HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort

Registrieren
Suche
Upcoming Live
Aarau 
Budapest 
Freiburg 
Innsbruck 
München 
Parma 
Wien 
Wörgl 
SiteNews
Review
Hands Of Oracle / The Wandering Midget
Split

Review
Inner Axis
We Live By The Steel

Special
Dirkschneider

Review
Uncle Acid And The Deadbeats
Vol.1

Review
Incertrain
Rats in Palaces
Statistics
5578 Reviews
456 Classic Reviews
273 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Death Angel - The Evil Divide (CD)
Label: Nuclear Blast
VÖ: 27.05.2016
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
DarksceneTom
DarksceneTom
(2773 Reviews)
8.0
Machen wir's mal kurz! Jeder weiß, wozu Death Angel imstande sind. Jeder weiß, dass die SF-Thrasher einer der begnadedsten Thrash Bands der besten Jahre des Genres waren und jeder ist sich darüber im Klaren, dass Jahrhundertwerke wie "Act III" (zum Classic) und "The Ultra-Violence" (zum Classic) nie mehr übertroffen werden.
Soviel dazu, was jeder weiß!

Was nicht jeder ahnen konnte, ist dass Death Angel mit "The Evil Divide" wieder ein richtig geiles und erfrischend lebendig klingendes, melodisches Thrash Album auf die Welt loslassen. Der mitunter doch amtlich auf Krach getrimmte Kurs der beiden Vorgänger wird zwar weiter aufgenommen, "The Evil Divide" darf aber viel mehr Harmonie, Melodie und somit mehr klassische Metal Zutaten an Bord nehmen. Das macht das Album abwechlsungsreicher und interessanter als seine beiden Vorgänger und so ist es furzegal, ob man sich seine Birne bei neckigen Thrash Granaten ala "The Moth" oder "Hell To Pay", melodischen Midtempobrocken ala "Lost" oder amtlichen Livehymnen wie "Hatred United/United Hate" im Takt kreist. Die Death Angel Trademarks sind allesamt vorhanden, die Melodien, Backing Vocals und Bandshouts bringen viel mehr Leben in die Scheibe, als das zuletzt bei "The Dream Calls For Blood" der Fall war. Die abwechslungsreichen Songs machen Laune und Stimmung und klingen definitiv nicht so, als ob der Death Angel Motor in nächster Zeit auf Reserve laufen würde.

"The Evil Divide" ist vielleicht nicht die Scheibe des Jahres (die "Thrash-Scheibe" des Jahres könntes natürlich werden), aber es ist ein absolut cooles, kurzweiliges und richtig dynamisches Death Angel-Bay-Area-Thrash Album für alle Generationen und viel mehr darf und muss man sich auch sicher nicht erwarten. Das Artwork ist zwar kacke, der Rest ist aber richtig geil und hat die besten und interessantesten Death Angel-Songs seit der a-side von "The Art Of Dying" im Gepäck!



Trackliste
  1. The Moth
  2. Cause For Alarm
  3. Lost
  4. Father Of Lies
  5. Hell To Pay
  1. It Can't Be This
  2. Hatred United , United Hate
  3. Breakaway
  4. The Electric Cell
  5. Let The Pieces Fall
Mehr von Death Angel
Reviews
20.11.2013: The Dream Calls For Blood (Review)
16.06.2013: The Ultra-Violence (Classic)
02.09.2010: Relentless Retribution (Review)
29.02.2008: Killing Season (Review)
26.04.2004: The Art Of Dying (Review)
12.05.2003: Act III (Classic)
News
07.06.2017: "Breakaway" lyric-clip und Europa-dates
27.05.2016: Weiteres Stück von "The Evil Divide"
02.05.2016: "Hatred United/United Hate" Video der Thrasher!
21.03.2016: Artwork und Trailer für "The Evil Divide".
30.06.2015: Hörprobe zu "Fallen" Livesaufnahme.
03.06.2015: Zeigen den "A Thrashumentary" Trailer.
12.05.2015: Fettes Doku-Live DVD Package!
25.05.2014: Sagen Europa-Tour ab.
05.05.2014: Zeigen Videoclip zum aktuellen Titeltrack
05.02.2014: Knallen den "Left For Dead" Videoclip raus.
13.10.2013: Streamen Album
01.10.2013: Geben komplettes Tourpackage bekannt.
24.09.2013: Lyric Video zum neuen Titeltrack.
19.09.2013: kündigen Europa Tour an!
06.09.2013: Neuer Song im Stream
08.08.2013: Stellen Albuminfos und Artwork vor.
27.04.2012: Re-release von "The Ultra Violence".
24.03.2011: 30 Jahre Jubiläum: "A Thrashumentary".
25.01.2011: Stellen "Rivers Of Rapture" Videoclip online.
16.11.2010: Stellen mit "Truce" endlich ersten Clip vor.
22.07.2010: Kredenzen die "Relentless Retribution" Tracklist.
04.07.2010: Erster neuer Song im Videoformat online.
02.07.2010: Artwork und Infos zur neuen Scheibe online.
16.06.2010: Das sechste Studioalbum folgt
25.02.2010: Live Video eines neuen Songs. Album im Herbst.
02.04.2009: DVD Debüt im April
29.10.2008: Bassist Dennis Pepa verläßt die Band!
25.05.2008: SF-Thrash Legende beehrt Innsbrucker Hafen!
24.04.2008: "Dethroned" Videoclip online.
05.02.2008: Killing Season!
16.12.2007: Album Killing Season fertig
27.08.2007: The Art Of Dying - Nachfolger bald fertig!
27.06.2007: Arbeitsunfall im Studio
21.01.2005: Box-Set
27.04.2004: Video online
13.02.2004: Infos zum neuen Album
17.07.2003: Kommen nach Salzburg
Tour
20.11.2017: Testament, Death Angel, Annihilator @ Arena, Wien
23.11.2017: Testament, Death Angel, Annihilator @ Backstage, München
26.11.2017: Testament, Death Angel, Annihilator @ Kino Siska, Ljubljana
28.11.2017: Testament, Death Angel, Annihilator @ Z7, Pratteln
Interviews
05.09.2008: Wer ist der Lord of Hate?
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden...
Hands Of Oracle / The Wandering Midget - SplitInner Axis - We Live By The SteelUncle Acid And The Deadbeats - Vol.1 Incertrain - Rats in PalacesSorcerer - The Crowning of the Fire King Steelheart - Through Worlds Of Stardust Pänzer - Fatal CommandThreshold - Legends of the ShiresJag Panzer - The Deviant ChordAlpha Tiger - Alpha Tiger
© DarkScene Metal Magazin