HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Doro
Forever Warriors - Forever United

Live
28.07.2018
Kissin' Dynamite
Waldfestplatz Rengsdorf, Rengsdorf

Review
Kissin' Dynamite
Ecstasy

Review
Mass
When 2 World's Collide

Review
Tad Morose
Chapter X
Upcoming Live
Wien 
Erfurt 
Statistics
5764 Reviews
456 Classic Reviews
275 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Masterplan - Mk II (CD)
Label: AFM Records
VÖ: 23.02.2007
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Review
DarksceneTom
DarksceneTom
(2824 Reviews)
8.0
Ich gebe zu ich war skeptisch! Skeptisch, ob Masterplan die Abgänge von Uli Küsch und vor allem Jorn Lande kompensieren würden, ohne ins Mittelmass abzudriften. Skeptisch ob die Überflieger an ihre bisherigen Glanztaten herankommen würden, und vor allem skeptisch, ob die Truppe um Roland Grapow weiterhin jene Eigenständigkeit und Größe bewahren würde, die sie bislang vom Rest des Genres abzuheben wusste und so einzigartig machte.

Ich gebe zu, meine Skepsis war unangebracht! Masterplan setzen genau da fort, wo sie mit "Aeronautics" aufhörten, zelebrieren unaufdringlich saftigen (die Produktion ist neuerlich ein Genuss!) , mit herrlichen Hard Rock Nuancen verzierten Power Metal ohne Kitsch, ohne sinnlosen Bombast und mit viel zwingender Klasse.
Selbst meine Wenigkeit als – spätestens seit ARK’s "Burn The Sun" - bekennender Jorn Fanatiker, muss eingestehen, dass Riot Shouter Mike diMeo seine Sache außerordentlich gut, fast überragend macht, sowohl die rockig bluesige Facette von Sir Lande würdig (teils fast verwechselnd ähnlich) interpretiert, als auch gefühlvolle Momente im Stile eines Doogie White (Cornerstone) oder Tony Martin einbringt. An dieser Stelle gibt’s also – nach kurzer Gewöhnungsphase wohlgemerkt – überhaupt nix zu meckern. Die Riffs donnern auch wieder vom allerfeinsten, die Rhythmusfraktion knallt und kracht in allen Facetten, die eine Musikrichtung hergibt und das Songwriting ist nahezu perfekt, weiß den Vorgänger streckenweise gar zu toppen. Melodiös und dennoch hart rockende Nummern wie die herrlich zeitlos geile Single „Lost And Gone“, das mit hymnenhaften Tastentönen unterlegte „I’m Gonna Win“ und vor allem das grandios massive und vor Kraft nur so strotzende „Masterplan“ – ein powervoller Brecher der Sonderklasse – wollen mir spätestens nach ihrem dritten Auftritt nicht mehr aus dem Hirn, fesseln, packen und begeistern schier restlos. Auch der Rest weiß trotz einiger „nur“ guter Songs absolut zu überzeugen und so bleibt mir eigentlich nicht mehr, als die Scheibe in einem Atemzug mit ihren beiden älteren Geschwistern zu nennen und festzustellen, dass der Erwerb des Silberlings völlig unumgänglich scheint.

"MK II" ist ein weiteres absolut tolles Album, einer der besten Bands unserer Zeit, das zwar – erwartungsgemäß - nie und nimmer an die Magie des Jahrhundertdebüts anschließen kann, seinem Vorgänger aber durchaus das Wasser reicht und die Masterplan Fans dieser Erde sicher nicht enttäuschen wird!

Trackliste
  1. Phoenix rising
  2. Warriors cry
  3. Lost and gone
  4. Keeps me burning
  5. Take me over
  6. I'm gonna win
  1. Watching the world
  2. Call the gipsy
  3. Trust in you
  4. Masterplan
  5. Enemy
  6. Heart of darkness
Mehr von Masterplan
Doro - Forever Warriors - Forever UnitedKissin' Dynamite - EcstasyMass - When 2 World's CollideTad Morose - Chapter XKeel - The Final FrontierThe Night Flight Orchestra - Sometimes the World Aint Enough Angelus Apatrida - Cabaret de la GuillotineToxik - III - WorksShadowkeep - ShadowkeepLords Of Black - Icons Of The New Days
© DarkScene Metal Magazin