HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort

Registrieren
Suche
SiteNews
Review
Overkill
Live In Oberhausen

Review
Leviathan
Can't be Seen by Looking: Blurring the Lines, Clouding the Truth

Review
Diablo Blvd
Zero Hour

Review
Black Country Communion
BCCIV

Review
Gatekeeper
East Of Sun
Upcoming Live
Bremen 
Ranica (Bergamo) 
Statistics
262 Interviews
361 Liveberichte
171 Specials
Anzeige
Dark Funeral - Wir wollen unsere Fans nicht enttäuschen.
Dark Funeral - Wir wollen unsere Fans nicht enttäuschen.  
Die meisten NSBM Bands wissen nicht einmal worüber sie überhaupt reden... Sie erzählen die ganze Nazi- Scheiße nur weil sie cool sein wollen. Das ist aber völlig uncool!
DarkScene
Nachdem DARK FUNERAL gespielt hatten, nahm sich ihr Sänger Emperor Magus Caligula, auch bekannt unter Masse Broberg, ehemaliger Sänger von HYPOCRISY, Zeit für ein kurzes, 45-minütiges Interview. Der ultraböse Black Metaller ist privat ein ruhiger, sympathischer Zeitgenosse, der sich sehr für Geschichte interessiert.





DS: Heute habt ihr zu fünft gespielt, normalerweise seid ihr doch zu viert! Warum heute 5 Leute?


Masse: Ja, weil ich heute nicht Bass gespielt habe. Michael Hedlund spielte dieses Instrument. Schau, das erste Mal, als ich einen Bass bzw. eine Gitarre in der Hand hatte war 1995/96 als ich bei DARK FUNERAL eingestiegen bin. Ich kämpfe seit dieser Zeit um aus mir einen halbwegs vernünftigen Bassisten zu machen, aber leider bin ich wirklich mies darin. Und das ist auch der Grund, warum ich nicht Bass spielen mag, das überlasse ich lieber den Leuten die es können. Ich nenne mich selber gerne: „Den schlechtesten professionellen Bassisten!“ Manchmal vergesse ich einfach, den Verstärker aufzudrehen...


Aber vielleicht wird man uns in Zukunft auch zu viert sehen, kommt ganz drauf an, ob ich die Zeit und Lust habe. Ausserdem fühle ich mich auch viel besser, wenn ich nichts in den Händen habe.





DS: Was ist passiert, dass euer Tourmanager Marco das Geld stahl und damit floh?


Masse: Ich sah Marco als meinen Bruder an, und habe alles mit ihm geteilt. Wie du sicher weißt, sind wir schon seit Mitte Jänner auf Tour und wir starteten in Skandinavien. Wie wir dann nach London kamen machte es keinen sinn mehr. Die Kapazität des Clubs waren 500 Leute, damit wir ohne Verlust aussteigen, hätten wir 550 Leute gebraucht, also was soll das?





DS: Um wie viel handelte es sich dabei?


Masse: Soviel wir wissen und was wir nachweisen können sind es ca. 20.000 Euro. Für mich sind schon 5000 Euro viel Geld. Am Anfang war ich traurig, weil ich Marco als meinen Bruder bezeichnet hatte und ihm vertraute. Wir haben alles probiert was wir tun konnten, dass wir ihn erwischen, doch dann schalteten wir die Polizei ein.





DS: Würdest du eure neue CD „Diabolis Interium“ als beste DARK FUNERAL Scheibe bezeichnen?


Masse: Ich denke, von allen CD’s die ich bis jetzt augenommen habe, inklusive HYPOCRISY, ist das das erste Album, mit dem ich 100% zufrieden bin und an dem ich selbst nachträglich nichts mehr ändern würde wenn ich es könnte.





DS: Werdet ihr euch in naher Zukunft wieder ins Studio begeben, um eine neue CD aufzunehmen?


Masse: Ich denke, dass wir in einem Jahr sicher wieder im Studio sein werden, wir werden sicher nicht 2 oder 3 Jahre warten, und erst dann wieder eine CD herauszubringen. Zur Zeit arbeiten wir an einer DVD, auf der jede Menge Material zu finden sein wird. Wir wissen noch nicht, ob es eine einzelne oder eine doppel DVD werden wird. Wir haben viel altes Material, ich habe Videos von meiner Kamera... Ideen haben wir viele!





DS: Wie schaut’s mit der Metal- Szene in Schweden aus?


Masse: Gute Frage! Sicher haben wir viele Bands und eine große Szene. Bei uns gibt es nicht viele Konzerte von bekannten Bands, deswegen bin ich auch nicht so oft dort. Dafür gehe ich öfters auf kleine Gig’s von Underground-Bands, das ist viel gemütlicher.


Wenige Major- Bands spielen in Stockholm, weil’s einfach zu teuer ist. Wir hatten auch die Wahl: Entweder weiterspielen und kein Geld machen, oder die Tour abblasen und nach Hause fahren. Es ist klar, dass wir weitermachen, weil wir unsere Fans nicht enttäuschen werden, schließlich sind sie es, die unsere CD’s kaufen und es uns ermöglichen auf Touren zu gehen! Ausserdem ist es sicher auch eine gute Promotion für uns.


Leider gibt es immer wieder Bands, die nur auf das Geld aus sind. Wir sind es nicht, sonst hätten wir die Tour nicht durchgezogen, auch wenn wir nichts daran verdienen. Es muß auch Spaß machen, sonst hat das Ganze keinen Sinn! Wir haben auch bei einem Benefiz-Konzert zugunsten von misshandelten Kindern mitgespielt und nichts dafür verlangt.





DS: Welche Musik hörst du privat so? Black/Death/Grind?


Masse: Ich hab gewußt, daß diese Frage kommt! Privat höre ich eigentlich alles mögliche. Ich höre genau die Musik, die mir gefällt und die mir die Befriedigung beim Zuhören gibt, egal ob das Techno, Metal, Schlager oder sonst was ist. Manche Leute bezeichnen mich deswegen als „untrue“, aber ich bin der Meinung, dass ich „true“ bin, weil ich mich nicht belüge. Das was mir im Moment gefällt höre ich, egal was andere denken oder sagen!





DS: Was hältst du von NSBM? Bands wie Burzum, Graveland, Thor’s Hammer und wie sie alle heißen?


Masse: Ich kann nicht viel darüber sagen, ich hab selber kein Graveland Album oder was auch immer aus dem Bereich. DARK FUNERAL ist definitiv keine politische Band, in unseren Texten geht es um andere Dinge, aber sicher nicht um Politik! Die meisten Nazis kennen nicht einmal ihre Vergangenheit und woher sie abstammen. Schau, die meisten Bands wissen nicht einmal was sie da machen! Haben keine Ahnung von der Geschichte und finden es einfach nur cool rechts zu sein. Ich habe mich mit der Geschichte befasst, weil sie mich interessiert und ich glaube nicht, dass jemand von denen weiß, dass Hitler’s Großvater Jude war, oder dass er anfänglich Kunst studieren wollte, zu untalentiert war und deswegen zum Bundesheer gegangen ist.





DS: Heutzutage ist es sicher schwer eine nicht-politische Black Metal Band zu sein, weil man gleich als rechte Band abgestempelt wird.


Masse: Die meisten NSBM Bands wissen nicht einmal worüber sie überhaupt reden... Sie erzählen die ganze Nazi- Scheiße nur weil sie cool sein wollen. Das ist aber völlig uncool!





DS: Was ist die Hauptaussage der DARK FUNERAL Songs?


Masse: „Support the war against christianity or every religion”, das weißt du. Wir wollen, dass die Leute für sich selber aufstehen und ihr eigener Gott sind.





DS: Leute, die an eine Religion glauben, sind doch nur selber zu schwach um an sich selber zu glauben und brauchen ein Vorbild, an welches sie sich klammern können.


Masse: Das seh’ ich auch so. Obwohl ich selber religiös bin. Ich glaube an mich selber. Ich hasse nur die Religionen, die die Leute manipulieren. Dazu zählen alle inklusiver aller Sekten, egal ob christlich oder satanistisch usw.


Lies dir mal die Bibel durch: Es ist ein extrem sexistisches Buch, die Frauen haben keine Rechte. Dabei ist die Frau das höchste Wesen in der Evolution, da sie neues Leben gebärt.


Außerdem ist die Bibel voller Lügen. Adam’s erste Frau war Eva, was soll der Blödsinn? Sie hieß Ishtar und wollte unabhängig sein und ging nicht vor Adam in die Knie.





DS: Viele Black Metal Bands wie DIMMU, CRADLE sind nur auf Erfolg aus und ändern ihren Stile in „kommerziellen BM“; Immortal sind mit ihrem neuen Album mittlerweile auf Platz 58 der deutschen Charts. Tut das nicht irgendwie weh, wenn man dann in die gleiche Schublade gesteckt wird?


Masse: Erstens einmal hasse ich das Wort „kommerziell“! Schau, wenn du ein Demo aufnimmst und es um 3 Euro verkaufst, dass du die Kosten deckst ist das nicht kommerziell. Sobald du es aber um 4 Euro verkaufst ist es schon für einen kommerziellen Zweck. Und das sind aber 90% der Bands.


Es bleibt jedem selbst überlassen, was er hört. Wenn sich Bands denken, Keyboard, Atmosphäre oder egal welche Scheiße sie drinnen haben, dann sollen sie es tun. Ich höre mir so was nicht an und kaufe solche CD’s nicht.


Was aber die meisten nicht wissen: Wenn wir kein Geld einbringen, dann bekommen wir vom Label auch kein Geld eine neue CD aufzunehmen. Sicher ist es eine andere Dimension wenn wir von CRADLE oder von DARK FUNERAL sprechen. Sie haben ein um ein Vielfaches höheres Budget um eine CD aufzunehmen, als wir.


Wenn mich Leute als Geldhai bezeichnen würden, dann würde ich ihnen sagen, warum bin ich dann hier? Wir machen keinen Groschen auf dieser Tour und ziehen sie trotzdem durch (auch wenn wir gute Werbung für unsere neue Scheibe machen), andere Bands würden sicher abbrechen und nach Hause fahren.


Das ist auch der Grund warum ich das Wort „kommerziell“ nicht mag. Genauso wie das Wort „Trend“. Alles in der Musik wird entwickelt. Schau dir mal die alten Venom, Bathory oder Celtic Frost an. Das waren die Vorreiter vom BM. Klingen wir nach denen? Überhaupt nicht, wir haben uns ganz anders entwickelt. Vielleicht gibt es in 10 Jahren ein Instrument, von dem wir heute noch nichts wissen, und das im BM eine große Rolle spielen wird. Es ist dann immer noch BM, aber eben eine andere Form.





DS: Was hältst du davon, dass heutzutage jede/r 15-jährige/r schon von sich behauptet, dass er BM hört?


Masse: Voll scheiße! Wir entwickeln uns zurück, und BM wird zum Trend, auch wenn ich dieses Wort nicht mag. Alle wollen böse sein, haben keine Ahnung davon, weil sich der BM vor ihrer Zeit abgespielt hat und bringen damit die gesamte Szene und die Musiker in Verruf. Was solls, sie werden schon sehen, wohin sie das führt.








Nachdem uns Masse noch einige Schwänke aus seinem Leben erzählt hatte und wir auch über die neue Hypocrisy – Catch 22 (die er für äußerst genial hält!) geredet haben, erwähnte Emperor Magus Caligula auch, dass er seinen Freund Peter Tägtgren, eine Koryphäe in der gesamten Black/Death Metal Szene, über alles schätzt und erklärte uns dass Peter ein Instrumentenwunder ist. Gäbe man Peter eine Trompete, könnte er in einer Stunde Töne rausbringen, die gut klingen, wenn er sie in die Hand näme, würden nur Töne rauskommen, die noch nie jemand zuvor gehört hat.


Etliche Zigaretten später ließen wir Masse endlich unter die wohlverdiente Dusche steigen. Die nächste DARK FUNERAL Tour kommt bestimmt, dann schaun wir, ob er uns wieder Neuigkeiten zu berichten hat!





Mehr von Dark Funeral
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden...
Overkill - Live In OberhausenLeviathan - Can't be Seen by Looking: Blurring the Lines, Clouding the TruthDiablo Blvd - Zero HourBlack Country Communion - BCCIVGatekeeper - East Of SunRiot V - Armor Of LightEldritch - CracksleepThe Ferrymen - The FerrymenISSA - Run With The PackSkythen - Skythen
© DarkScene Metal Magazin