HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort

Registrieren
Suche
Upcoming Live
Aarau 
Budapest 
Freiburg 
München 
Parma 
Wien 
Wörgl 
Zlin 
SiteNews
Review
H.E.A.T.
Into The Great Unknown

Review
Hands Of Oracle / The Wandering Midget
Split

Review
Inner Axis
We Live By The Steel

Special
Dirkschneider

Review
Uncle Acid And The Deadbeats
Vol.1
Statistics
5579 Reviews
456 Classic Reviews
273 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Dawnbringer - XX (CD)
Label: Ektro
VÖ: 23.12.2016
Homepage
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
DarksceneTom
DarksceneTom
(2776 Reviews)
Keine Wertung
Chris Black ist ein Tausensassa und im Underground ist der Kopf von High Spirits, Pharao und Dawnbringer seit Jahren in aller Munde. Nicht immer ganz zu Recht würde ich sagen, obwohl man dem worcaholic für einige seiner Arbeiten, insbesondere für High Spirits ohne Frage den Ritterschlag verpassen kann. Um die kauzigen Dawnbringer hingegen ist es ein wenig ruhig geworden. Zu durchschnittlich waren die letzten beiden eröffentlichungen. Ob die neue EP "XX" daran groß was ändert? Kompetenter Epic-US Metal mit kauziger Note ist schließlich nicht jedermanns Baustelle, in Anbetracht der Güte dieses Releases, wäre es aber durchaus schade, wenn man "XX" versäumen würde. Knackige Handarbeit ist es, die nach dem "Why Would You Leafe Me"-Intro über uns hereinbricht. "Into The Maze" ist ein amtlicher Underground-Hit. Geschaffen für große Live-Triumphe, basiert diese epische Hymne auf einem prägnanten Riff, mitreißendem drive und herrlich eingängigen und treibenden Gesangslinien. Ein Klassesong, der mit der majestätischen Bathory-Epic-US-Metal-Verneigung "North By North" das großartige Herzstück von "XX" bildet. Die weiteren beiden Nummern sind gut, kurz und schmerzlos. Irellevant im Vergleich zu den beiden genannten.

In dieser Form dürften Dawnbringer entegen diverser Split-Gerüchte gerne weitermachen und an solchen Songs kommt kein Metal Fan dieses Planeten vorbei! "XX" sollte man defintiv nicht versäumen und wenn die nächste full-length so klingen tät, dann könnte wir uns getrost darauf freuen!
Trackliste
  1. Why would you leave me
  2. Into the Maze
  3. North by north
  1. Earth
  2. The End Of The Beginning
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden...
H.E.A.T. - Into The Great UnknownHands Of Oracle / The Wandering Midget - SplitInner Axis - We Live By The SteelUncle Acid And The Deadbeats - Vol.1 Incertrain - Rats in PalacesSorcerer - The Crowning of the Fire King Steelheart - Through Worlds Of Stardust Pänzer - Fatal CommandThreshold - Legends of the ShiresJag Panzer - The Deviant Chord
© DarkScene Metal Magazin