HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort

Registrieren
Suche
SiteNews
Review
Beast In Black
Berserker

Review
Bleeding
Elementum

Review
Dr. Living Dead!
Cosmic Conqueror

Review
Cannibal Corpse
Red Before Black

Live
30.10.2017
Leprous
Luxor, Köln
Upcoming Live
Graz 
Linz 
Salzburg 
Wien 
Aschaffenburg 
Berlin 
Bremen 
Düsseldorf 
Köln 
Leipzig 
München 
Nürnberg 
Olching 
Saarbrücken 
Stuttgart 
Weinheim 
Wiesbaden 
Aarau 
Aarburg 
Lyss 
Meyrin 
Pratteln 
Wetzikon 
Winterthur 
Zug 
Brescia 
Hluk 
Prag 
Ljubljana 
Statistics
5599 Reviews
456 Classic Reviews
273 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Harem Scarem - United (CD)
Label: Frontiers Records
VÖ: 12.05.2017
Homepage | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
DarksceneTom
DarksceneTom
(2783 Reviews)
7.5
Harem Scarem waren immer schon eine ernstzunehmende und richtig gute Melodic Rock Band und nach fünfjähriger Abstinenz macht da auch "United" keine Ausnahme. Auch die neue Scheibe der Kanadier ist voll von griffigen Hooklines, catchy Refrains und starken Melodic Rock Songs. Harem Scarem pur und bei Songs wie "United", "Gravity", "No Regrets", "Bite The Bullet" (mit Jeff Scott Soto als Unterstützung) oder dem cool groovenden "Sinking Ship" auch absolut hitverdächtig und tauglich für jedes Stadion. Die Vocals von Harry Hess sind einmal mehr charismatisch und top, die Melodien gehen runter wie Öl und die Gitarrenarbeit von Pete Lesperance ist auch wieder absolut makellos. Dass Harem Scarem trotz all ihrer Klasse aber eben mitunter auch vorhersehbar, unspektakulär und somit manchmal wohl auch zu wenig umwerfend agieren, um den geneigten Melodic Rocker im Jahre 2017 noch aus den Latschen zu pusten, darf auch erwähnt sein. Mit "United" verhält es sich ähnlich, wie mit der neuen House Of Lords: Tolles Album, zeitlos gute Handarbeit, das alle notwendigen Attribute eines verdammt guten Melodic Rock Albums erfüllt, das aber heutzutage eben keinen mehr überrascht oder auf die Wände gehen lässt.

Die Zielgruppe greift bei diesem guten Stück Hausmannskost dennoch zu, darf sich insgeheim aber dennoch denken, dass "Overload" vielleicht noch eine Spur besser war und immer noch das beste Harem Scarem-Album seit der Jahrtausendwende darstellt....



Trackliste
  1. United
  2. Here Today Gone Tomorrow
  3. Gravity
  4. Sinking Ship
  5. One Of Life's Mysteries
  6. No Regrets
  1. Bite The Bullet
  2. Things I Know
  3. The Sky Is Falling
  4. Heaven And Earth
  5. Indestructible
Mehr von Harem Scarem
Reviews
19.12.2014: Thirteen (Review)
13.10.2013: Mood Swings II (Review)
02.07.2008: Hope (Review)
11.07.2005: Overload (Review)
10.10.2003: Higher (Review)
06.03.2002: Weight Of The World (Review)
News
21.03.2017: Neues Video
06.03.2017: Kommen mit neuem Album!
17.03.2005: New Release verschoben
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden...
Beast In Black - BerserkerBleeding -  ElementumDr. Living Dead! - Cosmic ConquerorCannibal Corpse - Red Before BlackVoyager - Ghost MileMyrkur - Mareridt In Aevum Agere - From The Depth Of Soul Coldspell -  A New World AriseGwar - The Blood of Gods Vanish - The Insanity Abstract
© DarkScene Metal Magazin