HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort

Registrieren
Suche
SiteNews
Special
Musikindustrie

Review
Old Season
Beyond The Black

Review
Hammerfall
Glory To The Brave (20 Year Anniversary Edition)

Review
Circle Of Silence
The Crimson Throne

Review
Klaubauf
Toifl an Tirolalond
Upcoming Live
Feldkirch 
Aschaffenburg 
Berlin 
Bochum 
Freiburg 
Hamburg 
Köln 
München 
Münster 
Oberhausen 
Wiesbaden 
Statistics
5691 Reviews
456 Classic Reviews
274 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Blackmore's Night - Paris Moon Dvd (DVD)
Label: SPV
Homepage
Art: Review
DarksceneTom
DarksceneTom
(2806 Reviews)
Keine Wertung
Die "Castles Dream" DVD war ein wundervoll stimmungsvolles Dokument der Blackmore’schen Minnesängerphase. Die perfekt bebilderte Reise ins Mittelalter, der ideale Tagtraum um Ritchie’s Kompositionen umrahmt von perfekter Kulisse eines mittelalterlichen Schlosses zu genießen. Mag man den Aussagen des Multimillionären-Umfelds glauben, soll "Paris Moon" dem bisher geschaffenen, genau zum 10-jährigen Jubiläum der Band nun gar einen draufsetzen, den Fans ein üppiges Konzert und eine Bonus Audio live CD kredenzen, die alles bisherig in den Schatten stellt.

Naja, so ganz kann ich das leider nicht unterschreiben. "Paris Moon" bietet das erste BLACKMORE’S NIGHT Frankreich Konzert überhaupt. Der Rahmen der Feier ist diesmal leider keine Burg sondern das altehrwürdige Olympia, was die optischen Reize in Sachen visueller Erotik gleich ganz gewaltig schmälert. Technisch, musikalisch und auch seitens der Spielzeit gibt’s mal sicher nix zu kritisieren, die zwanzig gebotenen Nummern sind allesamt klasse, die Publikumsreaktionen ohne Frage eindeutig. Blackmore, Gattin und Co. werden so gnadenlos abgefeiert, wie man es sich von einem unrockbaren Publikum erwarten kann. Sicher ein Triumph für die Protagonisten, auch ein Fest für die anwesenden Zeugen in Form der Wohnzimmerbeschallung aber leider nicht ganz so wirksam wie erhofft. Ohne Frage sind die teils ausufernden Solos des Meisters ebenso grandios, wie die perfekte Performance seiner großartigen Band und Lebensgefährtin und Dauergrinserin Candice Night am Mikro, das ganz große Ambiente will aber nicht wirklich vermittelt werden, die Songs des aktuellen Albums "The Village Lanterne" sind auch nicht gerade der totale Bringer und so bleibt am Ende – abgesehen von einer wie immer wunderschönen Verpackung - wirklich nur sehr wenig, was „Paris Moon“ über "Castles Dream" stellen würde.

Ebenso wie die Alben bietet auch dieses Stück absolut geile Musik, die auf Dauer aber doch ein wenig lähmt. Mein Tipp für alle Teilzeitbarden, die so wie ich der Meinung sind, dass sich die Songs von Ritchie’s Mittelalterfreunden spätestens seit Album Numero drei konstant wiederholen: Kauft euch die eingangs erwähnte "Castles Dream" DVD, denn diese bietet die allerbesten Songs von BLACKMORE’S NIGHT in perfektem Ambiente. Der Rest des Backkataloges sei, ebenso wie auch "Paris Moon", den absoluten die hard Fans der Renaissance -Phase des Altmeisters vorbehalten!
Trackliste
  1. DVD
  2. Introduction
  3. Past Times With Good Company
  4. Rainbow Blues
  5. Play Minstrel Play
  6. World Of Stone
  7. Under A Violet Moon
  8. Soldier Of Fortune
  9. Durch Den Wald Zum Bachaus
  10. Diamonds & Rust
  11. Minstrel Hall
  1. Home Again
  2. Streets Of London
  3. Renaissance Faire
  4. Keyboard Solo
  5. Ariel
  6. Loreley
  7. The Clock Ticks On
  8. Fires At Midnight
  9. St. Theresa
  10. The Village Lanterne
  1. CD
  2. Past Times With Good Company/Rainbow Blues
  3. Play Minstrel Play
  4. World Of Stone
  5. Under A Violet Moon
  6. Minstrel Hall
  7. Home Again
  1. Ariel
  2. The Clock Ticks On
  3. Fires At Midnight
  4. The Village Lanterne (studio version)
  5. All Because of You (radio edit)
  6. The Village Lanterne (enhanced video track)
Mehr von Blackmore's Night
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden...
Old Season - Beyond The BlackHammerfall - Glory To The Brave (20 Year Anniversary Edition)Circle Of Silence - The Crimson ThroneKlaubauf - Toifl an TirolalondNecrophobic - Mark Of The NecrogramAnvil - Pounding The PavementCrematory - OblivionGreydon Fields - TunguskaWitchhaven / Maze Terror - Death for Our RivalsKansas - Leftoverture Live & Beyond
© DarkScene Metal Magazin