HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Lordi
Recordead Live-Sextourcism in Z7

Review
Hollywood Vampires
Rise

Review
Twilight Force
Dawn Of The Dragonstar

Review
Sarcasm Syndrome
Thy Darkness

Review
Steel Prophet
The God Machine
Upcoming Live
München 
Statistics
271 Interviews
380 Liveberichte
180 Specials
Anzeige
Insanity Alert - Das Crossover-Spaß-Geschwader.
Insanity Alert - Das Crossover-Spaß-Geschwader.  
Insanity Alert haben das Zeug, "the next big thing" zu werden. Jeder Song ein Hit, jede Show ein Ereignis! Der Crossover Thrash der bodenständigen und sympathischen Jungs hat internationales Format und Klasse und Darkscene bittet die Band nun erstmals auf die "Couch"...
Bruder Cle
Bruder Cle
(8 Interviews)
Insanity Alert haben das Zeug, "the next big thing" zu werden. Jeder Song ein Hit, jede Show ein Ereignis! Mit nur einer Handvoll Songs von ihrem ersten Demo "First Diagnosis" und fetzcoolen Liveshows (zum Livebericht) haben der sympathische, holländisch-stämmige Punkveteran Kevin und seine Großteils von der Tiroler Thrashinstitution Indyus geborgten Jungs geschafft, alle Sympathien auf sich zu ziehen. Und jetzt steht mit der neuen EP "Second Opinion" der nächste Kracher am Start. Grund genug für einen ausführlichen Schwatz mit unseren local heroes.

Gerade stürzen sich unsere Ski-Athleten todesmutig über die Streif als an diesem Samstag Mittag die Klingel geht. Auf dem Weg zur Tür krieg ich gerade noch mit, wie es einen Schifahrer mittels Salto auf der bockharten Piste zerlegt. Ich fühle mich dabei irgendwie unangenehm an meine selige Katze erinnert, die beim Hören einer Insantiy Alert-Scheibe einen …ähem… Unfall hatte (zur legendären "Kurzgeschichte"…) Rest in peace, Schnurli!

Tja, und wer steht vor der Tür? Kevin und Klemi von genau dieser Band….
"Hääääyyyy, Brudddahhh Clääääh" begrüßt mich der sympathische Frontmann Kevin stürmisch und Drummer Klemens stolpert genauso gut gelaunt hinterher. Natürlich gibt es Bier im Kühlschrank und eine Minute später dröhnt auch schon die neue Scheibe durch die Lautsprecher.
"Scheiiiiiße, ich will dehhhhn Fernsääääher…!"
Kevin zeigt sich von ORF 1 HD begeistert.
"as gucken wir daaaah????"
Aber die Ablenkung wärt nur kurz und schon sind wir mitten im Plaudern über Metal, Punk, Gott, die Welt und "Second Opinion" - der neuen EP, die dieser Tage auf Vinyl und Download erscheinen wird.



DarkScene: Kevin, Ihr seid momentan irre präsent, tourt kreuz und quer durch Europa. Was treibt Euch denn so an?

Kevin: wir sind einfach der Meinung, dass wir jetzt was reißen können. Und es macht einfach verdammt viel Spaß. Wir sind mega-zufrieden mit den Releases, den Liveshows. Ganz ehrlich: vielleicht waren ein oder zwei etwas schlechter besucht, aber meistens war es einfach nur super – egal, ob wir im Vorprogramm oder mit unserer eigenen Headliner-Show aufgetreten sind. Das motiviert voll.

DarkScene: Für alle, die Euch noch nicht so gut kennen – es gibt Euch ja noch gar nicht so lange und die Bandgründung war irgendwie so eine Art Zufall, oder?

Kevin: Genau! Ich habe 20 Jahre lang in Bands gespielt und bin dann durch meine Freundin nach Tirol gekommen, wo ich die Jungs kennen gelernt habe. Dann hab ich auch wieder angefangen, das ganze alte Metalzeugs zu hören. Es war einfach crazy. Wir haben ein wenig gejammt und schon ein Jahr bevor wir die Band überhaupt gegründet haben, hatten wir schon ein Shirt, haha. Weißt Du, wenn Du so lange Musik machst wie ich, dann hast Du eine gewisse Erwartungshaltung, willst schnell mal abchecken, wo die Möglichkeiten liegen, wie weit man es bringen kann. Aber mit Insanity Alert hat es einfach nur extrem viel Spaß gemacht im Proberaum…

Klemi: Genau. Am Anfang stand ganz klar der Spaß. Wir hatten und haben immer noch gute Parties im Proberaum.

Kevin: …und dann kam die Chance mit der Show mit Suicidal Tendencies und wir haben spontan gesagt, das machen wir. Spontaneität ist sowieso unsere Stärke. "Run To The Pit" haben wir zum Beispiel beim Rauchen hinter einer Kirche geschrieben. Einer hatte die Idee und wir haben das sofort umgesetzt.



DarkScene: Und die Resonanzen auf das erste Demo waren ja ziemlich geil, oder?

Kevin: Ja, Wahnsinn. Wir haben das ja aus Kostengründen einfach live eingespielt. Wir haben die CD da eingespielt, wo auch schon Indyus zwei CDs aufgenommen haben und wir bekamen tolle Reaktionen aus Südamerika, Indonesien, etc. Apropos Indonesien – da gibt es eine ziemlich geile Szene. Und dann kamen die Downloads. Mittlerweile sind es schon viele Tausende. Und wir haben auch über 10000 You-Tube-Zugriffe. In der Zwischenzeit haben wir uns dadurch ein kleines Netzwerk aufgebaut, z. B. in Italien. Schon geil.

DarkScene: die neuen Songs habt ihr aber nicht mehr live eingespielt, oder?

Klemi: nein, das war ganz anders. Der Produzent Carlo "Leatherface" aus Mailand hat uns kontaktiert und gefragt, ob er eine 7“EP von uns raus bringen darf. Dafür hat er uns gratis Aufnahmen angeboten. Also sind wir nach Mailand in dieses Toxic Basement-Studio und haben in einem Tag die EP aufgenommen.

Kevin: Wir waren so gut drauf, dass wir alles in drei Tagen geschafft haben. Wir haben zu viel Espresso gesoffen…



DarkScene: "Second Opinion" klingt viel mehr Metal als "First Diagnosis" - war das beabsichtigt?

Kevin: Ja, wir wollten die Balance haben. Ich höre seit drei Jahren fast nur noch Metal. Wir hatten diesmal auch viel mehr Zeit, so dass ich diese ganzen Metalscreams zig Mal probieren konnte, bis ich es hinbekommen habe. Und das ganze ist natürlich auch spielerisch sehr viel tighter.

Klemi: Dave, unser Gitarrist, ist natürlich auch durch und durch Metaller und ich spiele gerne schnelle Doublebass. Wir waren auch super fokussiert.

Kevin: aber das Sofa dort war total Scheiße, so eine Holzbank und wir hatten echt zu viel Espresso. Außerdem habe ich drei Tage lang mit einem fremden Mann im Bett geschlafen, shit! Mann…ich liebäääh Fernsääähen (glotzt wieder auf die Mattscheibe)…



DarkScene: Aber Punk und HC spielt in Eurer Musik doch eine große Rolle?

Kevin: Klar, ich spiele schon seit 17 Jahren in Apers, einer Ramones-style Punkband. Sehr old school. Das macht mir auch sehr viel Spaß. Angefangen haben wir als ich noch auf der Uni war und zu der Zeit haben wir sage und schreibe zwischen 130 und 150 Shows pro Jahr gespielt. Gerade für diese Art "Hey! Ho!"-Punk gibt es eine eingefleischte Szene. Wir haben schon für den Ramones-Fanclub in Japan gespielt oder auf einem großen Festival in Sizilien. Ähnlich wie in der Underground-Metal-Szene gibt es da auch Shows zu denen 500-1000 Leute kommen. Es macht immer noch viel Spaß, aber beim Saufen merkst Du, ob Du 25 oder 35 bist, haha…

Klemi: Auch unser Bassist hört gerne HC und Punk und auch ich hab bis ich so 19, 20 war nur so was gehört. Tja, bis mich dann Metallica mit Metal angefixt haben…

Kevin: ich höre gerne ABBA. Die sind besser als die Beatles. Fuck Slipknot, go Abba“ sag ich immer. Das Riff von "God save the queen" ist von ABBA geklaut. Oder war das "Anarchy in the UK"?



DarkScene: Größere Labels haben bei Euch aber bislang noch nicht angeklopft, oder?

Kevin: Noch hatten wir keine Anfragen und auf das was wir geschickt haben, gab es auch noch keine Reaktionen. Aber ich denke, es gibt momentan so viele junge und gute Bands, dass es richtig schwer ist. Ich bin mir aber sicher, wenn wir weiter hart arbeiten, dann ergibt sich was.

DarkScene: Eine Frage brennt mir noch unter den Nägeln. Nachdem ein paar von Euch auch in Indyus spielen – gibt es da keine zeitlichen Probleme und lästige Überschneidungen?

Klemi: Nö, überhaupt nicht. Wir haben denselben Proberaum. Dave und ich sind sowieso dauernd dort. Das Grundgerüst der Band ist also ähnlich, nur der Sound verschieden. Also, alles kein Problem.

DarkScene: Ich nehme an, Eure Songs entstehen auch hauptsächlich dort, oder?

Klemi: Meistens kommt jemand mit einer Songidee oder einem Riff in den Proberaum oder Kevin kommt mit einem Text…

Kevin: Ja, ich habe oft solche Ideen, die ich dann aufs Handy singe oder mir sonst wie merk. Das schick ich dann dem Dave. Der schickt mir dann meistens irgendwelche Riffs und ähnliches zurück. Nachdem die Jungs drei- bis viermal die Woche im Proberaum sind, geht dann meist schnell was weiter.



DarkScene: Kevin, Du bist der Franky Schinkels des Crossover-Thrash…

Kevin: Haha, das höre ich überall. Auch in meinem Stammlokal, dem "Muskete". Die sagen dort alle ich sei der Franky Schinkels. Er kommt ja auch aus Rotterdam, so gesehen passt dass. Er hat nur einen Wiener und ich einen Tiroler Dialekt….verdammt, ich will däääähn Fernsääääha….

DarkScene: Mit welcher Band würdet ihr am liebsten touren?

Kevin: Slayer - aber da habe ich gehört, das sei ziemlich anstrengend, da deren Fans so hart auf den Headliner warten. Municipal Waste wären geil, aber da würden wieder alle sagen, wir seien eine Kopie. Hm….Havoc, Gama Bomb, Toxic Holocaust...Hauptsache eine Band, mit der man feiern kann und die in etwa gleich alt sind. Das wär super.

Klemi: Pantera wäre ein Traum… geht aber natürlich nimmer. Hm….Suicidal Tendencies vielleicht, aber da ist es halt ähnlich wie bei Slayer.

DarkScene: Irgendwelche Festivals geplant?

Kevin: ich bin an einem im März dran, da spielen Testament und Death Angel - das wäre ideal. Dann wäre da noch so ein Thrash/Crust/Crossover/HC-Festival in Tschechien und eines in Oldenburg in Norddeutschland. Mal schauen, was so rumkommt.



DarkScene: Dann war es natürlich Zeit für eine Runde Heavy Metal-Brainstorming…here we go:

Suicidal Tendencies:
Klemi: "Join the army"!
Kevin: Mikey!

SOD:
Klemi: ein Rieseneinfluss – "speak english or die!"
Kevin: what’s that sound!

Possessed:
Klemi: auch saugeil…
Kevin: kenn ich nicht so gut!

Death:
Klemi: "Lack of comprehension"
Kevin: Jack Black, "The Pick Of Destiny".

Stagediven:
Klemi: mach ich hin und wieder auch.
Kevin: passiert bei mir jede Show - ich werde von der Bühne gezogen…

Wall of Death:
Klemi: gehört auch zu jedem Crossover –Pit. Bin da aber selten dabei, schau lieber zu.
Kevin: ich bin lieber an der Bar…

Dave Mustaine:
Klemi: Megadeth, Metallica, Riesengitarrist, Spider.
Kevin: er singt voll geil, aber wie er drauf ist und was er über Schwule sagt und so ist nicht so gut. Da finde ich Obama viel lustiger… Ach ja, das Video mit den Spiegeln find ich geil…

Holland:
Klemi: wird nie Weltmeister im Fussball…
Kevin: Kiffen…

Papst Benedikt XVI.:
Klemi: hab ich noch nie gehört!
Kevin: ich bin Protestant.



DarkScene: Und dann natürlich noch die "choice of death" – zwei Begriffe, einem muss der Vorzug gegeben werden…

King Diamond oder Mercyful Fate?
Klemi: Mercyful Fate
Kevin: King Diamond

Metallica oder Slayer?
Klemi: Metallica
Kevin: Slayer

Cannabis Corpse oder Cannibal Corpse?
Klemi: Cannabis Corpse aber Cannibal sind auch cool
Kevin: Cannabis Corpse

Thrash oder Hardcore?
Klemi: Thrash
Kevin: Thrash

Beer oder Bong?
Klemi: Bier
Kevin: Bong

Whiskey oder Vodka?
Klemi: Whiskey
Kevin: Vodka

Tulpen oder Holzschuhe?
Klemi: Tulpen
Kevin: Holzschuhe, ich hasse Blumen…

Satan oder Gott?
Klemi: Satan
Kevin: Satan

Kasspatzeln oder Tris?
Klemi: Kasspatzln, ich bin süchtig…
Kevin: Tris

Blond oder brünett?
Klemi: brünett
Kevin: blond

Arsch oder Titten?
Klemi: Arsch
Kevin: Arsch

Tod durch Zombie oder Vampir?
Klemi: Vampir
Kevin: Vampir

Allein im Dunkeln mit Schlangen oder Spinnen?
Klemi: finde ich beides nicht so geil…
Kevin: Schlangen



DarkScene: Das wars dann auch schon. Wir bedanken uns für das Interview und einen coolen Nachmittag und versprechen, den Weg einer der potentesten, besten und sympathischsten heimischen Bands weiter zuverfolgen.

In diesem Sinne: "Run To The Pit…Mosh For Your Life!"




Mehr von Insanity Alert
Lordi - Recordead Live-Sextourcism in Z7Hollywood Vampires - RiseTwilight Force - Dawn Of The DragonstarSarcasm Syndrome - Thy DarknessSteel Prophet - The God MachineMisery Index - Rituals Of PowerLicence - Never 2 Old 2 Rock (N.2.O.2.R.)Sabaton - The Great WarThe Rods - Brotherhood Of MetalBatushka -  Hospodi
© DarkScene Metal Magazin