HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort

Registrieren
Suche
SiteNews
Review
Avatar
Avatar Country

Review
Decapitated
Anticult

Review
Sons Of Sounds
Into The Sun

Review
Warrior Soul
Back On The Lash

Review
Below
Upon A Pale Horse
Upcoming Live
Innsbruck 
Wien 
Aschaffenburg 
Berlin 
Bremen 
Burglengenfeld 
Dresden 
Frankfurt am Main 
Geiselwind 
Hamburg 
Kaiserslautern 
Köln 
Leipzig 
Lichtenfels 
Memmingen 
München 
Oberhausen 
Obertraubling (Regensburg) 
Siegburg 
Stuttgart 
Wiesbaden 
Oberentfelden 
Pratteln 
Zürich 
Mailand 
Rom 
Trezzo sull'Adda (Mailand) 
Brno 
Ostrava 
Prag 
Zlin 
Bratislava 
Ljubljana 
Budapest 
Statistics
5633 Reviews
456 Classic Reviews
274 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Grave Digger - Healed By Metal (CD)
Label: Napalm Records
VÖ: 13.01.2017
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
DarksceneTom
DarksceneTom
(2794 Reviews)
7.5
Nein, nein, nein!! Niemand findet einen Albumtitel wie "Healed By Metal" cool und nützlich. Das hoffe ich zumindest, wobei das bei einem jeher zweischneidigen Schwert wie Grave Digger eher wenig zur Sache tut, da die Teutonen-True-Metal Schmiede ohnehin immer polarisieren wird. Das beginnt bei den Lyrics und endet bei den Vocals von Chris Boltendahl und das wird auch immer so bleiben. Wer sich nun Grave Digger Fan nennt, der wird aber auch mit dem mittlerweile 19. Studioalbum der Ruhrpott-Stahlschmiede heillos glücklich werden. Dafür sind Hymnen wie der stampfende, eingängige Titeltrack, das schwer gelungene "When Night Falls", das richtig coole "Last Forever" mit seinem dezenten Saxon-Touch einfach zu packend und gut.
Wer nach über 30 Jahren Bandhistory immer noch glaubt, Grave Digger sollten oder würden das Rad der Zeit neu erfinden, der wird einmal mehr im Handumdrehen eingeschaufelt. Nix da! Boltendahl und seine Totengräber tun einen Scheiß für Innovation und genau deshalb wissen ihre Fans auch, dass Verlass auf sie ist.

Dass "Healed By Metal" nebst den genannten Higlights, mit denen auch der Grave Digger - Skeptiker spätestens nach vier Bier durchaus gerne Freundschaft schließen und im Takt zu den richtig fetten Riffsalven bangen kann, auch einiges an platter, eindimensionaler Standardkost bietet, ist wenig überraschend. Der "die-hard-Gemeinde" werden vorhersehbare Banger ala "Lawbreaker", "The Hangman's Eye", "Hallelujah" (übel!) oder "Ten Commandments Of Metal" und das finale "Laughing With The Dead" zwar genau so gut munden, "unsereinem" geben diese aber trotz des kurzweiligen Hörspaßes aber auch ausreichend Anlass dafür, "Healed By Metal" ein weiteres sehr gutes, aber eben nicht überragendes Teutonen-Metal Album zu nennen.
Die Zielgruppe darf die Fahnen dennoch steil in den Sturm halten und der Rest der Welt muss Grave Digger für ihre unbeirrbare Konsequenz ohehin kommentarlor respektieren.

Trackliste
  1. Healed By Metal
  2. When Night Falls
  3. Lawbreaker
  4. Forever Free
  5. Call For War
  1. Ten Commandments Of Metal
  2. The Hangman's Eye
  3. Kill Ritual
  4. Hallelujah
  5. Laughing With The Dead
Mehr von Grave Digger
Reviews
20.11.2015: Exhumation - The Early Years (Review)
05.07.2014: Return Of The Reaper (Review)
26.08.2012: Clash Of The Gods (Review)
05.08.2012: Home at Last (Review)
12.10.2010: The Clans Will Rise Again (Review)
08.01.2009: Ballads Of A Hangman (Review)
07.02.2007: Liberty Or Death (Review)
14.01.2005: The Last Supper (Review)
19.04.2003: Rheingold (Review)
03.02.2002: The Grave Digger (Review)
News
13.12.2016: "Call For War" Lyric-Video online.
30.11.2016: Zeigen "Healed By Metal" Videoclip!
03.10.2016: Alle Albuminfos für Jänner 2017.
29.09.2016: Artwork und Tracklist von "Healed By Metal".
12.10.2015: Video-Clip zu "Heavy Metal Breakdown"
20.06.2014: "Hell Funeral" Videoclip der Teutonen.
12.06.2014: "Return Of The Reaper" Albumhörprobe.
21.03.2014: Großartiges "Return Of The Reaper" Artwork.
26.08.2012: Veröffentlichen fetten "Home At Last" Clip.
29.07.2012: Führen perfektes German Metal Live Package an.
25.06.2012: Album, EP und ganz viel für Tierschutz.
31.05.2012: "Home At Last" EP Tracklist und Artwork.
08.10.2011: Covern Roy Black Song und outen sich als Fans!
16.12.2010: "The Clans Are Still Marching" DVD kommt im März.
07.09.2010: "Highland Farewell" making-off Video online.
27.08.2010: Erster neuer Videoclip zu "Highland Farewell".
02.08.2010: Enthüllen "The Clans Will Rise Again" Artwork.
16.07.2010: "The Clans Will Rise Again" kommt im September.
06.05.2010: Hochmotiviert bei den Recordings
08.10.2009: Gitarrist Manni Schmidt ist raus
23.02.2009: Thilo Hermann verläßt die Band!
24.11.2008: Zwei Videoclips zu "Ballad Of A Hangman".
20.11.2008: Videoclip zum Titeltrack.
02.11.2008: Mit neuem Album im Jänner
21.09.2008: Erster Videoclip zu "Ballads Of A Hangman".
22.08.2008: Deutsches Flaggschiff segelt für Napalm Records.
20.09.2002: Neuer Vertrag
29.01.2002: GRAVE DIGGER basteln an Konzeptalbum
Kommentare
MrBarnes
MrBarnes
26.01.17 08:14: Puuuh!
Meine bestehende Totengräberfamilie wird hier wohl keinen Zuwachs erfahren...! Healed by Repetition!!!
Avatar - Avatar CountryDecapitated - AnticultSons Of Sounds - Into The SunWarrior Soul - Back On The LashBelow - Upon A Pale HorseDisbelief - The Symbol Of DeathPretty Boy Floyd - Public Enemies Souls Demise - Angels Of DarknessAmplifier - Trippin` With Dr. FaustusOperation: Mindcrime - The New Reality
© DarkScene Metal Magazin