HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Artillery
The Face Of Fear

Review
Bad Butler
Not Bad At All

Live
03.11.2018
Accept
Schlachthof, Wiesbaden

Review
Powerwolf
The Sacrament Of Sin

Review
Deicide
Overtures Of Blasphemy
Statistics
5814 Reviews
457 Classic Reviews
276 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Disturbed - The Lost Children (CD)
Label: Warner Music
VÖ: 04.11.2011
Homepage | MySpace
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
DarksceneTom
DarksceneTom
(2845 Reviews)
7.5
Weihnachtszeit ist Compilationzeit. Idealerweise für Bands, die ohnehin auf eine große Käuferschar herniederblicken können, ist die Zeit des Advents ein idealer Moment um Zusammenstellungen bekannter oder gar unbekannter Songs zu veröffentlichen, und sich selbst eine große, den Fans eine mehr oder weniger durchschnittliche Freude zu machen. So hat man sich’s also auch im Hause Disturbed gedacht. Natürlich muss man einer der besten Modern Metal Bands unserer Zeit zugute halten, dass sie bisher auf die schnelle Kohle durch müde Veröffentlichungen weitgehend verzichtet, und auch "The Lost Children" durchaus mehr Reiz hat, als viele andere Releases seiner Gattung. Gerade in Zeiten, wo Ausnahmesänger Draiman und Co. ihren naheliegenden Abschied verkünden, kann man gewisses wirtschaftliches Kalkül solch einer Scheibe aber dennoch nicht abstreiten.

Eine Ansammlung unveröffentlichter Studiosongs aus allen Schaffensperioden der Amis ist es also geworden, dieses fesch verpackte Teil. Das Resultat ist typisch Disturbed, meist offensichtlich der jeweiligen Albumphase der Könner zuzuordnen und trotz Fehlens der ganz großen Überhits und Überraschungen durchwegs gut. Dass Disturbed zeitlebens Profis genug waren, um die ganz großen Songs auch auf ihre jeweiligen Alben zu packen, war klar. Deshalb wird man auf "The Lost Children" auch keine überragenden musikalischen Perlen entdecken. Andererseits bekommt der Fan typische Disturbed Kost ohne große Fehl und Tadel, und vor allem mit "Hell", "Run", "God of the mind" oder "Old Friend" einige wirklich feine Nummern zu hören, die auch auf den Studioalben der Amis eine gute Figur gemacht hätten. Auch die beiden Coverversionen ("Midlife Crisis" von Faith No More und "Living After Misnight" von Judas Priest inklusive "Painkiller" Dumming) sind gelungen. Zwar sehr nah an den großen Originalen gehalten und dementsprechend unspektakulär aber gut und hörenswert.

"The Lost Children" macht für die die-hard Fans der Platinrocker sicherlich Sinn und wird sich seinen Weg in unter die Weihnachtsbäume auch ohne Frage bahnen. Richtig enttäuscht wird damit wohl auch kein Fan der Band werden.
Wie groß die Freude über eine Ansammlung durchschnittlich guter, aber keineswegs weltbewegender, Disturbed Songs der zweiten Reihe am Ende aber wirklich ausfallen wird sei dahin gestellt…

Trackliste
  1. Hell
  2. A Welcome Burden
  3. This Moment
  4. Old Friend
  5. Monster
  6. Run
  7. Leave It Alone
  8. Two Worlds
  1. God Of The Mind
  2. Sickened
  3. Mine
  4. Parasite
  5. Dehumanized
  6. 3
  7. Midlife Crisis (FAITH NO MORE Cover)
  8. Living After Midnight (JUDAS PRIEST Cover)
Mehr von Disturbed
Reviews
01.11.2018: Evolution (Review)
01.09.2010: Asylum (Review)
14.06.2008: Indestructible (Review)
19.09.2005: Ten Thousand Fists (Review)
News
17.08.2018: Erste Single „Are You Ready“ vom neuen Album
09.12.2015: Video zu starkem "The Sound Of Silence" Cover.
02.08.2015: Nächste Lyric-Clip "Fire It Up".
24.07.2015: Zeigen "Immortalized" Lyric-Video.
23.06.2015: "The Vengeful One" Videoclip und neues Album!
25.02.2012: Veröffentlichen Vinyl Box "The Collection".
17.11.2010: Stellen den "Animal" Videoclip vor.
17.08.2010: Nun ist auch der heftige "Asylum" Clip online.
11.08.2010: Brandneuer "Another Way To Die Clip" Clip!
24.07.2010: Neuer Studioclip zu "Asylum" online.
18.07.2010: Neues Studiovideo als Albumvorbote.
09.07.2010: Neues Studiovideo und die "Asylum" Tracklist.
29.06.2010: "Asylum" kommt im August. Artwork online.
05.06.2010: Man kann in die erste neue Single reinschmecken.
28.04.2010: "Asylum" - Release für Herbst 2010 anvisiert
13.01.2010: DVD Trailer zu "Decade Of Disturbed".
06.01.2010: Countdown zur "Decade Of Disturbed" DVD.
15.09.2008: "Live & Indestructible" gibt nur über iTunes!
22.08.2008: "Indestructible" Videoclip veröffentlicht.
09.05.2008: "Inside The Wire" Clip online!
22.04.2008: Videospiel zum neuen Album online.
17.04.2008: Unzerstörbare Tracklist und Artwork
21.03.2008: Neuer Trailer zu "Indestructible"
15.03.2008: Neues Live Video online!
08.03.2008: Neues Werk + gratis download!
01.03.2006: Euro Tour erneut verschoben!
22.01.2006: ...packen NEVERMORE an Bord!!!!!!!
17.10.2005: Live Termine für Oktober abgesagt!!
02.10.2005: Nr.1 in Amiland!
19.06.2005: Endlich Nachschlag!!!
04.06.2002: Neues Album
Interviews
17.07.2011: Bassist John Moyer im Darkscene-Talk
Artillery - The Face Of FearBad Butler - Not Bad At AllPowerwolf - The Sacrament Of SinDeicide - Overtures Of BlasphemyU.D.O. - SteelfactoryStriker - Play To Win LPStriker - Play To WinIronflame - Tales of Splendor and SorrowWarrel Dane - Shadow WorkUriah Heep - Living The Dream
© DarkScene Metal Magazin