HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort

Registrieren
Suche
SiteNews
Review
Abnormal End
Concept of Identity

Live
10.02.2018
Operation: Mindcrime
JUZ Live Club, Andernach

Review
Nightwish
Decades

Review
Sideburn
#Eight

Review
Long Distance Calling
Boundless
Upcoming Live
Graz 
Aschaffenburg 
Berlin 
Chemnitz 
Dresden 
Flensburg 
Frankfurt am Main 
Hannover 
Köln 
München 
Saarbrücken 
Stuttgart 
Pratteln 
Bologna 
Brescia 
Mailand 
Rom 
Prag 
Bratislava 
Ljubljana 
Statistics
5652 Reviews
456 Classic Reviews
274 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Sodom - Decision Day (CD)
Label: SPV
VÖ: 26.08.2016
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
DarksceneTom
DarksceneTom
(2800 Reviews)
7.5
Seit "M-16", meinem insgeheimen Liebling in der satten Diskografie der Ruhrpott-Urgesteine Sodom, hab ich mir, trotz gewohnter Qualitätsarbeit, keine neue Rille der German-Thrash-Bomber mehr zugelegt. "Demission Day" hat mich mit seinem coolen Motörhead-Gedenk-Artwork aber eiskalt erwischt und darf sich nun gemütlich zu den alten Klassikern von Herrn Angelripper ins Plattenregal kuscheln.

Musikalisch passt diesmal ja auch wieder so ziemlich alles, auch wenn man nicht zwingend von jenem "Überalbum" reden muss, zu dem "Decision Day" mancherorts hochstilisiert wurde. "In Retribution" legt gleich mit Schmackes los. Klar, das ist Sodom as fuck, verdammt geladen und bissig, und dennoch auch ein wenig zeitgemäß im positiven Sinne, würde ich sagen. Die Arch Enemy-Exodus-Nuancen sind nicht von der Hand zu weisen, stören aber mit Sicherheit nicht mal den alteingesessensten Vokuhila-Kuttenbruder. Die NRW-Currywurst- und Bierbuden-Fraktion kann ebenso problemlos mit "Decision Day" umgehen, wie das junge Thrash Volk. Sodom liefern richtig gute Hausmannskost, werden verdammt nochmal niemanden enttäuschen und zeigen mit ihrem mittlerweile 15. Album souverän, dass ihr Blut immer noch kocht! Gebrauchsanweisung braucht man für "Decision Day" natürlich keine: Fräsen wie "Rolling Thunder", das starke "Refused To Die" oder der Titelsong schrauben mächtig an der Halswirbel, und groovende Banger der Güte "Strange Lost World" und "Who Is God" (das Riff ist von Amon Amarth geklaut, passt aber dennoch!) funktionieren ohnehin immer.

Wem Sodom zeitlebens zu wenig abwechslungsreich und zu konsequent engstirnig waren, dem geht auch "Decision Day" am Arsch vorbei. Der Rest der Thrash Gemeinde darf sich auf die Tour freuen!

Trackliste
  1. In Retribution 06:14
  2. Rolling Thunder 04:22
  3. Decision Day 04:03
  4. Caligula 04:01
  5. Who Is God? 04:35
  6. Strange Lost World 04:59
  1. Vaginal Born Evil 05:15
  2. Belligerence 04:00
  3. Blood Lions 03:17
  4. Sacred Warpath 05:34
  5. . Refused To Die 04:27
Mehr von Sodom
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden...
Abnormal End - Concept of Identity Nightwish - DecadesSideburn - #EightLong Distance Calling - BoundlessVisigoth - Conquerors OathLynch Mob - The BrotherhoodBlack Label Society - Grimmest HitsThe Quill - Born From FireTribulation - Down BelowAnnihilator - For The Demented
© DarkScene Metal Magazin