HomeNewsReviewsBerichteKonzertdatenCommunityLinks
NeuheitenClassicsUnsignedArchiv ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort

Registrieren
Suche
Upcoming Live
Dornbirn 
München 
SiteNews
Live
15.08.2017
Die Toten Hosen
Olympiaworld, Innsbruck

Review
Kaiser Franz Josef
Make Rock Great Again

Review
Eric & Jeff Clayton
Bowie:Decade

Review
Rage
Seasons Of The Black

Review
Ereb Altor
Ulven
Statistics
5542 Reviews
453 Classic Reviews
273 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Eclipse - Momentum (CD)
Label: Frontiers Records
VÖ: 24.03.2017
Homepage | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
Steffe
Steffe
(119 Reviews)
9.5
Ich kann meinem Kollegen Tom nur recht geben, was er über die neue Brother Firetribe und generell über diese Band geschrieben hat. Es gibt derzeit nur wenige wirklich gute und interessante AOR/Melodic Rock Bands, die es wert sind, gehört und wahr genommen zu werden! Genau gesagt, ausser der Finnen, nur drei. Das wären die Schweden H.e.a.t, die finnischen Newcomer One Desire, die mit ihrem Debütalbum eine Punktlandung hinlegten und natürlich ihre Nachbarn Eclipse. Skandinavien ist derzeit einfach DAS Pflaster für melodische Mucke hochkarätiger Klasse! Absolute Spitzenklasse was diese Bands abliefern. Und das stetig…!! Wie der gute Tom eh schon erwähnt hat, konnten Brother Firetribe nicht ganz an ihre beiden Vorgänger anschliessen, aber dafür setzen Eclipse gegenüber ihren Vorgängern noch einen drauf und kontern mit einem extrem homogenen und ausgeglichenen Werk das nicht mehr viel Platz nach oben lässt!

"Momentum" ist geprägt von eingängigen, catchy Melodien gepaart mit harten Riffs und grandiosen Chören. Hier löst eine Hymne die andere ab! Was für geniale Songs die Schweden hier fabriziert haben ist der Hammer. Nach der "One Desire" ist das jetzt schon das nächste Highlight dieses Jahres. Diese zwei werden heuer sicher nicht leicht zu toppen sein, wahrscheinlich gar nicht! Leicht fällt es mir nicht, den ein oder andern Titel vom restlichen Material abzuheben, zu lässig ist jeder für sich! Aber diesen und jenen hör ich dann doch noch ein oder zweimal öfters. Das wären der Melodic Kracher "Downfall Of Eden", das brachiale "Born To Lead", mit seinem Killerchorus und die grenzgeniale, obergeile Hammerballade "Hurt"! Gänsehaut pur!! Wahnsinn!! Aber das sind nur drei aus einem sensationellen Katalog von 11 Hochkarätern!! Da wär noch der Opener "Vertigo". Ein gradliniger Rocker, der dieses Juwel eröffnet. Auch folgendes und ihre erste Single, "Never Look Back", braucht sich dahinter nicht zu verstecken. "Killing Me" brilliert wieder mit einem fantastischen Chorus……und so gehts weiter….ein Highlight jagt das andere….!!

Fazit! Da gibts nicht lang zu überlegen und weitere Worte zu verlieren! Album kaufen und sie live nicht zu erleben!! 2.5.2017 zusammen mit One Desire in der Coffee Bar/Harly Innsbruck!!! Gratis!!!


Trackliste
  1. Vertigo
  2. Never Look Back
  3. Killing Me
  4. The Downfall Of Eden
  5. Hurt
  6. Jaded
  1. Born To Lead
  2. For Better Or For Worse
  3. No Way Back
  4. Night Comes Crawling
  5. Black Rain
Mehr von Eclipse
Reviews
08.02.2015: Armageddonize (Review)
08.10.2008: Are You Ready To Rock (Review)
19.03.2004: Second To None (Review)
News
03.04.2017: Schwedische Melodic Rocker live in Innsbruck.
06.02.2017: Neuer Videoclip und Tourdaten.
28.07.2012: Erster Videoclip zu "Bleed & Scream"
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden...
Kaiser Franz Josef - Make Rock Great AgainEric & Jeff Clayton - Bowie:DecadeRage - Seasons Of The BlackEreb Altor - UlvenScar Of The Sun - In FloodAccept - The Rise Of ChaosHarem Scarem - UnitedEdguy - MonumentsMasterplan - PumpKingsThe Night Flight Orchestra - Amber Galactic
© DarkScene Metal Magazin