HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Live
14.10.2018
Subsignal
Nachtleben, Frankfurt am Main

Review
Treat
Tunguska

Review
Them
Manor of the Se7en Gables

Review
Garagedays
Here It Comes

Review
Mob Rules
Beat Reborn
Statistics
5798 Reviews
457 Classic Reviews
276 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Anguish Force - Anguish Force (CD)
Label: Eigenproduktion
VÖ: 2004
Homepage
Art: Unsigned
Werner
Werner
(1000 Reviews)
Keine Kosten gescheut haben diese fünf Burschen aus dem Großraum Bozen für ihre toll aufgemachte Eigenproduktion: Digipack inklusive prallem Booklet, wo man alle Lyrics fettgedruckt zu den zehn Tracks (davon ein Instrumental) und den sonstigen beliebten Schnick Schnack vorfindet.

Das musikalische Spektrum von Luigi Guarino D. “LGD“ (g), Luca Mattarei “Luck Az“ (g), Simone Faraon “Baffo“ (b), Alexander Seppi (d) und Tommy ti. Grotto (v) erstreckt sich vom tradionellen Direkt-in-die Fresse Metal bis zum derbe runter geknüppelten Thrash. Am ehesten könnte man die alten Rage und die kanadischen Krachbrüder Exciter (wenn's voll zur Sache geht) zu Vergleiche ziehen, was natürlich nur als grobe Orientierung dienen sollte. Auch am Sound, bei dem man ausschließlich selbst Hand anlegten, gibt es nichts zu bekritteln. Des Textforscher's Schnute indes findet unter anderem Lyrics mythologischer Herkunft ("Return To The Mountain", "The Pharao's Grave" - ein monumental gehaltenes Stück mit über zehn Minuten Spielzeit), klischeebehafteten Stoff ("Cause Of Death" (- kein Obi Cover), "The Way Of The Warrior"), als auch weltpolitische Nettigkeiten. Freaks, die den räudigen, unsterilen Metal bevorzugen und mal gerne auch in Eigengewächsen investieren, sollten Anguish jedenfalls unterstützen!
Trackliste
  1. The Impact
  2. 11Th September
  3. Maiden Of Iron
  4. Space Station 074
  5. The Legend Of Thunder
  1. Cause Of Death
  2. The Way Of The Warrior
  3. The Pharaoh's Grave
  4. Return To The Mountain
  5. Vampire
Mehr von Anguish Force
Reviews
14.03.2006: 2: City Of Ice (Review)
Treat - TunguskaThem - Manor of the Se7en Gables Garagedays - Here It ComesMob Rules - Beat RebornBehemoth - I Loved You At Your DarkestObscura - DiluviumThorium - ThoriumHeads For The Dead - Serpent’s curseUncle Acid And The Deadbeats - WastelandSaffire - Where The Monsters Dwell
© DarkScene Metal Magazin