HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Heir Apparent
The View from Below

Review
MoDo
MoDo

Review
Voivod
The Wake

Interview
Brainstorm

Review
Brainstorm
Midnight Ghost
Upcoming Live
Innsbruck 
Salzburg 
Wien 
Frankfurt am Main 
Hamburg 
Hannover 
Mannheim 
Memmingen 
München 
Pratteln 
Zürich 
Budapest 
Statistics
5786 Reviews
457 Classic Reviews
275 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Ulver - The Assassination of Julius Caesar (CD)
Label: Soulfood
VÖ: 07.04.2017
Homepage
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
DarksceneTom
DarksceneTom
(2835 Reviews)
8.0
Lange hat's gedauert, bis ich mich mal mit offenem Visier an ein Ulver Album heranwage. Der Verdruss darüber, dass im klassischen Heavy Metal und all seinen Untergenres-seit Monaten fast gar nichts spannendes passiert, hat's möglich gemacht. Ohne im Detail über die Vorgängerwerke der Norweger Bescheid zu wissen, umspinnt mit "The Assassination of Julius Caesar" von Beginn an mit tief atmosphärischen Synthie-Pop Klängen. Hektik, Stress oder Aggression sind der neuen Ulver ebenso völlig fremd, wie eingängige Refrains oder gar sowas wie Hitappeal. Es herrscht die Wall-Of-Sound, die Atmosphäre, die Gesamtstimmung des norwegischen Klagteppichs über dem die klasse Stimme von Kristoffer Rygg liegt. Geschwängert vom Pop der 80er Jahre, verfeinert durch melancholische Dream Pop- und Dark Rock Großtaten, in seinem Ergebnis aber einfach zu 100% ein pures Stück Elektro-Sound, zu 100% melancholisch, nachdenklich und auch fesselnd.

"The Assassination of Julius Caesar" ist Ulver's Dark-Synthie-80er-Pop Album. Atmosphäre pur, verziert mit einer Nunace Avantgarde-Touch und so gekonnt umgesetzt, dass es spätestens nach dem dritten Durchlauf absolut fesselt, ohne dass man eigentlich so genau weiß warum...

Trackliste
  1. Nemoralia
  2. Rolling Stone
  3. So Falls The World
  4. Southern Gothic
  1. Angelus Novus
  2. Transverberation
  3. 1969
  4. Coming Home
Mehr von Ulver
Heir Apparent - The View from BelowMoDo - MoDo Voivod - The WakeBrainstorm - Midnight GhostAxxis - Monster HeroKüenring - KüenringThe Skull - The Endless Road Turns DarkStratovarius - Enigma - Intermission 2Hammer King - Poseidon Will Carry Us HomeCauldron - New Gods
© DarkScene Metal Magazin