HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
L.A. Guns
The Devil You Know

Review
Exumer
Hostile Defiance

Review
V.A.
Masters Of The Underground

Interview
Dragonsfire

Review
Soilwork
Verkligheten
Upcoming Live
Leoben 
Wörgl 
Aschaffenburg 
Bochum 
Fürth 
Jena 
Köln 
Ludwigsburg 
Memmingen 
München 
Münster 
Saarbrücken 
Lenzburg 
Pratteln 
Winterthur 
Retorbido 
Statistics
5887 Reviews
457 Classic Reviews
277 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Shelton Chastain - The Edge Of Sanity (CD)
Label: Pure Steel Records
VÖ: 26.10.2018
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
Big-Daddy
Big-Daddy
(60 Reviews)
Keine Wertung
Posthum wurde dieses Demotape in Mark Shelton’s Eigenheim entdeckt, eines, von dem nie groß die Rede in der Öffentlichkeit war. Nach dem viel zu frühen Tod des Manilla Road Mastermind’s im letzten Sommer, und der Tatsache, dass diese Aufnahmen ins Jahr 1988 zurück reichen, gibt es keine regulären Bedingungen für eine herkömmliche Wertung. Abgesehen davon wurden diese Recordings klanglich nie endveredelt, sondern im Rohzustand ins Privatarchiv verpflanzt. Da fällt der angeblich benutzte Drumcomputer auch nicht mehr ins Gewicht.

Diese spezielle Mischung aus David Chastain’s aggressiv/thrashigen Riffs und Mark Shelton’s kauzigem Gesang hat trotz der angesprochenen Schönheitsfehler ihren Charme. Eine Sonderstellung nimmt sicher der Track "Orpheus Descending" ein, der regulär 11:47 Minuten auf die Waagschale bringt und problemlos in die Riege „progressiv & monumental“ fällt, am Ende dieser E.P. jedoch nochmal als „extended Version“ sogar die 20-Minuten-Marke sprengt. Auffällig sind während dieser knapp 42 Minuten Spielzeit die teils grandiosen Soli von David als auch die Songstrukturen, die nicht unbedingt als konventionell durch gehen! Diese Kollaboration, von der keiner was wusste, hätte dazumal spannend werden können, aber zumindest hat die Nachwelt jetzt die Möglichkeit, dieses Konglomerat des gepflegten US Metals mit allen Sinnen aufzusaugen – R.I.P., Mark!

Trackliste
  1. The Edge Of Sanity
  2. Orpheus Descending
  1. Fields Of Sorrow
  2. Orpheus Descending Extended
L.A. Guns - The Devil You KnowExumer - Hostile DefianceV.A. - Masters Of The UndergroundSoilwork - Verkligheten Lance King - ReProgramSacred Reich / Iron Reagan - Split 7-inchTwisted Tower Dire - Wars In The UnknownManowar - The Final Battle ISabire - Gates AjarGrand Magus - Wolf God
© DarkScene Metal Magazin