HomeNewsReviewsBerichteKonzertdatenLinks
NeuheitenClassicsUnsignedArchiv ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort

Registrieren
Suche
Upcoming Live
Aarau 
Budapest 
Freiburg 
Innsbruck 
Lausanne 
München 
Parma 
Wien 
Wörgl 
SiteNews
Review
Inner Axis
We Live By The Steel

Special
Dirkschneider

Review
Uncle Acid And The Deadbeats
Vol.1

Review
Incertrain
Rats in Palaces

Review
Sorcerer
The Crowning of the Fire King
Statistics
5577 Reviews
456 Classic Reviews
273 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Steelheart - Through Worlds Of Stardust (CD)
Label: Frontiers Records
VÖ: 15.09.2017
Homepage | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
DarksceneTom
DarksceneTom
(2773 Reviews)
6.5
Steelheart haben sich mit ihren beiden großartigen ersten Alben ein eigenes Kapitel in den Memoiren des Glam (Hair) Metal redlich verdient und daran ist nicht nur die Jahrhundertballade "She's Gone" schuld. Natürlich ein unsterblicher, ein genialer Song. Letztendlich aber nur einer von verdammt vielen Hits der Band um Ausnahmestimme Miljenko Matijevic, dessen letzter große Wurf ohne Frage die Singstimme zum Kultfilm "Rockstar" war, bei dem auch das großartige "We All Die Young" vom dritten und bislang vorletzten Studioalbum "Wait" zu seiner verdienten Ehre gelangte.

Im Jahre 2017 und auf ihrem neuen Album, neun Jahre nach "Good2BeAlive", haben natürlich auch Steelheart ihre Magie und die Größe ihrer Blütephase längst verloren. Über 25 Jahre nach dem unausweichlichen Ende der Federboa-Ära versuchen Steelheart gottlob aber auch gar nicht ihrem Erbe nachzueifern, sondern präsentieren mit "Through Worlds Of Stardust" ein bodenständiges und möglichst zeitloses Hard Rock Album. Dass dabei nicht jede Band so genial reift wie Europe sei verziehen. Während Mr. Tempest und seine Band scheinbar wie ein guter Wein immer noch besser werden, muss der Rest der "ehemaligen" Szene kleinere Brötchen backen. Aber auch die können schmecken und das zeigen uns nette Songs wie "My Little Girl", "You Got Me Twisted" oder die schöne Ballade "Lips Of Rain". Wie viele ihrer einstigen Kollegen besinnen sich Steelheart im Hier und Jetzt weniger ihrer Hair-Metal Wurzeln. "Through Worlds Of Stardust" ist eine deutliche Hommage an Led Zeppelin, mit ein wenig frühen Whitesnake im Programm. Unverkennbar veredelt durch die immer noch sensationelle Stimme von Matijevic und genau deswegen auch durchaus wert, angehört zu werden.

"Through Worlds Of Stardust" ist keineswegs bahnbrechend, Hits sucht man auch vergeblich und wirklich kommerziell ist es dadurch natürlich auch nicht. Eine zeitlos nette Scheibe, die nie aufgesetzt oder schwülstig klingt und gottlob nicht vergebens und peinlich der eigenen Vergangenheit nachhechelt, ist Steelheart aber dennoch gelungen.

Trackliste
  1. Stream Line Savings
  2. My Dirty Girl
  3. Come Inside
  4. My Word
  5. You Got Me Twisted
  1. Lips Of Rain
  2. With Love We Live Again
  3. Got Me Runnin'
  4. My Freedom
  5. I'm So In Love With You
Mehr von Steelheart
Reviews
01.11.2008: Still Hard (Review)
11.03.2004: Steelheart (Classic)
News
12.09.2017: Video zu neuer Ballade online
01.09.2017: Neuer Song
24.07.2008: US-Platin Hard Rocker kommen endlich zurück!
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden...
Inner Axis - We Live By The SteelUncle Acid And The Deadbeats - Vol.1 Incertrain - Rats in PalacesSorcerer - The Crowning of the Fire King Steelheart - Through Worlds Of Stardust Pänzer - Fatal CommandThreshold - Legends of the ShiresJag Panzer - The Deviant ChordAlpha Tiger - Alpha TigerMausoleum Gate - Into a Dark Divinity
© DarkScene Metal Magazin