HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort

Registrieren
Suche
SiteNews
Review
Adrenaline Mob
We The People

Review
Kings Will Fall
Thrash Force One

Review
Destruction
Thrash Anthems II

Review
Cripper
Follow Me: Kill!

Review
Galactic Cowboys
Long Way Back to the Moon
Upcoming Live
Wien 
Erfurt 
Geiselwind 
Hamburg 
Kiel 
Mannheim 
München 
Obertraubling (Regensburg) 
Saarbrücken 
Stuttgart 
Pratteln 
Statistics
5613 Reviews
456 Classic Reviews
274 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
In Flames - Battles (CD)
Label: Nuclear Blast
VÖ: 11.11.2016
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
DarksceneTom
DarksceneTom
(2787 Reviews)
8.5
Heimgekehrt zu Nuclear Blast, veröffentlichen In Flames mit "Battle" ihr mittlerweile zwölfes Studioalbum. Dass In Flames eine jener, wenn nicht "die" 90er Jahre Melo-Death Band sind, die am Besten gereift ist und bis dato immer noch eine der coolsten Truppen der Szene darstellt, steht fest. Ebenso steht fest, dass sich In Flames über die Jahre immer weiter entwickelt und ihren Sound modernisiert und verändert haben, ohne je ihre Identität zu verlieren. Genau deswegen finden sich die Highlights des Backkatalogs der Schweden quer durch die 26-jährige Bandhistory verteilt, und genau deswegen haben In Flames noch heute Fans aller Alters- und Zielgruppen vor der fetten Bühne stehen.

Hat nun "Battle" auch das Zeug dazu, eines der ganz großen Highlights des In Flames Schaffens zu werden? Auffällig ist mal, dass die "neue" besser ins Ohr geht, als der gute, mitunterdüster und auch sperrige Vorgänger "Siren Charms". Die "Basics" des In Flames Sounds sind auch wieder deutlicher zu hören. Die Gitarren könnten teilweise volley von "Colony", "Clayman" oder "Reroute To Remain" stammen. Der Härtefaktor passt in jedem Fall auch. Gleichzeitig ist "Battle" aber auch poppiger, teilweise sogar verdammt "catchy". Klingt gut? Ist es auch.



Verdammt gut sogar und allein der Einstieg ist mit "Drained" und den, mit Kinderchören zu knackigen Ohrwürmern veredelten, Hitsingles "The End" und "The Truth" absolut klasse. "Battle" weiß aber auch in Folge zu überzeugen. Geht's bei "Like Sand" noch getragen und poppig zur Sache, darf ein vertrackter Ohrwurm und Hit wie "In My Room" mit einem weiteren Hammerrefrain punkten. Der IF-Sound wurde deutlich auf die nächste Stufe gehievt, dennoch immer präsent, die unverkennabren In Flames Gitarrenmelodien alter Schule. Egal, ob akustisch wie einst bei "The Jester Race", oder griffig und knackig, während das dezente Metal Core-Gehabe der Jahre 2004 - 2008 gottlob beinahe völlig Geschichte ist. "
Battle"
klingt homogen, schlüssig und kompakt stark. Das etwas zu verschachtelte "Before I Fall" ist einer der ganz wenigen Schwachpunkte, vielmehr kann die Scheibe auch in ihrer zweiten Hälfte richtig überzeugen. Eine geradlinige Abrissbirne wie "Through My Eyes" mit klasse Refrain, zeigt sich ebenso als Highlight, wie das stilvolle und verdammt coole Titelstück, bei dem In Flames mit ungewöhnlicher Stilistik ein weiteres neues Sound-Kapitel ihrer Karriere aufschlagen. "Here Until Forever" schließt gleich innovativ an. Eine poppige Halbballade mit leichtem Dream Pop- und Post Rock Flair. Dennoch unverkennbar In Flames und eben wieder genau ein Beispiel für jene Evolution, die ich anfangs erwähnt habe. Genau deswegen wird diese Band nie langweilig und eine Hymne wie "Underneath My Skin" oder das ausladende "Wallflower" stempeln diese Aussage souverän ab.

"Battle" kann vielleicht nicht ganz an die Größe von "Colony", "Retoute To Remain" oder "Sounds Of A Playground Fading" anschließen. Eines der besten In Flames Alben haben wir aber in jedem Fall vorliegen und spannend, cool und klasse klingen die Schweden auch immer noch. Dass "Battles" dabei weniger egoistisch und störrisch ist, wie sein Vorgänger und vielleicht die eingängigste In Flames überhaupt darstellt, darf ausschließlich als Kompliment gewertet werden.

Trackliste
  1. Drained
  2. The End
  3. Like Sand
  4. The Truth
  5. In My Room
  6. Before I Fall
  7. Through My Eyes
  1. Battles
  2. Here Until Forever
  3. Underneath My Skin
  4. Wallflower
  5. Save Me
  6. Greatest Greed
  7. Us Against The World
Mehr von In Flames
Reviews
06.09.2014: Siren Charms (Review)
18.06.2011: Sounds Of A Playground Fading (Review)
01.02.2009: Colony (Classic)
21.04.2008: A Sense of Purpose (Review)
24.01.2006: Come Clarity (Review)
05.08.2005: Used And Abused (dvd) (Review)
26.04.2004: Soundtrack To Your Escape (Review)
20.08.2002: Reroute To Remain (vorab) (Review)
01.02.2002: The Tokyo Showdown (Live In Japan 2000) (Review)
News
20.11.2017: Cover EP und Video zu Depeche Mode-Hit
16.06.2017: Stadiontour mit Five Finger Death Punch.
11.05.2017: Stylisches Anime-Video zu "Here Until Forever"
29.11.2016: Bassist Peter Iwers verlässt die Band.
11.11.2016: Dates für intime Europa-Tour!!
05.11.2016: Videoclip zu "Save Me" steht bereit.
20.10.2016: Nächster Höreindruck online...
14.10.2016: Fette, limitierte Vinyl-Box: "1993-2011".
04.10.2016: Ultrafetter "Only For The Waek" Liveclip.
24.09.2016: Hauen den coolen "The Truth" Clip unters Volk.
19.09.2016: Saucooler Videoclip zu "The End".
18.09.2016: Präsentieren neuen Drummer und fettes Livevideo!
16.09.2016: Überzeugen mit "The Truth" Lyric-Video.
30.08.2016: Zeigen den Lyric-Clip zu "The End".
25.08.2016: Cooler Höreindruck der neuen Scheibe!
19.08.2016: Fetter "Take This Life" Liveclip!
03.08.2016: "Everything Is Gone" DVD Live Clip online.
15.07.2016: "Sounds From The Heart Of Gothenburg" Trailer.
16.06.2016: Sind wieder bei Nuclear Blast.
04.03.2015: Headlinen "Rock Im Ring Festival" in Bozen!
18.02.2015: Opulenter "Paralyzed" Liveclip.
17.08.2014: Video zur großartigen "Through Oblivion" Single.
07.06.2014: Erste "Siren Charms" Hörprobe.
29.04.2014: Endlich: Albumcover und Tourdates!
13.04.2014: Schweigen gebrochen: "Siren Charms" im September.
27.02.2014: Machen "spannende" Ankündigung und canceln Dates.
19.09.2013: Fetziger Videoclip zum Titeltrack online.
06.06.2013: Videoclip zu "Ropes" veröffentlicht.
01.11.2011: "Where The Dead Ships Dwell" Videoclip.
13.07.2011: Charten enorm. Tour mit Ö-dates und Trivium.
19.05.2011: Präsentieren endlich den neuen "Deliver Us" Clip.
04.05.2011: Die neue Single steht bereit!
06.04.2011: Neue Single "Deliver Us" komm im Mai.
28.03.2011: Unterzeichnen Deal mit Century Media. Neues Album!
13.02.2010: Jesper Strömblad verläßt die Band!
06.02.2009: Linz Show im April nach Wien verlegt!
04.02.2009: Ohne Jesper auf Tour. Gitarrist auf Entzug.
28.01.2009: Österreich Besuch bei 2009er Tour.
08.01.2009: …and the Grammy goes to!
23.09.2008: Wieder mal für Auszeichnung nominiert!
19.08.2008: Neues Video gedreht
04.03.2008: "Mirror's Truth" Clip online!
15.01.2008: Neues Album im April!
11.01.2008: Vorbote zum Album unterwegs!
02.10.2007: Studioreport online
12.01.2007: Durchbruch in den USA!
20.06.2006: auf Tour mit Slayer
14.02.2006: Top Ten!
18.10.2005: unterzeichnet + Songliste
07.09.2005: Neues Video online!
27.06.2005: Next Bullet!!!!
25.06.2005: Göteborg´sches "Octavarium" umgetauft
09.02.2005: Supporten Judas Priest!
09.12.2004: DVD steht an
01.12.2004: werkeln an ihrer DVD
30.10.2004: Touch of Red - Das Video
20.04.2004: 2005 erscheint vermutlich die DVD
07.04.2004: ...mit Härte in die Charts !
17.03.2004: In den schwedischen Charts
25.02.2004: Infos zur Single - Releasetermin: 1. März
17.11.2003: Titel fürs neue Album
05.07.2003: Neues von der Band und Foto mit METALLICA
03.05.2003: Video zur neuen Single
21.01.2003: Neues Album in Arbeit
16.01.2003: Nominierungen
04.09.2002: Viva Plus Rock Charts
05.06.2002: Reroute To Remain
18.05.2002: Neue CD fertig
11.05.2002: Festivalauftritte
22.03.2002: Re-mastered
11.03.2002: vielleicht eine gemeinsameTour im Herbst!
29.01.2002: IN FLAMES auch am Arbeiten
Interviews
13.05.2004: Über guten Geschmack und Depeche Mode
17.06.2002: 14 killers and no fillers!
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden...
Adrenaline Mob - We The PeopleKings Will Fall - Thrash Force OneDestruction - Thrash Anthems IICripper - Follow Me: Kill!Galactic Cowboys - Long Way Back to the MoonWitchery - I Am LegionMarilyn Manson - Heaven Upside DownWitherfall - Nocturnes And RequiemsSteelpreacher - Drinking With The DevilVessel Of Light - Same
© DarkScene Metal Magazin