tiroler Aushängeschilder laden zum Feste.
25.09.2008: Offizielle Releaseparty mit Live Gig im Komma!
21.09.2008: Video des ORF Berichtes unsrer Landmänner.
07.09.2008: "Fallen Sanctuary" Live Releaseparty im Komma.
19.07.2008: "Fallen Sanctuary" rückt immer näher.
17.07.2008: Brandneues Videoclip auf YouTube!
05.07.2008: Erste Eindrücke des "Velatum" Videodrehs!
02.06.2008: Trailer zu "Fallen Sanctuary" online!!
30.05.2008: Endlich wieder handfeste Neuigkeiten!
16.05.2008: Vollbracht, "Fallen Sanctuary" ist im Kasten!
07.05.2008: Haben ihr Album im Kasten!
20.03.2008: Tirols finest steckt mitten in der Arbeit!
29.12.2007: ...arbeiten am zweiten Streich!
18.06.2007: Tour mit KAMELOT fixiert!
09.06.2007: On tour with THRESHOLD
01.02.2007: Köstlichkeit in Kurzform!!!!
19.01.2007: Weitere Neuigkeiten und Details....
15.01.2007: Vertragsunterzeichnung fixiert!
11.09.2006: Ein Tiroler Rocktoberfest!
29.07.2006: erste österreichische Band im Finnvox?
24.04.2006: "Words Untold & Dreams Unlived" in Kürze "geburtsreif" ...
Interviews
13.08.2008: Mit Fallen Sanctuary zum Sturm an internationale Spitze
19.07.2008: Fallen Sanctuary: Pre-Listening Session
17.09.2007: Eiscreme, Gummibärchen & Himbeersaft
28.04.2005: !!! DIE HEIMISCHE METAL BAND DER STUNDE !!!
Alter Bridge - Walk The SkySavage Messiah - DemonsRunning Wild - Crossing The BladesTarja - In The RawIvory Tower - StrongerPretty Maids - Undress Your MadnessWednesday 13 - NecrophazeStatus Quo - BackboneExhorder - Mourn The Southern SkiesFighter V - Fighter
© DarkScene Metal Magazin