HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Nils Patrik Johansson
Evil Deluxe

Live
14.10.2018
Subsignal
Nachtleben, Frankfurt am Main

Review
Treat
Tunguska

Review
Them
Manor of the Se7en Gables

Review
Garagedays
Here It Comes
Upcoming Live
Innsbruck 
Wien 
Bochum 
Dresden 
Düsseldorf 
Hamburg 
Köln 
Langen 
Leipzig 
Memmingen 
München 
Oberhausen 
Siegburg 
Stuttgart 
Weinheim 
Wiesbaden 
Aarburg 
Pratteln 
Winterthur 
Budapest 
Statistics
5799 Reviews
457 Classic Reviews
276 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Six Feet Under - Crypt of the Devil (CD)
Label: Metal Blade Records
VÖ: 01.05.2015
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
Big-Daddy
Big-Daddy
(46 Reviews)
7.0
Dass Six Feet Under nicht unbedingt zu meinen Faves im Death-Metal Univerum gehören, ist kein großes Geheimnis. Doch höre ich mir ihre frisch veröffentlichten Scheiben, in der Hoffnung zwischendurch mal positiv überrascht zu werden, dennoch an. Das gelingt mit ihrem neuesten Werk "Crypt of the Devil" wenigstens zum Teil. Dies mag vielleicht daran liegen, dass Neu-Gitarrist Phill Hall (Cannabis Corpse) das Album komplett (bis auf die Texte natürlich von Chris Barnes) komponiert und die Recordings erledigt hat. Frisches Blut kann bekanntlich nie schaden.

Frontgrunzer Chris ("Ich bin mein größter Fan") Barnes und seine Mannen legen uns ein ordenlich groovendes Death-Metal Monster (Album No. 14, die drei "Graveyard Classics" berücksichtigt) zu Füssen, welches kaum enttäuschen wird, selbst wenn man sich zumindest ein, zwei richtig herausragende Stücke gewünscht hätte. Damit werden sie sicher nicht in die Geschichte des Death-Metals eingehen, aber zumindest können sich die Band und alle Groove-Death gierigen Fans über ein gelungenes Album freuen, welches seine treuen Käufer finden wird. Aber um ganz weit oben zu stehen, musst du öfter als nur alle 10 Jahre ein gutes Album auf den Markt bringen. Da sind Barnes' Ex-Kollegen von Cannibal Corpse mindestens um zwei Klassen besser. Denn die hauen uns seit einem Vierteljahrhundert regelmässig starke CDs um die Ohren. Nichts desto Trotz ist "Crypt of the Devil" ein Longplayer, der mich auf etliche mittelmäßige Outputs hinauf positiv überrascht und den man ohne Probleme weiterempfehlen kann.

Das Gesamtpaket mit durchwegs gelungenen, SFU typischen Songs ("Open Coffin Orgy", "Lost Remains", "The Night Bleeds" heißen die Anspieltipps) und einem lässigen Cover-Artwork von Mike Hrubovcak (Grave, Sinister, Pathology...) ist also stimmig und macht ziemlich Spass. Daher bekommen die seit zwanzig Jahren umtriebigen Six Feet Under von mir verdiente 7 Punkte!

Trackliste
  1. Gruesome
  2. Open Coffin Orgy
  3. Broken Bottle Rape
  4. Break The Cross In Half
  5. Lost Remains
  1. Slit Wrists
  2. Stab
  3. The Night Bleeds
  4. Compulsion To Brutalize
  5. Eternal In Darkness
Mehr von Six Feet Under
Reviews
02.06.2016: Graveyard Classics IV: The Number of the Priest (Review)
06.04.2013: Unborn (Review)
14.06.2012: Undead (Review)
07.01.2010: Graveyard Classics 3 (Review)
28.11.2008: Death Rituals (Review)
14.05.2007: Commandment (Review)
05.04.2005: 13 (Review)
31.01.2002: True Carnage (Review)
31.01.2002: True Carnage (vorab Promo) (Review)
News
28.02.2017: Playthrough-Video zu "Schizomaniac".
24.05.2016: Im Juli live im pmk-Innsbruck.
23.04.2016: Streamen Judas Priest Cover ‘Never Satisfied’
16.02.2015: Kufstein Show im Mai abgesagt.
11.05.2014: Kommen im August nach Europa.
12.02.2013: "Zombie Blood Curse" Lyric-Video.
20.05.2012: Tourdates + Albumstream
07.05.2012: Neuer Song von "Undead" als Stream online.
10.04.2012: "Undead" Tracklist, Infos und Hörprobe.
04.03.2011: Erste Live Dates mit neuem Line-Up
01.02.2011: Basser und Drummer sind weg
21.01.2011: Erster Clip zur "Wake The Night..." DVD.
14.12.2010: "Wake The Night! Live in Germany" DVD.
01.12.2010: Christmas-Metal-Tour abgesagt!
02.11.2010: Immer wieder live in Österreich. Christmas Shows...
31.05.2010: Harsche Ansage zur Ölkatastrophe
19.12.2009: "Graveyard Classics 3" - Slayer Song online.
09.11.2009: Tracklist für "Graveyard Classics 3"
16.10.2009: Headlinen wieder mal den Weihnachtsmarkt.
20.07.2009: "Graveyard Classics 3" rollt an.
24.09.2008: "Death Rituals" ab 14.11. im Handel.
03.09.2008: "Death Rituals" erscheint im November.
06.02.2007: New Staff
10.02.2005: '13' donnert am 21.03.2005 ins Haus
25.11.2004: Details zum neuen Langeisen
04.09.2004: go AC/DC - again...
08.07.2004: Live CD - ab 9. August
27.03.2004: Live DVD
29.07.2003: Tracklist zum neuen Album
Nils Patrik Johansson - Evil DeluxeTreat - TunguskaThem - Manor of the Se7en Gables Garagedays - Here It ComesMob Rules - Beat RebornBehemoth - I Loved You At Your DarkestObscura - DiluviumThorium - ThoriumHeads For The Dead - Serpent’s curseUncle Acid And The Deadbeats - Wasteland
© DarkScene Metal Magazin