HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Ivory Tower
Stronger

Live
21.11.2019
Queensryche
Rathaussaal, Telfs

Review
Pretty Maids
Undress Your Madness

Review
Wednesday 13
Necrophaze

Review
Status Quo
Backbone
Upcoming Live
Innsbruck 
Salzburg 
Augsburg 
Essen 
Lausanne 
Pratteln 
Statistics
5979 Reviews
457 Classic Reviews
279 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Status Quo - Backbone (CD)
Label: e-a-r Music
VÖ: 06.09.2019
Homepage | MySpace
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
MrBarnes
MrBarnes
(30 Reviews)
8.0
Im September veröffentlichten Status Quo ihr neues Studioalbum "Backbone", übrigens ihr 33. Album! Ein paar Skeptiker waren der Meinung, "Backbone" sei ein Album, das nach dem Tod von Rick Parfitt 2016 nicht umsetzbar sei. Das Gegenteil ist der Fall: Die Band ist stark, unterstützt sich gegenseitig und hält zusammen.

"Backbone", was für "Rückgrat" steht, beinhaltet drei Songs, die aus der langjährigen Zusammenarbeit von Francis Rossi und Robert Young entstanden sind sowie Beiträge der anderen Bandmitglieder. Das Album mit seinen elf Songs wurde Ende 2018 bis Anfang 2019 in Francis‘ Studio aufgenommen.
Nun, Scheiberl in den für Download-Junkies altmodischen CD-Player rein und los geht`s: Parfitt`s Nachfolger Richie Malone und der gute alte Francis Rossi hauen dem geneigten Hörer auf "Backbone"“ einige Riffs um die Ohren, die zur Annahme verleiten, man wäre nach 1972 zurückgebeamt worden, in die Hochzeit von Status Quo. Zugegeben, nicht alles haut einen vom Hocker, z.B. der Opener „Waiting For A Woman“: Es wird dezent gerockt, das tut keinem weh, der Groove ist nicht zu hart, um die Hüften und Nacken der mitgealterten Fans zu schonen! Oder der Abschluss „Running Out Of Time“, diese beiden Songs schwächeln ein wenig. Doch Tracks wie „Cut Me Some Slack“, ein Dampfhammer-Song, der mit enorm viel Energie rüberkommt, bringen das gewohnte, wohlige Feeling in der Magengegend des Hörers.

Generell fühlen sich Status Quo zumindest bei mir an wie die Lieblingsjeans: Wenn du reinsteigst, weißt du, das was kommt, passt! Auch „Liberty Lane“ ist ein kräftiges Ausrufezeichen und hebt sich aus der ansonsten hervorragenden Songauswahl von "Backbone" hervor! Status Quo lassen sich also nicht unterkriegen und rocken und grooven mit Boogie-Parts weiter, wie man sie kennt. „Backing Off“ startet mit Foreigner-Anleihen, entwickelt sich aber wie die Titelnummer "Backbone" ebenfalls im gewohnten Stil prächtig – so muss Autoradiorock sein!

Zusammengefasst ist "Backbone" ein sehr solides Quo-Werk geworden, typische Quo-Boogie-Kost ohne große Überraschungen, eben wie die strapazierte Lieblingsjeans. Status Quo - als Rossi-Solo-Band - funktioniert im Studio somit tatsächlich besser als erwartet.



Trackliste
  1. Waiting For A Woman
  2. Cut Me Some Slack
  3. Liberty Lane
  4. I See You´re In Some Trouble
  5. Backing Off
  6. I Wanna Run Away With You
  1. Backbone
  2. Better Take Care
  3. Falling Off The World
  4. Get Out Of My Head
  5. Running Out Of Time
Mehr von Status Quo
Ivory Tower - StrongerPretty Maids - Undress Your MadnessWednesday 13 - NecrophazeStatus Quo - BackboneExhorder - Mourn The Southern SkiesFighter V - FighterSoen - LotusHelloween - United AliveAvatarium - The Fire I Long ForHemisferio - Anacronia
© DarkScene Metal Magazin