HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Idle Hands
Mana

Review
Saint Vitus
Saint Vitus

Review
Possessed
Revelations Of Oblivion

Review
Reinforcer
The Wanderer

Special
Accept
Upcoming Live
Graz 
Innsbruck 
Aschaffenburg 
Frankfurt am Main 
Saarbrücken 
Pratteln 
Statistics
5901 Reviews
457 Classic Reviews
277 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Airrace - Back To The Start (CD)
Label: Frontiers Records
VÖ: 01.07.2011
MySpace
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
Steffe
Steffe
(121 Reviews)
8.5
Den wenigsten Lesern wird der Name der Briten Airrace ein Begriff sein. Das sollte sich aber spätestens nach dem Lesen dieser Zeilen, oder dem Hören der CD ändern. Das einzige, sehr rare und gesuchte Album "Shaft Of Light" entstand schon im Jahre 1984, wurde aber vom Label Metal Rendezvous im Jahre 2000 wieder veröffentlicht, so für jedermann erschwinglich und sollte in jeder guten Sammlung seinen Platz haben oder finden. Niemand geringerer als der Schlagzeuger Jason Bonham (Ex-Bonham, Ex-Virginia Wolf, Ex-Foreigner und Sohn des Led Zeppelin Drummers John Bonham) war eines der Gründungsmitglieder der Combo! Bei der jetzigen Reformierung ist bis auf Herrn Bonham und dem Basser Jim Reid die gesamte Urformation wieder zusammen gekommen und haben gleich mit Frontiers Records ein geeignetes Label für ihren Neustart mit dem bezeichnenden Titel "Back To The Start" gefunden. In der Konstellation Keith Murrell (Vocals), Laurie Mansworth (Guitar), Dean Howard (Guitar), David Boyce (Bass), Simon Dawson (Drums) und dem Tastenmann Toby Sadler möchte man nun an dem grandiosen Erstlingswerk anknüpfen.

"Back To The Start" bietet sicher nichts Neues und man könnte fast meinen, man wär hier in den Achzigern stehen geblieben, aber was sollte es Schlimmeres geben? Das Teil ist super produziert, klingt druckvoll und die Stimme von Keith Murrell klingt so, als wär die Zeit an ihm vorüber gegangen. Ein wenig erinnert mich dieser Shouter an niemand geringeren als dem Crown Of Thorns Sänger Jean Beauvoir, aber man findet auch Anleihen an Kansas Vocalist Steve Walsh oder dem Ex Shouter von Shy und jetzigen TNT Frontmann Tony Mills. Auch der Sound ist in etwa ähnlich strukturiert und Melodien gibt es in Hülle und Fülle. Ein großer Teil Crown Of Thorns hier, ein Teilchen Shy und FM dort, vielleicht noch einen Schuss Khymera, Journey oder Kansas dazu und fertig ist der Braten! Wer auf diese Mucke steht, ist hier sicher richtig und sollte weiter lesen oder gleich online bestellen…alle anderen sollten nicht weiter lesen…

Los geht es mit dem sehr flotten "Keep On Going", das sofort ein Gute Laune Feeling aufkommen lässt und man sich schon auf weiteres freuen kann. Dem selben Stil folgen die beiden weiteren Songs "Two Of A Kind" und "When Baby"! "Call Me Anytime" erinnert mit seinen Keyboardphasen und auch stimmlich sehr an Kansas. "So Long", der nächste Ohrwurm könnte direkt vom Rocky Soundtrack sein! Geiles Ding und für mich eines der Highlights des gesamten Silberlings. Folgender, betitelter Song "Back To The Start" triffts genau auf den Punkt! Back To The Eighties würde es noch treffender formulieren. Mit "Just On Kiss" hat sich auch ein etwas schwächeres Liedchen auf dem Album plaziert, den man sich sparen hätte können, aber schon mit "Wrong Way Out" vergisst man diesen Ausfall gleich wieder. Denn hier geht es richtig heavy und sehr gitarrenlastig weiter, "One Step Ahead" ist ein starker Partykracher mit einer tollen Gitarrenarbeit und geilen Melodien. "Enough Of Your Loving" ist etwas bluesig gehalten und bei "Better Believe It" geht wieder richtig die Post ab - ein weiterer Höhepunkt auf dieser Scheibe. Aber, wie sagt schon so ein netter Spruch, das Beste kommt zum Schluss…..und das ist hier "What More Do You Want From Me"???? Was möchte ich mehr…..vieles, vielleicht eine Fortsetzung dessen, was ich hier gehört habe…dieser Hammersong rockt nur so drauf los, als wenn es kein Morgen geben würde!! Airrace haben hier eine echte Hymne geschaffen, geniale Melodiebögen, eine perfekte Gitarrenleistung und Spaß hoch zehn, so sollte es gemacht werden!! 10 Punkte für diesen, mich keine Worte findenden Song!! Aus! Leider! Fortsetzung…bitte…

Fazit: Tolles, abwechslungsreiches, nie langweilig werdendes und melodisches, aber nie zu seicht wirkendes Teil Musik! Für jeden, der auf oben genannte Bands abfährt ein Kauftip!

Trackliste
  1. Keep On Going
  2. Two Of A Kind
  3. When Baby
  4. Call Me Anytime
  5. So Long
  6. Back To The Start
  1. Just One Kiss
  2. Wrong Way Out
  3. One Step Ahead
  4. Enough Of Your Loving
  5. Better Believe It
  6. What More Do You Want From Me
Idle Hands - ManaSaint Vitus - Saint VitusPossessed - Revelations Of OblivionReinforcer - The WandererWhitesnake - Flesh & BloodThor - Hammer Of JusticeAxenstar - The End Of All HopeBad Religion - Age Of UnreasonIron Griffin - Curse of the Sky Basement Prophecy - Basement Prophecy
© DarkScene Metal Magazin