HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort

Registrieren
Suche
SiteNews
Review
Rawhead
Demonstrations

Review
H.E.A.T.
Into The Great Unknown

Review
Hands Of Oracle / The Wandering Midget
Split

Review
Inner Axis
We Live By The Steel

Special
Dirkschneider
Statistics
5580 Reviews
456 Classic Reviews
273 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Die Toten Hosen - Laune der Natur (CD)
Label: Warner Music
VÖ: 05.05.2017
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
DarksceneTom
DarksceneTom
(2776 Reviews)
8.5
Die Toten Hosen liefern seit 1983 konstant hohe Qualität und dabei rücken die Deutschen keinen Millimeter von ihrer Linie und ihren Roots ab. Natürlich sind die Hosen reifer und erwachsener geworden. Klar hatten die letzten Alben nicht immer ganz die Hitdichte von Klassikern wie "Kauf Mich!", "Ein kleines Bisschen Horrorschau" oder "Auf dem Kreuzzug ins Glück". Einige absolute Obergranaten hatten die Herren Campino und Co. aber dennoch immer im Gepäck, "Der Krach der Republik" war ein amtlicher Knaller und genau so ist es nun auch bei "Laune der Natur".

Die mittlerweile sechzehnte Studioscheibe der Toten Hosen klingt dabei keineswegs müde, sondern angenehm knackig und höchst lebendig. Die Punks rocken und rotzen nicht nur beim eröffnenden "Urknall" und dem potentiellen Hit "Alles mit nach Hause" richtig ordentlich. "Laune der Natur" ist ohne Zweifel eine der energiegeladensten und hitdichtesten Hosen-Scheiben der letzten Jahre. Dabei ist die Scheibe auch verdammt abwechslungsreich, durchwegs cool und lässig zu hören und ein Paradebeispiel dafür, warum man sich Die Toten Hosen auch heute einfach immer wieder gerne anhört. Das klingt ehrlich, das klingt authentisch und das macht vom Sound bis zu den einmal mehr bärenstarken Texten von Vorn bis Hinten Sinn und Laune.

"Laune der Natur" hat fast ausnahmslos starke Songs mit geilen Rhythmen und noch viel besseren Hooklines, geilen Chören und einigen verdammt geilen Ohrwurm-deluxe-Melodien zu bieten. Verdammte Hits sind dabei die typischen Hosen-Balladen mit bärenstarkem Text wie "Alles passiert", "Geisterhaus" oder das großartige "Eine Handvoll Erde", ein perfekter Punk-Ohrwurm wie "Die Schöne und das Biest" oder die gewohnt mitreißenden Hosen- Livesmasher ala "Wie viele Jahre", "Unter den Wolken", der Titeltrack mit seinem Reggae-Groove, oder der todsichere und zeitgemäß moderne Radio-Blockbuster "Wannsee".

Kurzum gesagt, ist "Laune der Natur" ehrlich, authentisch, typisch und einfach nur verdammt gut. In seiner Dichte vielleicht so gut, wie keine andere Scheibe seit "Opium fürs Volks" und genau deshalb sind und bleiben Die Toten Hosen nicht nur die sympathischste und intelligenteste, sondern auch beste und relevanteste deutsche Punk Band aller Zeiten!
Denn langweilig wird's bei den Hosen bis heute nicht...HOSSA!

Trackliste
  1. Urknall
  2. Alles mit nach Hause
  3. Wannsee
  4. Unter den Wolken
  5. Pop & Politik
  6. Laune der Natur
  7. Energie
  8. Alles passiert
  1. Die Schöne und das Biest 0
  2. Eine Handvoll Erde
  3. Wie viele Jahre (Hasta La Muerte)
  4. ICE nach Düsseldorf
  5. Geisterhaus
  6. Lass los
  7. Kein Grund zur Traurigkeit
Mehr von Die Toten Hosen
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden...
Rawhead - Demonstrations H.E.A.T. - Into The Great UnknownHands Of Oracle / The Wandering Midget - SplitInner Axis - We Live By The SteelUncle Acid And The Deadbeats - Vol.1 Incertrain - Rats in PalacesSorcerer - The Crowning of the Fire King Steelheart - Through Worlds Of Stardust Pänzer - Fatal CommandThreshold - Legends of the Shires
© DarkScene Metal Magazin