HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Helhorse
Hydra

Interview
Pyracanda

Review
Sonata Arctica
Talviyö

Review
Wallop
Alps On Fire

Review
Atlantean Kodex
The Course of Empire
Statistics
5943 Reviews
457 Classic Reviews
278 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Crashdiet - The Savage Playground (CD)
Label: Frontiers Records
VÖ: 25.01.2013
Homepage | MySpace
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
Maggo
Maggo
(322 Reviews)
7.0
Nachdem uns die Glam-Posterboyz von Crashdiet vor etwas mehr als einem Monat die superbe "Shattered Glass And Broken Bones" DVD (zum Review...) unter den Christbaum gelegt haben, hievt das perfekt durchgestylte Hochglanzquartett aus Stockholm nun Studioalbum Nummer 4 namens "The Savage Playground" in die Regale. Aufgrund des famosen musikalischen Back-Katalogs der Truppe rund um den charismatischen Frontman Simon Cruz und der Grandiosität des Vorgängeralbums "Generation Wild" (zum Review...) im Speziellen liegt die Erwartungshaltung an den neuen Silberling unbestritten in lichten Höhen... definitiv eine schwierige Situation, an der auch schon ganz Große im Business mal gescheitert sind.

Im Falle von "The Savage Playground" würde ich Crashdiet bezüglich dieses Unterfangens kein gänzliches Scheitern unterstellen wollen, jedoch Begeisterungsstürme wollen sich bei mir auch nach wiederholtem Hören des Albums nicht wirklich einstellen. Die ganz großen Single-Hits der Marke "In The Raw", "Riot In Everyone", "Queen Obscene" oder auch "Generation Wild", für die diese Band berühmt ist, sind auch nach akribischster Suche nicht zu entdecken. Klar rocken die 13 Tracks weiterhin wohltuend durch die Gehörgänge, ohne Zweifel sind Songs wie der flotte knackige Opener "Change The World" oder auch die erste Single "Cocaine Cowboys" keineswegs akustische Ausschussware und überdies sei lobend erwähnt, dass nicht ein einziger wirklicher Ausrutscher nach unten die Songliste dieses Albums ziert, aber von einer Band wie Crashdiet kann und muss man als Fan einfach mehr erwarten dürfen.

Objektiv gesehen stellt "The Savage Playground" durchaus solide, überdurchschnittlich gut gemachte Lidstrichkost dar und meine nicht zu verhehlende persönliche Enttäuschung soll nicht die Tatsache überschatten, dass Crashdiet hier nichtsdestotrotz ein gutes, respektables neues Album am Start haben. Gemessen an vergangenen Glanztaten der Bandhistorie befinden sich die sympathischen Schweden aber doch in einem leichten Formtief.

Crashdiet - "Cocaine Cowboys"
Trackliste
  1. Change The World
  2. Cocaine Cowboys
  3. Anarchy
  4. California
  5. Lickin' Dog
  6. Circus
  7. Sin City
  1. Got A Reason
  2. Drinkin' Without You
  3. Snakes In Paradise
  4. Damaged Kid
  5. Excited
  6. Garden Of Babylon
Mehr von Crashdiet
Reviews
29.12.2012: Shattered Glass And Broken Bones (Review)
25.04.2010: Generation Wild (Review)
09.12.2007: The Unattractive Revolution (Review)
News
31.08.2019: Titeltrack als Video online
05.08.2019: Lyric-Video zu "In The Maze" steht Spalier
04.06.2019: "Idiots" Video und Albuminfos
02.01.2019: Video zur neuen Single "Reptile"
07.12.2017: Präsentieren neuen Frontmann
08.05.2013: Manager verstorben. Band bittet Fans um Finanzspritze.
08.02.2013: Stellen den "California" Clip vor.
21.12.2012: Knacken den Clip zur neuen Single untern Baum!
15.12.2012: Neue Single "Cocaine Cowboys" im Stream.
13.12.2012: Europa Tour mit Sister fixiert.
02.12.2012: Neue DVD Trailer online.
28.11.2012: "The Savage Playground" erscheint im Jänner.
08.11.2012: Trailer und Infos zur fetten Live DVD.
03.10.2012: Lassen uns in ein neues Stück reinhören
24.03.2012: Einblicke in Studiosessions der Glam-Boyz.
23.09.2011: "Down With The Dust" Videoclip der Schweden.
13.07.2011: Canceln B.Y.H.-Auftritt
28.12.2010: Videotrailer zum Dave Leppard Tribute Album.
15.04.2010: Live Videos zum TV Auftritt in Schweden.
01.04.2010: Rockt zum "Generation Wild" Videoclip!!!
31.03.2010: "Generation Wild" im Komplettstream. Anhören!
10.03.2010: "Generation Wild" Artwork, Tracklist und mehr...
28.01.2010: "Generation Wild" Single feiert Premiere!
15.07.2009: Erstes Foto des neuen Line-Ups...
14.07.2008: Sänger Olli rausgeworfen!
21.03.2008: Neuer Videoclip der Glam Heroen!
17.09.2007: "The Unattractive Revolution" rollt an...
18.08.2007: Kommen bald aus dem Kreuzfeuer
21.06.2007: Mick Mars + Crashdiet = true!
22.01.2007: neuer Sänger
Interviews
07.02.2008: Die kommenden Superstars im Interview...
Helhorse - HydraSonata Arctica - TalviyöWallop - Alps On FireAtlantean Kodex - The Course of Empire Hammerfall - DominionDestruction - Born To PerishSacred Reich - AwakeningRockett Love - Greetings from RocketlandIcarus Witch - Goodbye Cruel WorldLordi - Recordead Live-Sextourcism in Z7
© DarkScene Metal Magazin