HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Ivory Tower
Stronger

Live
21.11.2019
Queensryche
Rathaussaal, Telfs

Review
Pretty Maids
Undress Your Madness

Review
Wednesday 13
Necrophaze

Review
Status Quo
Backbone
Upcoming Live
Innsbruck 
Salzburg 
Augsburg 
Essen 
Lausanne 
Pratteln 
Statistics
5979 Reviews
457 Classic Reviews
279 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Wednesday 13 - Necrophaze (CD)
Label: Nuclear Blast
VÖ: 27.09.2019
Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
DarksceneTom
DarksceneTom
(2892 Reviews)
7.0
Also die letzte Wednesday 13 war eine der positivsten Überraschungen 2017 und zugleich auch die erste Scheibe des ex-Murderdolls-Horrorpunk-Glam-Aktivisten, die mich richtig überzeugen konnte. "Necrophaze" versucht nun an dieses Härtner-Groove-Monster anzuschließen und hat es dabei erwartet schwer. Wucht und Atmosphäre passen zwar neuerlich und so wie es sein soll, taugt fast jeder Song der Scheibe auch für den nächsten Halloween-Slasher, die ganz zwingenden Songs wollen im ersten Anblick aber nicht raus schielen. Klar sind "Bring Your Blood", "Zodiac", "Decompose" oder das melodische "Monster" im Duett mit Cristina Scabbia von Lacuna Coil kleine, feine Semi-Hits. Da gibt es rein gar nix auszusetzen und auch die Album-Fußnote "there's a party, but bring your own blood!" passt wie die Faust aufs Auge und so richtige Schwachpunkte sucht man auch vergeblich und so ist "Necrophaze" am Ende der Grusel-Party ja doch ein cooles Album, das problemlos jede Halloween-Party retten wird und von mir persönlich natürlich einen halben Bonuspunkt für das geschmackssichere "Animal (Fuck Like A Beast)" Cover meiner Helden von W.A.S.P. bekommt.

"Necrophaze" ist gut, aber eben leider nicht so wuchtig, düster und treffsicher, wie sein vor fetten Riffs und starken Hooklines nur so strotzender Vorgänger. Death SS haben es in diesem Jahr mit "Rock N Roll Armageddon" (zum Review) eindeutig noch eine Spur besser gemacht, weshalb das ganz große Abschlacht-Küchenmesser diesmal dann auch nach Italien geht...



Trackliste
  1. Necrophaze
  2. Bring Your Own Blood
  3. ZODIAC
  4. Monster
  5. Decompose
  6. Be Warned
  1. The Hearse
  2. Tie Me A Noose
  3. Life Will Kill Us All
  4. Bury The Hatchet
  5. Necrophaze Main Theme (End Credits)
  6. Animal (Fuck Like A Beast) W.A.S.P.-Cover
Mehr von Wednesday 13
Ivory Tower - StrongerPretty Maids - Undress Your MadnessWednesday 13 - NecrophazeStatus Quo - BackboneExhorder - Mourn The Southern SkiesFighter V - FighterSoen - LotusHelloween - United AliveAvatarium - The Fire I Long ForHemisferio - Anacronia
© DarkScene Metal Magazin