HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Helhorse
Hydra

Interview
Pyracanda

Review
Sonata Arctica
Talviyö

Review
Wallop
Alps On Fire

Review
Atlantean Kodex
The Course of Empire
Statistics
5943 Reviews
457 Classic Reviews
278 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Rotting Christ - Rituals (CD)
Label: Season Of Mist
VÖ: 12.02.2016
Homepage | MySpace | Twitter | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
DarksceneTom
DarksceneTom
(2885 Reviews)
8.5
Rotting Christ setzen ihren mächtigen Weg mit "Rituals" eindrucksvoll fort! Nachdem uns die Griechen mit "Kata Ton Daimona Eaytoy" vor drei Jahren ein unabnützbares Meisterwerk martialischer Dunkelheit gereicht haben, war die Hoffnung auf das was kommen mag riesig. "Veni Vidi Vici" könnte man sagen. Wer die wuchtigen und dunklen Rhythmen diese Band liebt, der wird auch diesmal vollends bedient. Bizarr, kriegerisch, mürrisch, düster und bedrohlich sind die Attribute, die sich stellvertretend vor die zehn neuen Kompositionen der Tolis-Brüder stellen, deren lyrische Themen in beängstigender Art und Weise von Ritualen verschiedener Weltreligionen erzählen.

Bereits bei "In Nomine Dei Nostri" entfachen Rotting Christ so eine abstrakt satanische Aura, als ob man Zeuge des Besessenen wäre. Die Stimmung, die "Rituals" ziert hat in der Tat was "rituelles". Wuchtige Riffs, unverkennbare Gitarrenmelodien, majestätische Grooves und rasende Akkorde manifestieren die Basis der Band. Morbide Sprechpassagen, okkulte Samples, sphärisch akustische Farbtupfer verschiedenster Re(li)gionen schüren die intensive und furchteinflößende Stimmung eines großartigen Gesamtkunstwerkes, dessen Größe man erst nach mehreren Durchläufen erfassen kann. Gänsehaut, Angst und beklemmende Schwärze zieren Albumhöhepunkte wie das epochale "Ze Nigmar" mit seinem orientalischen Unterton, ein treibendes Devadevam", das hysterisch beängstigende "Elthe Kyrie" , das Black-Doom-Manifest "Konx Om Pax" oder das monumentale "Devadevam+, um "Ritual" von der Komposition über die Stimmung, bis hin zur Produktion zu einem breitwandigen Extrem-Metal Genuss zu machen.

Im Gegensatz zu vielen meiner Kollegen hat es "Rituals" geschafft, mich von Beginn an in seinen Bann zu ziehen und bis heute vom ersten bis zum letzten Ton zu fesseln. Rotting Christ haben das nunmehr dritte Klassealbum in Folge am Start. Die Griechen klingen immer noch absolut erhaben, unverkennbar und eigenständig und mit einer pechschwarzen Messe wie "Rituals" im Gepäck sollten die Athener der aufgeschlossenen Black- und Death Metal Gemeinde ebenso die Nächte erschauern, wie aufgeschlossenen Hörern düster mythischer Dark Metal Lesungen voller pechschwarzer Epik und brachialer Wucht!

Trackliste
  1. In Nomine Dei Nostri
  2. Ze Nigmar
  3. Elthe Kyrie
  4. Les Litanies De Satan (Les Fleurs Du Mal)
  5. Apage Satana
  6. Tou Thanatou
  1. For A Voice Like Thunder
  2. Konx Om Pax
  3. Devadevam
  4. The Four Horsemen
  5. Lok'tar Ogar-bonus track
Mehr von Rotting Christ
Reviews
22.02.2019: Heaven And Hell And Fire (Review)
27.08.2015: Lucifer Over Athens (Review)
03.03.2013: Kata Ton Daimona Eaytoy (Review)
26.08.2002: Genesis (Review)
News
08.02.2019: Cooler neuer Song der Griechen
19.01.2019: Nächster, bärenstarker "The Heretics"-Track
19.12.2018: "Heaven And Hell And Fire" Lyric-Video
30.11.2018: Erster Lyric-Clip zum neuen Album
17.11.2018: "The Heretics" Artwork und Albuminfo
16.04.2018: Skurille Festnahme in Georgien
26.01.2018: Neuer Song online. Details zu Best-Of 2CD
29.10.2017: Europa Dates mit Wien-Show Anfang 2018
16.06.2016: Fetter "Apage Satana" Videoclip!
07.04.2016: "European Bloodshed Rituals"-Tour im Herbst.
21.03.2016: Lyric Clip vom mächtigen "Rituals" Album.
14.01.2016: Nächste Hörprobe: "I Nomine Dei Nostri".
09.12.2015: Artwork und erste, fette Hörprobe von "Rituals"
04.09.2013: Alle Tourdaten der Europatournee.
26.08.2013: Europatour mit Twilight Of The Gods.
15.07.2013: Griechen mit Videoclip zu neuem Hammeralbum!
23.02.2013: Mit Albumstream
27.01.2013: Neuer Track, Artwork und Tracklist.
19.12.2012: Stellen den ersten neuen Song ins Netz.
09.10.2012: Nächste Studioscheibe kommt Anfang 2013
01.02.2011: Supportbands für Europa-Tour bestätigt.
31.01.2011: Europatour mit Wien- und Kufstein Gig.
14.07.2004: ohne Gitarrist
25.06.2004: Neue CD
30.01.2004: Back to the roots
24.01.2003: Konzert in Graz abgesagt!
26.06.2002: Altes Logo auf Genesis
Tour
21.11: Moonspell, Rotting Christ @ SIMM City, Wien
12.12: Moonspell, Rotting Christ @ Z7, Pratteln
15.12: Moonspell, Rotting Christ @ Backstage, München
Interviews
03.04.2003: Die Geburt einer neuen Ära
03.02.2002: Lucifer over Athens
Helhorse - HydraSonata Arctica - TalviyöWallop - Alps On FireAtlantean Kodex - The Course of Empire Hammerfall - DominionDestruction - Born To PerishSacred Reich - AwakeningRockett Love - Greetings from RocketlandIcarus Witch - Goodbye Cruel WorldLordi - Recordead Live-Sextourcism in Z7
© DarkScene Metal Magazin