HomeNewsReviewsBerichteKonzertdatenCommunityLinks
NeuheitenClassicsUnsignedArchiv ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort

Registrieren
Suche
Upcoming Live
Augsburg 
Lindau 
München 
Neu-Ulm 
Pratteln 
Salzburg 
Wien 
Wörgl 
Zürich 
SiteNews
Review
Deserted Fear
Kingdom Of Worms

Review
Witching Hour
Where Pale Winds Take Them High

Review
Crucified Barbara
In the Red

Review
Insanity Alert
Insanity Alert

Live
17.10.2014
Kissin' Dynamite
Komma, Wörgl
Statistics
4812 Reviews
452 Classic Reviews
263 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Testament - Dark Roots Of Earth (CD)
Label: Nuclear Blast
VÖ: 27.07.2012
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
VikkiSevven
VikkiSevven
(18 Reviews)
6.5
Schon der letzte Nuclear Blast Hype "The Formation of Damnation", der auch bei uns 9 Punkte ausgefasst hat (…ich gestehe: sie haben recht, die damalige Anfangseuphorie des Schreibers hat den "test of time" in der Tat nicht bestanden Herr Sevven! Anm. Red.), war meiner Meinung nach eine Enttäuschung. Da war nach 10 Jahren Albumfunkstille einfach mehr zu erwarten!

Seit der Rückkehr von Gitarrengott Alex Skolnick geht die ganze Testament Chose wieder mehr in Richtung "Practice What You Preach", "Souls Of Black" und "The Ritual", was bedeutet dass 90 Prozent der Songs im groovigen Midtempobereich angesiedelt sind. So wird auch auf " Dark Roots of Earth" nur noch beim eingangs erwähnten "True American Hate" und beim Blastspeedchorus von "Native Blood" geballert. Mit "Cold Embrace" packen Testament sogar wieder mal ihre balladeske Seite aus, die Klasse von "The Ballad", "The Legacy" oder "Trail of Tears" wird aber leider nicht erreicht. Die Stimme von Allround Sangeswunder Chuck Billy wird mit zunehmendem Alter leider auch immer rauer, somit klingen auch ruhigere Passagen nicht mehr so sanft und anmutend wie in vergangenen Zeiten. Irgendwie ist ein wenig die Luft raus.

Bitte nicht falsch verstehen. "Dark Roots of Earth" ist beileibe kein schlechtes Album geworden, die Produktion ist erstklassig, auch musikalisch stecken die Jungs nach wie vor den Großteil der Metalzunft locker in die Tasche. Nur als Fan der ersten Stunde muss man feststellen, dass die Songs einfach nicht mehr das Niveau der alten Klassiker erreichen.

Trackliste
  1. Rise Up
  2. Native Blood
  3. Dark Roots Of Earth
  4. True American Hate
  5. A Day In The Death
  1. Cold Embrace
  2. Man Kills Mankind
  3. Throne Of Thorns
  4. Last Stand For Independence
Mehr von Testament
Reviews
30.10.2013: Dark Roots Of Thrash (Review)
25.04.2008: The Formation Of Damnation (Review)
12.04.2007: The Legacy (Classic)
12.04.2007: The Spitfire Collection (Review)
16.11.2005: Live In London (Review)
News
30.05.2014: Springen für Megadeth beim RH-Festival ein
14.01.2014: Steve DiGiorgio kehrt zurück.
21.11.2013: Exodus Bassist springt mal ein
07.10.2013: Neuer Live-DVD Trailer online.
13.09.2013: Video zu "Rise Up" und Infos zu "Dark Roots Of Thrash"
17.08.2013: Alles über "Dark Roots Of Thrash".
14.11.2012: Weitere Europa Tourdaten.
07.09.2012: Europa Tourdates mit 2 Österreich Gigs.
20.08.2012: Europa dates mit 2 Österreich Abstechern.
30.07.2012: Der "Native Blood" Videoclip knallt ums Eck.
20.07.2012: Samples aller "Dark Roots Of Evil" Songs.
15.07.2012: Nächster Streich "Native Blood" im Stream.
11.07.2012: Erster Studio Video-Trailer online
27.06.2012: Erster neuer Song im Stream.
16.05.2012: Alle Infos und Artwork zu "Dark Roots Of The Earth".
01.12.2011: Chuck Billy zum Ausstieg von Bostaph
27.09.2011: Erste Studio-Infos zu "Dark Roots Of Earth"
21.06.2011: Gene Hoglan übernimmt die Drums im Studio
11.06.2011: Vinyl-Neuveröffentlichungen der ersten vier Alben
01.02.2011: Recordings zum 10ten Studiowerk beginnen
19.02.2009: Das nächste Live Album steht an.
17.12.2008: Video und Euro-Tour
07.11.2008: Zwei fette Live Videos online.
21.10.2008: Am "Saw V" Hammersoundtrack mit dabei.
18.04.2008: Komplettes Album zum Antesten!
10.04.2008: Headlinershow am Rock Hard Festival!
10.03.2008: Erste Hörprobe auf Myspace!
22.02.2008: Artwork und Details zum neuen Knüppel
01.02.2008: Live in Europe again. Live at Gods Of Metal.it!
06.01.2008: Reden übers neue Album
17.11.2007: geben neuen Albumtitel bekannt
24.07.2007: Neues Label, neues Album im Frühjahr
30.06.2007: ... bei Nuclear Blast!
09.03.2007: im Studio!!!
18.03.2005: Reunion over Innsbruck
21.02.2005: Reunion Tour!
20.10.2004: Bootleg DVD über offizielle HP
01.07.2004: Statement zum Abbruch am B.Y.H.
25.05.2004: Neue Best Of Scheibe
22.04.2004: trennen sich von Gitarristen
03.04.2004: 80er Jahre Bootleg Video
22.03.2004: Spielen beim Skeleton Bash!!!
16.02.2004: Paul Bostoph - Drummer
07.02.2004: Neue CD
20.01.2004: Neu im Balingen Line Up
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden...
Deserted Fear - Kingdom Of WormsWitching Hour - Where Pale Winds Take Them High Crucified Barbara - In the RedInsanity Alert - Insanity AlertOctober 31 - Bury The HatchetTransport League - Boogie from HellMoros - Lakeside TerrorfröntAlunah - Awakening The ForestWhile Heaven Wept - Suspended at AphelionAmplifier - Mystoria
© DarkScene Metal Magazin