HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort

Registrieren
Suche
Upcoming Live
Aarau 
Budapest 
Freiburg 
Innsbruck 
München 
Parma 
Wien 
Wörgl 
SiteNews
Review
Hands Of Oracle / The Wandering Midget
Split

Review
Inner Axis
We Live By The Steel

Special
Dirkschneider

Review
Uncle Acid And The Deadbeats
Vol.1

Review
Incertrain
Rats in Palaces
Statistics
5578 Reviews
456 Classic Reviews
273 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Hardline - Human Nature (CD)
Label: Frontiers Records
VÖ: 14.10.2016
MySpace
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
Steffe
Steffe
(121 Reviews)
8.5
Ich denke mal, fast jeder Melodic Rocker hat das Erstlingswerk von Hardline, "Double Eclipse", in seinem Regal stehen. Und auch der ein oder andere Metaller nennt sich Besitzer dieses einmaligen Albums, zählt es doch zu einen der besten in seinem Genre! Leider war 1992 nicht der optimale Zeitpunkt, wo dieses entstand! Die Gründe muss ich nicht wieder weiter erläutern, sind hinlänglich bekannt!! Seis drum, das ist lange her. Inzwischen sind einige Jahre ins Land gezogen und "Human Nature" ist mittlerweile der fünfte Tonträger von Hardline. Line Up mäßig tauschte man nur Gitarrist Thorsten Koehne gegen Josh Ramos aus, sonst spielt man in gleicher Besetzung wie auf ihrem Vorgänger "Danger Zone". Auch soundtechnisch blieb alles beim Alten, dafür sorgt schon Frontiers „fast alles Schreiberling und Produzent“ Alessandro Del Vecchio. Ist das jetzt gut oder eher nicht? Da könnte man drüber diskutieren. Der eine sieht es so, der andere anders, wie bei Allem. Ich für meine Teil muss sagen, dass es die letzten Jahre fast zu viele Einflüsse waren, was man natürlich auf vielen seiner produzierten Scheiben erkennt, was eine gewisse Belanglosigkeit und Eintönigkeit mit sich bringt. Etwas anders verhält es sich mit dem hier vorliegenden neuem Hardline Album. Vielleicht auch deshalb, da er auch Bandmitgleid ist und sich das Beste für sich aufbehält. Und natürlich mit der göttlichen Stimme von Johnny Gioeli wird jedes Teil um ein zigfaches aufgewertet. Für mich gehört er sowieso zu den drei besten Sängern im Business, da fährt der Zug drüber!

Mit der ersten Singleauskopplung "Where Will We Go From Here" gehts gleich richtig zur Sache. Ein lässig, lockerer Abgehrocker, zum mitstampfen. Das nicht weniger groovige "Nobody’s Fool" könnte eigentlich auch direkt von "Double Eclipse" stammen. Hier ist die Zeit stehen geblieben und man fühlt sich einige Jahrzehnte zurück versetzt. Top! Mit "Human Nature" folgt die erste Ballade. Und wer kann Balladen besser singen als Herr Gioeli?? Grenzgenial, ob bei seinem Hauptarbeitgebeer Axel Rudi Pell oder eben mit seiner Liebe - Hardline! "Trapped In Muddy Waters" ist ein etwas getragener, leicht bluesig angehauchter Song. Bei "Running On Empty" lässt man es wieder richtig krachen, wie auch bei "The World Is Falling Down". Weiter geh es mit der wunderschönen Ballade "Take You Home", einfach nur genießen und sich ganz fallen lassen! Traumhaft - was für ein Stimme!! Nach den beiden, dem AOR Ohrwurm "Where The North Wind Blows" und dem Midtemporocker "In The Dead Of The Night" geht die Reise mit der Halbballade "United We Stand" und dem abschließenden catchigen "Fighting The Battle" zu Ende.

Fazit! Sicher eins der Highlights im heurigen Jahr aber noch mit Potential nach oben! Ein Zusatzpunkt allein wegen Johnny Gioeli’s Performance!

Trackliste
  1. Where Will We Go From Here
  2. Nobody's Fool
  3. Human Nature
  4. Trapped In Muddy Waters
  5. Running On Empty
  6. The World Is Falling Down
  1. Take You Home
  2. Where The North Wind Blows
  3. In The Dead Of The Night
  4. United We Stand
  5. Fighting The Battle
Mehr von Hardline
Reviews
03.03.2013: Double Eclipse (Classic)
13.05.2012: Danger Zone (Review)
06.05.2009: Leaving The End Open (Review)
16.02.2004: Alive At The Gods (dvd) (Review)
25.09.2002: Ii (Review)
News
05.10.2016: Zeigen "Take Me Home" Videoclip.
08.09.2016: Weiterer Track von "Human Nature"
22.08.2016: Erster "Human Nature" Clip online
02.08.2016: Neues Werk der Amis um Johnny Gioeli
18.05.2012: "Fever Dreams" AOR-Feinkost-Videoclip online.
12.01.2006: New Stuff
Interviews
29.11.2016: Hardline und ARP Wunderstimme im Interview.
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden...
Hands Of Oracle / The Wandering Midget - SplitInner Axis - We Live By The SteelUncle Acid And The Deadbeats - Vol.1 Incertrain - Rats in PalacesSorcerer - The Crowning of the Fire King Steelheart - Through Worlds Of Stardust Pänzer - Fatal CommandThreshold - Legends of the ShiresJag Panzer - The Deviant ChordAlpha Tiger - Alpha Tiger
© DarkScene Metal Magazin