HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Ivory Tower
Stronger

Live
21.11.2019
Queensryche
Rathaussaal, Telfs

Review
Pretty Maids
Undress Your Madness

Review
Wednesday 13
Necrophaze

Review
Status Quo
Backbone
Upcoming Live
Innsbruck 
Salzburg 
Augsburg 
Essen 
Lausanne 
Pratteln 
Statistics
5979 Reviews
457 Classic Reviews
279 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Metalian - Vortex (CD)
Label: High Roller Records
VÖ: 12.07.2019
Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
Alex Fähnrich
Alex Fähnrich
(167 Reviews)
7.0
Nachdem "Midnight Rider" vor zwei Jahren im Underground für viel Furore sorgte, erscheint "Vortex" nun bei High Roller. Da hat sich die Vinyl-Kaderschmiede eine dicke kanadische Forelle an Land gezogen, die perfekt in deren Roster passt. METALIAN sind nämlich old school as fuck und lassen die Herzen eines jeden True Metallers garantiert höher schlagen.

Die NWOBHM-Jünger setzen sowohl gesanglich als auch in der Gitarren-Abteilung auf ihre großen Vorbilder Judas Priest, beides verkörpert durch Bandleader Ian Wilson, der Mikro und Klampfe bedient. Leider ist seine Stimme ein wenig dünn, dafür sind die Duelle mit Sechs-Saiten-Kollege Simon wirklich hörenswert. Die acht Tracks auf "Vortex" werden vorwiegend im Uptempo vorgetragen und vermitteln fast schon ein gewisses Speed-Metal-Feeling. Da kommen natürlich gleich Erinnerungen an die kanadische Speed-Metal-Legende Exciter auf, die sich jedoch alleine ob des komplett unterschiedlichen Gesangs schnell wieder verflüchtigen. Jedenfalls geben die Jungs mächtig Vollgas und Songs wie "The Sirens" oder "Liquid Fire" sind gutes Training für die erprobte Nackenmuskulatur. Live ist dieses (Botaniker bitte weghören!) vierblättrige Ahornblatt sicher ein Garant für gute Stimmung. Leider ist aber schon nach einer guten halben Stunde Schluss, was für einen Longplayer doch bissl dünn ist.

Trackliste
  1. Prologue
  2. The Sirens Wail
  3. Full Throttle
  4. Vortex
  1. Land Of The Brave
  2. Liquid Fire
  3. Broke Down
  4. No Hom
Ivory Tower - StrongerPretty Maids - Undress Your MadnessWednesday 13 - NecrophazeStatus Quo - BackboneExhorder - Mourn The Southern SkiesFighter V - FighterSoen - LotusHelloween - United AliveAvatarium - The Fire I Long ForHemisferio - Anacronia
© DarkScene Metal Magazin