HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Spock’s Beard
Noise Floor

Review
Evergrey
The Dark Discovery

Interview
Red Raven

Review
Red Raven
Chapter Two

Review
Lizzy Borden
My Midnight Things LP
Upcoming Live
Klam bei Grein 
Frankfurt am Main 
Jena 
München 
Genf 
Winterthur 
Zürich 
Fontaneto D'Agogna 
Padua 
Budapest 
Statistics
5736 Reviews
456 Classic Reviews
275 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Sorcerer - Sirens (7'')
Label: Metal Blade Records
VÖ: 08.09.2017
Homepage | Facebook
Art: Review
DarksceneTom
DarksceneTom
(2818 Reviews)
Keine Wertung
Sorcerer liefern auf ihrer "Sirens" Single überragend und schlicht beeindruckend ab!

So klingt zeitloser und völlig kitschfreier Epic-Power-Doom Metal, voll großartiger Rhythmen, dichter Atmosphäre und fesselnder Gesangslinien. "Sirens" ist mehr als nur ein schmackhafter Appetithappen auf den "In The Shadow Of The Inverted Cross"-Nachfolger und wenn die Schweden auf ihrem anstehenden Longplayer genauso zielsicher agieren, dann darf man sie endgültig ohne jede Scheu in einem Atemzug mit Größen wie Candlemass, Solitude Aeturnus, Tad Morose oder Veni Domine nennen.
Der Titeltrack "Sirens" doomed und grooved, dass es nur so eine Freude ist. Die mystischen Melodien und die herausragenden Vocals von Anders Engberg fesseln einen sofort und ziehen einen fest in ihren Bann. Besser haben selbst Memory Garden oder Tad Morose selten geklungen. Die Klanghülle ist makellos, die Balance aus Doom, Epic und Power ist perfekt, zeitlos und amtosphärisch. "Sirens" ist so intensiv, dass er sogar Erinnerungen an die "Heaven And Hell"-Phase von Black Sabbath wecken darf. Besser geht epischer Doom Metal kaum und auch das düstere "Disciples Of The Dark" mit seinen perfekt situierten Ghost-Chören weiß restlos zu überzeugen.

Besser geht Epic-Power-Coom Metal nicht und jeder, der sich die streng limitierte (300 schwarze, 200 türkis-blaue und 100 Clear-Vinyl-Scheiben kommen auf den Markt) nicht volley in den Warenkorb legt, der ist selber schuld.
Wir dürfen uns bedingungslos auf die anstehende full-length freuen...

Trackliste
  1. Sirens
  1. Disciples Of The Dark
Mehr von Sorcerer
Spock’s Beard - Noise FloorEvergrey - The Dark DiscoveryRed Raven - Chapter TwoLizzy Borden - My Midnight Things LPLizzy Borden - My Midnight ThingsFifth Angel - Time Will TellArchitects Of Chaoz - (R) EvolutionDemonical - Chaos ManifestoDimmu Borgir - EonianLoreena McKennitt - Lost Souls
© DarkScene Metal Magazin