HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort

Registrieren
Suche
SiteNews
Review
Abnormal End
Concept of Identity

Live
10.02.2018
Operation: Mindcrime
JUZ Live Club, Andernach

Review
Nightwish
Decades

Review
Sideburn
#Eight

Review
Long Distance Calling
Boundless
Upcoming Live
Graz 
Wien 
Aschaffenburg 
Berlin 
Chemnitz 
Dresden 
Flensburg 
Frankfurt am Main 
Hannover 
Köln 
München 
Saarbrücken 
Stuttgart 
Pratteln 
Vevey 
Bologna 
Brescia 
Mailand 
Rom 
Prag 
Bratislava 
Ljubljana 
Statistics
5652 Reviews
456 Classic Reviews
274 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Edguy - King Of Fools (ep) (CD)
Label: Nuclear Blast
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Review
DarksceneTom
DarksceneTom
(2800 Reviews)
Keine Wertung
Irgendwie merkt man, dass Edguy mittlerweile bei Nuclear Blast eingestiegen sind oder? Video Rotation auf den Musiksendern, mehr oder weniger überflüssige Auftritte bei unterdurchschnittlichen TV Shows und nicht zuletzt eben diese Vorab Mini LP zum neuen Album. Das alles riecht zwar in erster Linie nach Abzocke, sieht man sich die Songlist dieser zum Single Preis erhältlichen (Achtung: Nicht überall!!!) Five Track CD, aber genauer an, dann relativiert sich das Ganze.

Abgesehen von der wohl eh allseits bekannten Single Auskoppelung "King Of Fools" (eine typisch geile Hymne und würdige Single, allerdings bei Weitem nicht der beste Song der kommenden Scheibe, so viel kann man vorwegnehmen!) offenbart dieser preisgünstige Silberling ausschließlich Material, das nicht auf dem kommenden Album zu hören sein wird.
"New Age Messiah" und "The Savage Union" sind typisch flotte Edguy Melodik Metal Hämmer, in bewährt unabnützbaren Stile. Keine Revolution, aber perfekte Melodien, geile Ohrwurmrefrains und schlicht starke unaufdringliche Songs, die für 99% der Genrekollegen einen kleinen Karrierehöhepunkt darstellen würden. Mit dem toll getragenen Midtempohit "Holy Water" (der beste Song dieser Single!) gibt’s ein weiteres absolutes Highlight, bevor das nicht ganz ernst gemeinte "Life And Times Of A Bonus Track" zwar keinen Hit- oder Comedypreis gewinnt, aber zumindest eine feine Gesangsperformance des „jungen Kiske“ offenbart. Zudem gibt’s noch einen kleinen Studioreport und eben wie gesagt, mehr als nur Value for Money!

Über die komplette Scheibe soll und will ich hier noch nicht philosophieren, aber schon mit dieser EP steht fest, das Sammet und Anhang ihrer Linie und den Fans treu bleiben, vielleicht ein wenig Gitarrenbetonter und knackiger, aber immer noch zu 1000% nach Edguy klingen und der Konkurrenz des Melodik Metal ebenso meilenweit voraus sind wie ihren Vorbildern Helloween selbst.

Mehr von Edguy
Reviews
30.07.2017: Monuments (Review)
24.04.2014: Space Police - Defenders of the Crown (Review)
11.08.2013: Vain Glory Opera (Classic)
10.08.2011: Age of the Joker (Review)
22.11.2008: Tinnitus Sanctus (Review)
29.01.2006: Rocket Ride (Review)
24.09.2005: Superheroes (ep) (Review)
12.03.2004: Hellfire Club (Review)
25.06.2003: Burning Down The Opera (Review)
01.02.2002: Mandrake (Review)
News
03.07.2017: Neuer Song online
27.05.2017: Album, Tourdates und Lyric-Videoclip.
16.05.2014: Dates mit Unisonic, Masterplan und Freedom Call.
25.04.2014: Live Auftritt beim ARD Boxkampf in Berlin!
10.04.2014: Stellen den "Love Tyger" Videoclip vor.
27.03.2014: Dates der "Space Police" World Tour.
17.03.2014: Erstes Lyric Video und Albuminfos.
02.02.2014: "Space Police - Defenders Of The Crown" Artwork.
28.01.2014: Knarzen neue Scheibe ein.
29.03.2012: Support für Bülent Ceylan Show
20.09.2011: Stürmen die Welt-Charts
07.08.2011: "Robin Hood" Videoclip als Albumvorbote.
03.06.2011: "Age Of The Joker" Artwork und Infos.
18.08.2010: Nachwuchs zu vermelden
26.01.2010: Supporten die Scorpions auf ihrer Abschiedstournee.
26.03.2009: Erster DVD Trailer veröffentlicht.
16.03.2009: "Fucking With Fxxx - Live" DVD kommt.
26.09.2008: Details zu "Tinnitus Sanctus".
17.09.2008: Im November kommt "Tinnitus Sanctus".
04.02.2006: Die Hair-Force-One chartet...
31.01.2006: Volley in die Top Ten!!!
30.06.2005: EP mit Michael Kiske!
10.11.2004: Best of Album - Tracklist
05.11.2004: Best Of!
08.03.2004: Bonusmaterial auf neuer CD
03.02.2004: live on TV
26.11.2003: Auf Europatour
23.11.2003: Zum neuen Album
08.10.2003: Bei Nuclear Blast
28.03.2002: Kein Arbeitsvisum für die USA
Kommentare
vossaut
vossaut
09.02.04 20:09:
|:|--| a m e n |--|:| hab die neue "hellfire club" schon gehört, und es stimmt, ''king of fools' ist bei weitem nicht der beste track des albums, aber eine geiler ohrwurm is er allemal. edguy sind wahrscheinlich die einzige deutschsprachige band, die niemals kitschig klingen wird. good job mr. sammet & co. -- rock on
Jarod
Jarod
10.02.04 16:59:
Ganz klare Sache - Die EP rult einfach!!!!!!!!

Ob Kommerz-Faktor oder nicht, drauf geschissen, "King Of Fools" rockt einfach superb ab; die restlichen (sogar "Lifes & Times Of A Bonustracks" ;)) sind fetzige Songs, wie man sie aus der Feder eines Tobias Sammet erwartet! :)

Besonders hervorheben ist dabei "Holy Water", bei dem die Unterstützung des Babelsbergers Filmorchesters - besonders beim Refrain - einfach grandios zur Geltung kommt, und das Stück zu einem epischen Hammer machen!

Somit: Die 7 Euro für ne EP mit mehr als 20 Minuten Spielzeit sollte jeder Fan der Band aufbringen können, der Rest sollte zumindest mal reingehört haben! :)
Abnormal End - Concept of Identity Nightwish - DecadesSideburn - #EightLong Distance Calling - BoundlessVisigoth - Conquerors OathLynch Mob - The BrotherhoodBlack Label Society - Grimmest HitsThe Quill - Born From FireTribulation - Down BelowAnnihilator - For The Demented
© DarkScene Metal Magazin