HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort

Registrieren
Suche
SiteNews
Review
Cripper
Follow Me: Kill!

Review
Galactic Cowboys
Long Way Back to the Moon

Review
Witchery
I Am Legion

Review
Marilyn Manson
Heaven Upside Down

Review
Witherfall
Nocturnes And Requiems
Statistics
5611 Reviews
456 Classic Reviews
273 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Testament - Brotherhood Of The Snake (CD)
Label: Nuclear Blast
VÖ: 28.10.2016
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
DarksceneTom
DarksceneTom
(2787 Reviews)
8.5
Obwohl Testament ohne Zweifel und seit ich denken kann eine meiner absoluten Lieblings-Thrash Bands waren, hielt sich die Begeisterung über ein weiteres Album der Bay Area Legende ziemlich in Grenzen. Zu unspektakulär, zu wenig zwingend und vor Allem zu wenig nachhaltig war "Dark Roots Of Earth" , und so lass ich mich von "Brotherhood of the Snake" eigentlich eher voreingenommen berieseln. Aber siehe da, die elfte Testament klingt vom ersten Ton an bissig, frisch, spannend und geil. Der Titeltrack fährt gleich zu Beginn alle Geschütze auf um zu überzeugen. Fetzige, scharfe und vor Allem bissige Gitarrensalven, druckvolle Beats und ein in Topform agierender Chuck Billy lassen den Blutdruck schnell nach oben knallen. So sollen Testament klingen. Zeitlos, heavy und trotzdem so markant wie es sein muss!

Auch in Folge lässt "Brotherhood of the Snake" keine Wünsche offen. Die Amis streifen quer durch ihr großes Schaffen und haben vom old-school Thrasher über "Low"-Referenzen und groovige Hits alles am Start, was uns immer schon begeistert hat. Chuck singt wie zu seinen besten Zeiten, ganz egal ob er melodisch und charismatisch zur Tat schreitet, oder ob er wütende Shouts vom Stapel lässt. Ebenso wie die Band, insbesondere die entfesselte Gitarrenfraktion Peterson/Schlick, klingt er alles andere als amtsmüde und diese Topform, gepaart mit einigen der besten Testament Riffs und Songs der letzten 20 Jahren, wiederlegt gottlob jegliche befürchteten Amtsmüdigkeit. Wer's nicht glaubt hört sich Knaller wie die Midtempohymne "Seven Seals", das fette "The Pale King", das melodische "Born In A Rut" oder das großartige "Neptune's Spear" an und stellt am Ende der Belehrung noch zufrieden fest, dass die Krönung dieser klasse Platte im Übrigen noch eine saftige, aber keineswegs sterile Killerproduktion ist, die sich vom üblichen Sound unserer Zeit wohltuend abhebt.

"The Brotherhood Of The Snake" ist die beste Testament seit "The Gathering" und wohl das verdammt beste Thrash Album des Jahres. Das ist nicht nur eine fette Ansage, sondern auch eine absolute Höchstnote für eine der besten und wichtigsten Ami-Thrash Bands ever wert!



Trackliste
  1. Brotherhood Of The Snake
  2. The Pale King
  3. Stronghold
  4. Seven Seals
  5. Born In A Rut
  1. Centuries Of Suffering
  2. Neptune's Spear
  3. Black Jack
  4. Canna-Business
  5. The Number Game
Mehr von Testament
Reviews
30.10.2013: Dark Roots Of Thrash (Review)
31.07.2012: Dark Roots Of Earth (Review)
25.04.2008: The Formation Of Damnation (Review)
12.04.2007: The Legacy (Classic)
12.04.2007: The Spitfire Collection (Review)
16.11.2005: Live In London (Review)
News
10.06.2017: Monsterpackage mit Death Angel und Annihilator.
13.03.2017: Bringen "The Official Illustrated History".
31.10.2016: Fetter Clip zu "The Pale King".
13.10.2016: "Stronghold" 360°-Appetizer online.
11.09.2016: Schicken Album-Trailer ins Rennen
02.09.2016: Zeigen Lyric-Video zum neuen Titeltrack.
29.08.2016: C. Billy frustriert über Aufnahmen
12.08.2016: Enthüllen "The Broderhood Of The Snake" Cover.
08.07.2016: Neues Album im Oktober!
28.06.2016: Haben Titel & Release-Termin fixiert
30.05.2014: Springen für Megadeth beim RH-Festival ein
14.01.2014: Steve DiGiorgio kehrt zurück.
21.11.2013: Exodus Bassist springt mal ein
07.10.2013: Neuer Live-DVD Trailer online.
13.09.2013: Video zu "Rise Up" und Infos zu "Dark Roots Of Thrash"
17.08.2013: Alles über "Dark Roots Of Thrash".
14.11.2012: Weitere Europa Tourdaten.
07.09.2012: Europa Tourdates mit 2 Österreich Gigs.
20.08.2012: Europa dates mit 2 Österreich Abstechern.
30.07.2012: Der "Native Blood" Videoclip knallt ums Eck.
20.07.2012: Samples aller "Dark Roots Of Evil" Songs.
15.07.2012: Nächster Streich "Native Blood" im Stream.
11.07.2012: Erster Studio Video-Trailer online
27.06.2012: Erster neuer Song im Stream.
16.05.2012: Alle Infos und Artwork zu "Dark Roots Of The Earth".
01.12.2011: Chuck Billy zum Ausstieg von Bostaph
27.09.2011: Erste Studio-Infos zu "Dark Roots Of Earth"
21.06.2011: Gene Hoglan übernimmt die Drums im Studio
11.06.2011: Vinyl-Neuveröffentlichungen der ersten vier Alben
01.02.2011: Recordings zum 10ten Studiowerk beginnen
19.02.2009: Das nächste Live Album steht an.
17.12.2008: Video und Euro-Tour
07.11.2008: Zwei fette Live Videos online.
21.10.2008: Am "Saw V" Hammersoundtrack mit dabei.
18.04.2008: Komplettes Album zum Antesten!
10.04.2008: Headlinershow am Rock Hard Festival!
10.03.2008: Erste Hörprobe auf Myspace!
22.02.2008: Artwork und Details zum neuen Knüppel
01.02.2008: Live in Europe again. Live at Gods Of Metal.it!
06.01.2008: Reden übers neue Album
17.11.2007: geben neuen Albumtitel bekannt
24.07.2007: Neues Label, neues Album im Frühjahr
30.06.2007: ... bei Nuclear Blast!
09.03.2007: im Studio!!!
18.03.2005: Reunion over Innsbruck
21.02.2005: Reunion Tour!
20.10.2004: Bootleg DVD über offizielle HP
01.07.2004: Statement zum Abbruch am B.Y.H.
25.05.2004: Neue Best Of Scheibe
22.04.2004: trennen sich von Gitarristen
03.04.2004: 80er Jahre Bootleg Video
22.03.2004: Spielen beim Skeleton Bash!!!
16.02.2004: Paul Bostoph - Drummer
07.02.2004: Neue CD
20.01.2004: Neu im Balingen Line Up
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden...
Cripper - Follow Me: Kill!Galactic Cowboys - Long Way Back to the MoonWitchery - I Am LegionMarilyn Manson - Heaven Upside DownWitherfall - Nocturnes And RequiemsSteelpreacher - Drinking With The DevilVessel Of Light - SameMoonspell - 1755The Black Dahlia Murder - NightbringersCrom - When Northmen Die
© DarkScene Metal Magazin