HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Fifth Angel
Time Will Tell

Review
Architects Of Chaoz
(R) Evolution

Review
Demonical
Chaos Manifesto

Live
10.05.2018
Bonfire
7er Club Mannheim, Mannheim

Review
Dimmu Borgir
Eonian
Upcoming Live
Jena 
Mannheim 
München 
Zürich 
Padua 
Statistics
5731 Reviews
456 Classic Reviews
275 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Pyramaze - Disciples of the Sun (CD)
Label: Cargo Records
VÖ: 22.05.2015
Homepage | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
DarksceneTom
DarksceneTom
(2818 Reviews)
8.5
Mit "Disciples Of The Sun", ihrem mittlerweile vierten Album, beweisen Pyramaze überdeutlich, dass sie weit mehr als jene Band sind, bei der Matt Barlow einst sein bestes Material seit "Horror Show" einsingen durfte. Die dänisch/amerikanische Gemeinschaft manifestiert mit ihrem neuen Album ihren Platz im Power Metal Universum und haut so nebenbei auch einen der heißen Anwärter auf das Power Metal Album des Jahres aus raus.

Sieben Jahre hat es gedauert, bis der "Immortal"-Nachfolger nun endlich das Licht der Welt erblickt und das Warten hat sich gelohnt. Neben Promi-Neuzugang Jacob Hansen, der nicht nur als Producer, sondern auch Songwriter, Bassist und Gitarrist tätig wurde, darf sich am Mikro der Norweger Terje Harøy austoben und er macht seine Sache ausgezeichnet. Musikalisch gehen Pyramaze mitunter filigraner und auch mit einer feinen Melodic Metal Kante versehen zu Werke. Das tut der Abwechslung des Album richtig gut, denn letztendlich kann man "Disciples Of The Sun" absolut problemlos durchhören. Nicht nur Produktion und Artwork, sondern auch beinahe jeder einzele Song ist dafür geschaffen, diese Band endlich aus dem Underground zu hieven. Ein Album wie "Disciples OF The Sun" ist für Fans von Vanishing Point und Tad Morose ebenso essentiell, wie für jene, die Bands wie Royal Hunt, Masterplan, Serious Black oder auch Evergrey zu ihren Lieblingen zählen. Gerade der Mix aus typisch skandinavischer Note und typischer US Prog/Power Wucht ist es, der Pyramaze ausmacht und Songs wie den schöner Titeltrack, ein griffiges "Back For More" oder das zeitgemäße "Genetic Process" zu kleinen Perlen eines Genres machen, das heutzutage und in Zeiten der oftmals übermassig verherrlichten Retro-Bewegung und Kuttenwiederauferstehung weitgehend unter Wert geschlagen wird. Mehr Kaufempfehlungen notwendig? Kein Problem. "Fearless" ist ein harter Hammer der Extraklasse, der düster progressive Doppelschlag " Perfectly Imperfect/Unveil" ebenso nachhaltig eindrucksvoll, wie das knackige "Hope Springs Eternal" und der Ohrwurm "Exposure".

" Disciples Of The Sun" ist ein unaufdringliches, makelloses und verdammt starkes Album. Ein Paradebeispiel für zeitlosen, melodischen aber dennoch absolut kitschfreien Power Metal und eigentlich ein Pflichtkauf für Fans des Genres. Zudem haben Pyramaze in ihrer aktuellen Besetzung zudem deutlich mehr Charisma und Potential als je zuvor und genau deswegen ist dieser Band zu wünschen, dass dieses wundervolle Album nicht in der Masse untergeht!

Trackliste
  1. We Are The Ocean
  2. The Battle Of Paridas
  3. Disciples Of The Sun
  4. Back For More
  5. Genetic Process
  6. Fearless
  1. Perfectly Imperfect
  2. Unveil
  3. Hope Springs Eternal
  4. Exposure
  5. When Black Turns To White
  6. Photograph
Mehr von Pyramaze
Fifth Angel - Time Will TellArchitects Of Chaoz - (R) EvolutionDemonical - Chaos ManifestoDimmu Borgir - EonianLoreena McKennitt - Lost SoulsStryper - Goddamn EvilKino - Radio VoltaireChemicaust -  Unleashed Upon This WorldSkoraja Pomosch - РеставрацияFlotsam And Jetsam - Doomsday For The Deceiver
© DarkScene Metal Magazin