HomeNewsReviewsBerichteKonzertdatenCommunityLinks
NeuheitenClassicsUnsignedArchiv ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort

Registrieren
Suche
SiteNews
Review
Portrait
Crossroads

Review
Mayan
Antagonise

Review
Steel Panther
All You Can Eat

Live
12.04.2014
Gamma Ray
Kaminwerk, Memmingen

Review
Black Label Society
Catacombs of the Black Vatican
Statistics
4632 Reviews
452 Classic Reviews
259 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Saga - 20/20 (CD)
Label: Edel Records
VÖ: 06.07.2012
Homepage
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
DarksceneTom
DarksceneTom
(2370 Reviews)
8.0
Stilvoll, melancholisch und zwischen den Zeilen auch wieder durchaus "british" (Arena lassen immer wieder grüßen) starten die kanadischen Altmeister in ihr mittlerweile 20. Studioalbum- Saga sind seit 35 Jahren eine Konstante im Prog Rock und der großartige Opener "Six Feet Under" beweist, dass die Herren noch lange nicht zum alten Eisen gehören. Eine dezente Rush Schlagseite, transparente Rhythmik und großartige Melodien machen diesen Song zum Zungenschnalzer für Rockfans aller Art. Der wieder heimgekehrte Waliser Stimmakrobat Michael Sadler singt wie ein junger Gott und veredelt flockige Rockohrwürmer wie "Anywhere You Wanna Go", "Show And Tell" und "Spin It Again" ebenso perfekt wie das nachdenklich zarte "Elegy", das schwere 80er Zitat "Ball And Chain" oder die superbe Ballade "Lost For Words". Egal ob Saga rockiger zu Werke gehen oder ihren AOR und Pop Elementen freien Lauf lassen. Die Legende zeigt zu jedem Moment Muskeln, großes Können und eine nahezu selbstverständliche Selbstsicherheit, die sie den Balanceakt auf ruhigen Momenten und explosiven Farbtupfern ohne Fehl und Tadel meistern lassen. Es gibt wenige Bands, die von sich behaupten können intelligente und extravagante Gitarrenrhythmen, offensive Keyboards und höchst filigrane Akzente so unscheinbar, aber effektiv in sich zu verschlingen, und dennoch einen eingängigen Song entstehen zu lassen. Diese Kunst war auch im Hause Saga nicht immer so beeindruckend ausgeprägt, und genau deshalb ziehe ich meinen Hut ganz tief vor den fünf konstant arbeitenden Herren, die in dieser Form wieder ganz an der Spitze eines Genre angelangt sind, das sie geprägt haben, wie wenige andere.

"20/20" ist ein absoluter Paukenschlag einer Band, die viele schon lange nicht mehr so gespannt beobachten, wie sie es verdient. Saga kredenzen uns auf ihre alten Tage eines der besten und kompaktesten Werke ihrer History und genau deshalb müssen Prog Rock Fans aller Altersklasse auch unbedingt reinhören!

Trackliste
  1. Six Feet Under
  2. Anywhere You Wanna Go
  3. Ellery
  4. Spin It Again
  5. Another Day Out Of Sight
  1. One Of These Days
  2. Ball And Chain
  3. Lost For Words
  4. Show And Tell
  5. Till The Well Runs Dry
Mehr von Saga
Reviews
16.11.2013: Spin It Again! Live in Munich (Review)
21.04.2009: The Human Condition (Review)
24.03.2009: Contact Live In Munich (Review)
15.11.2007: 10.000 Days (Review)
23.04.2007: Worlds Apart Revisited (Review)
20.06.2006: Remember When - The Very Best (Review)
19.05.2006: Trust (Review)
16.09.2004: Network (Review)
News
23.04.2014: Bringen 21. Album inklusive Europatour
15.05.2012: Neues Album, alter Sänger
08.11.2011: Alle Europa Tourdaten mit Englands Marillion
01.02.2011: Sind wieder mit Michael Sadler vereint
26.03.2009: Die ersten neuen Nummern sind online.
13.03.2009: Neubeginn mit "The Human Condition".
20.08.2007: Cover Artwork
13.08.2007: Letzte Studioscheibe mit M. Sadler
27.06.2007: Offener Brief von Michael Sadler
Tour
22.05.2014: Magnum, Saga @ Circus Krone, München
23.05.2014: Magnum, Saga @ Z7, Pratteln
24.05.2014: Magnum, Saga @ Oberschwabenhalle, Ravensburg
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden...
Portrait - CrossroadsMayan - AntagoniseSteel Panther - All You Can EatBlack Label Society - Catacombs of the Black VaticanThe Intersphere - Relations in the UnseenSolstice - Deaths Crown Is VictorySavage Messiah - The Fateful DarkProng - Ruining LivesLost Society - Terror HungryRapid Alloy - Hail Mary
© DarkScene Metal Magazin