HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Artillery
The Face Of Fear

Review
Bad Butler
Not Bad At All

Live
03.11.2018
Accept
Schlachthof, Wiesbaden

Review
Powerwolf
The Sacrament Of Sin

Review
Deicide
Overtures Of Blasphemy
Statistics
5814 Reviews
457 Classic Reviews
276 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Trouble - Live In Stockholm (dvd) (CD)
Label: Escapi
VÖ: 24.03.2006
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Review
DarksceneTom
DarksceneTom
(2845 Reviews)
Keine Wertung
Die Wege des Herrn sind unergründlich. Da hat der hier tippende Jünger doch seit Monaten wieder mal sein heiliges „Manic Frustration“ Teil im KFZ-Player leiern, flattert ihm doch just an jenem Tag „Live In Stockholm“, die live DVD der heiligen, legendären und zeitlebens unter Wert geschlagenen TROUBLE in die Tüte. Göttlich! Danke Herr!

TROUBLE live on stage, das ist wenig Bewegung, dezente Lightshow und Menschen, die rein biologisch nicht unbedingt auserkoren scheinen auf Bühnen Platz zu nehmen um sich der Schönheit halber bejubeln zu lassen. TROUBLE live on stage, das ist pure Magie! Dass man das noch erleben darf, was könnt’s schöneres geben, als fast elf Jahre nach dem ungestüm betrauerten „Plastic Green Head“ Abgesang ein Lebenszeichen von Chigago’s coolster und verkifftester Doom/Metal Combo aller Zeiten gesendet zu bekommen. „Live In Stockholm“ jedenfalls, ist ein 80-minütiges Freudenfest für alle Fans dieser Ausnahmeband und zumindest für mich definitiv DAS Highlight der diesjährigen Fastenzeit! Ich hatte leider nie die Ehre diese Band live zu erleben, aber allein ansehen zu dürfen, wie diese arschcoolen Typen – noch heute - auf der Bühne stehen und ihre obergeilen Riffs wie selbstverständlich von der Bühne knarzen, knattern und schremmen, ist pure Magie! Eric Wagner, einer der besten und charismatischsten seiner Zunft, steht cool wie ein Kanister Eiswürfel im Zentrum, schmettert mir unkaputtbare Köstlichkeiten wie „At The End Of My Daze“, „Psychotic Reaction“, „Memory’s Garden“ oder pure „The Skull/Psam 9“ Nostalgie mit einer dermaßen fesselnden Selbstverständlichkeit entgegen, dass selbst beim Abspann noch die Glocken bimmeln und ich mir genau jetzt, genau das am allersehnlichsten wünsche, woran ich seit Ende der Pubertät nicht mehr zu träumen gewagt habe, nämlich ein neues TROUBLE Album!

! Come Touch The Sky Again Boys !

Setlist:
R.I.P.
Come touch the Sky
End of my Daze
Plastic Green Head
Fear
Memory's Garden
The Misery Shows (Act II)
Psalm 9
Run to the Light
All is forgiven
Psychotic Reaction
The Skull
Revelation (Life Or Death)
The Tempter

Bonus:
Band Interview von Leif Edling
Bildgalerie
Mehr von Trouble
Artillery - The Face Of FearBad Butler - Not Bad At AllPowerwolf - The Sacrament Of SinDeicide - Overtures Of BlasphemyU.D.O. - SteelfactoryStriker - Play To Win LPStriker - Play To WinIronflame - Tales of Splendor and SorrowWarrel Dane - Shadow WorkUriah Heep - Living The Dream
© DarkScene Metal Magazin