HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort

Registrieren
Suche
SiteNews
Review
Avatar
Avatar Country

Review
Decapitated
Anticult

Review
Sons Of Sounds
Into The Sun

Review
Warrior Soul
Back On The Lash

Review
Below
Upon A Pale Horse
Upcoming Live
Innsbruck 
Wien 
Berlin 
Bochum 
Bremen 
Burglengenfeld 
Dresden 
Essen 
Frankfurt am Main 
Hamburg 
Kaiserslautern 
Köln 
Lichtenfels 
Memmingen 
München 
Oberhausen 
Siegburg 
Stuttgart 
Wiesbaden 
Wuppertal 
Oberentfelden 
Pratteln 
Zürich 
Mailand 
Rom 
Trezzo sull'Adda (Mailand) 
Brno 
Prag 
Zlin 
Bratislava 
Ljubljana 
Budapest 
Statistics
5633 Reviews
456 Classic Reviews
274 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Ghost - Popestar (EP)
Label: Spinefarm Records
VÖ: 16.09.2016
MySpace | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
DarksceneTom
DarksceneTom
(2794 Reviews)
Keine Wertung
Spät aber doch habe ich zu Ghost gefunden und spät, aber doch, findet somit auch das "Popestar" Review seinen Weg auf unsere site. Warum ist das eigentlich wichtig? Ist doch nur eine weitere EP der "nameless ghouls", auf der fast nur Covers drauf sind. Nicht nur, dass diese Coverversionen, allen voran die großartige Hymne "Bible" (im Original von den Schweden Imperiet), ausnahmslos perfekt in den Ghost-Klangkosmos transferiert wurden und passen. Nein, mit "Square Hammer" haben Ghost einen ihrer besten, wenn nicht ihren überhaupt großartigsten Song bisher am Start. Diese catchy Okkult-Nummer mit ihrer packenden Atmosphäre haut mich einfach aus den Socken. Perfekt arrangiert, metallisch und poppig zugleich und mit Melodien und Hooks versehen, die einfach nur überirdisch sind. Der Rest von "Popestar" passt natürlich genau so perfekt zu Ghost, wie das einmal mehr grandiose Artwork. Der Echo & The Bunnymen Song "Nocturnal Me" kommt beklemmend, schwer und sakral, der urbritische Electro-earcatcher "I Believe" von Simian Mobile Disco geht runter wie Öl und Eurythmics "Missionary Man" ist ohnehin unkaputtbar und in seiner "Popestar"-Version absolut sexy.

Mittlerweile bin auch ich restlos davon überzeugt, dass Ghost nicht nur "kein" Hype, sondern auch eine der heißesten, interessantesten und erfrischendsten Indie-Okkult-Rock-Bands dieses Planeten sind.
Genau deshalb ist auch "Popestar" sein Geld wert!

Trackliste
  1. Square Hammer
  2. Nocturnal Me (Echo & The Bunnymen)
  3. I Believe (Simian Mobile Disco)
  1. Missionary Man (Eurythmics)
  2. Bible (Imperiet)
Mehr von Ghost
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden...
Avatar - Avatar CountryDecapitated - AnticultSons Of Sounds - Into The SunWarrior Soul - Back On The LashBelow - Upon A Pale HorseDisbelief - The Symbol Of DeathPretty Boy Floyd - Public Enemies Souls Demise - Angels Of DarknessAmplifier - Trippin` With Dr. FaustusOperation: Mindcrime - The New Reality
© DarkScene Metal Magazin