HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort

Registrieren
Suche
SiteNews
Review
Adrenaline Mob
We The People

Review
Kings Will Fall
Thrash Force One

Review
Destruction
Thrash Anthems II

Review
Cripper
Follow Me: Kill!

Review
Galactic Cowboys
Long Way Back to the Moon
Upcoming Live
Wien 
Bochum 
Erfurt 
Geiselwind 
Hamburg 
Kaufbeuren 
Kiel 
München 
Obertraubling (Regensburg) 
Saarbrücken 
Stuttgart 
Pratteln 
Statistics
5613 Reviews
456 Classic Reviews
274 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Amon Amarth - Sorrow Throughout The Nine Worlds (CD)
Label: Pulverised Records
VÖ: 05.04.1996
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Classic
C h r i s
C h r i s
(124 Reviews)
Oh yeah, was war das damals für ein Paukenschlag, als sich Amon Amarth erstmals offiziell einer breiteren Öffentlichkeit vorstellten, als sie mit ihrer Debüt-Mini ins Licht traten, ihre Segel setzten!
Damals war die Welt des extremeren Metal`s noch zum Großteil fest in den eisigen Krallen des Black Metal, nur wenige große Helden des Death Metal`s behaupteten sich noch bzw. war dieser in den Underground zurückgedrängt worden.
In jenen Tagen erschien ganz unscheinbar über das just gegründete Label Pulverised Records eben jenes hier geehrte Kleinod höchster Death Metal-Kunst, das irgendwie den weiten Weg von Schweden nach Singapur gefunden hatte, um der Welt zu beweisen, das in diesem Genre eben doch noch nicht alles gesagt war, um dem Totgesagten wieder neues Leben einzuhauchen!

Donnernde Drums mit walzenden Doublebassteppichen treffen auf hochmelodische Leads, die den Songs eine enorme Breite verleihen, darüber das Gebrüll von Johan Hegg, der Geschichten aus der Mythologie erzählt, Geschichten über die Sorgen und Kämpfe der nordischen Götterwelt, aber auch der Bewohner Midgards. Man blickt in Gedanken in harte, verwitterte Gesichter langhaariger Nordmänner, sieht Wikingerhorden in den Kampf ziehen, untermalt von einem mitreißenden musikalischem Drive – Ein Soundtrack zur finalen, alles entscheidenden Schlacht – “Ragnarök is at hand“!!
"Sorrow Throughout The Nine Worlds" mag nur knappe 25 Minuten dauern, doch sind diese Minuten mit Abstand das Beste, was Amon Amarth jemals (oder zumindest bisher) erschaffen haben, soviel Leidenschaft, so erfrischend unbekümmert waren sie danach nie wieder. Vielleicht auch, weil eine gewisse Nähe zum Black Metal durchschimmert, speziell durch die epische Melodieführung, aber auch durch etwas mehr kreischendem Gesang, als er dann auf den späteren Veröffentlichungen auftrat.

Das simple und doch coole Layout, welches sofort ins Auge sticht, sorgte schon damals für Diskussionsstoff (das Symbol des Sonnenrades wurde und wird bekanntlich oft missbräuchlich verwendet), doch dürfte sich hoffentlich mittlerweile bis zum Letzten durchgesprochen haben, dass Amon Amarth nichts mit rechten Stinkern am Hut haben!

Amon Amarth mögen längst im Mainstream angelangt sein, man sieht fast mehr ihrer als Maiden- Shirts, beinahe jeder H&M-Vollklöppel kennt sie, doch sei ihnen ihr Erfolg von Herzen gegönnt, die jungen Schweden spielten mit dem lodernden Feuer totaler Überzeugungstäter - und manifestierten somit IHREN Stil!
Wie schon eingangs erwähnt, war Death Metal damals entgegen dem vorherrschenden, allgemeinen Trend, und so unterstelle ich hier Amon Amarth eine „Teilschuld“ für das bald folgende Comeback eben jenes Stiles…

Trackliste
  1. Sorrow Throughout the Nine Worlds
  2. The Arrival of the Fimbul Winter
  3. Burning Creation
  1. The Mighty Doors of the Speargod's Hall
  2. Under the Grayclouded Winter Sky
Mehr von Amon Amarth
Reviews
10.04.2016: Jomsviking (Review)
11.06.2013: Deceiver Of The Gods (Review)
29.03.2011: Surtur Rising (Review)
23.11.2009: Versus The World (Review)
20.09.2008: Twilight Of The Thundergod (Review)
30.09.2006: With Oden On Our Side (Review)
10.09.2004: Fate Of Norns (Review)
News
14.07.2017: Cooler Videoclip zu "The Way Of Vikings"
23.11.2016: Tour mit Dark Tranquillity inkl. Innsbruck Show
20.09.2016: "Raise Your Horns" Video mit prominenten Gästen.
18.07.2016: Mit Testament, Behemoth und Grand Magus.
02.05.2016: Deutschland Dates der "Jomsviking"-Tour.
21.04.2016: Macht mit beim "Raise Your Horns" Videoclip!
16.03.2016: Opulenter neuer Videoclip der Wikinger!
01.02.2016: Bärenstarker "First Kill" Videoclip!
25.01.2016: "Jomsviking" erscheint im März!
21.01.2016: Cooler Viking-Posers Videoteaser zur Single!
17.10.2014: 2015er Europa-dates mit Huntress.
21.09.2014: Fetter Viking-Clip zu "Deceiver Of The Gods".
05.02.2014: Erstes Bild von Johan Hegg als Film-Wikinger.
19.01.2014: Epischer Mammut-Videoclip zu "Father Of The Wolf".
10.06.2013: Liveclip des "Deceiver Of The Gods" Titelsongs.
09.06.2013: Im Herbst mit Carcass als Support auf Tour!
23.05.2013: "Forging Mjölnir" Doku und neuer Song.
04.02.2013: Messiah Marcolin zu Gast am neuen Album.
07.01.2013: Spielen neue Platte ein
31.01.2012: Feiern ihren 20. Geburtstag mit fünf speziellen Shows!
29.08.2011: Mit eigener Biersorte
29.06.2011: "Destroyer Of The Universe" Videoclip.
01.06.2011: Europatourdaten mit Österreich-dates.
23.03.2011: System Of A Down Coversong "Aerials" online.
14.02.2011: Stellen den nächsten Hieb "Slaves Of Fear" vor.
31.01.2011: Neuer Song "War Of The Gods" steht online.
18.01.2011: Phänomenales "Sutur Rising" Artwork!
18.12.2010: Neue Europa Tourdaten und Support Act.
07.12.2010: Verkünden Titel ihres neuen Albums
17.11.2010: Arbeiten am neuen Album gehen voran!
23.03.2009: "Guardians Of Asgaard" Videoclip.
05.03.2009: "Guardians Of Asgard" Making Of .
12.02.2009: Re-release des Debüts inkl. DVD.
19.09.2008: "Twilight of the Thunder God" Videoclip.
17.09.2008: Videoclip offiziell eingeweiht!
12.09.2008: Weitere "Twilight Of The Thundergod" Probe.
05.09.2008: "Twilight of the Thunder God" trailer.
02.09.2008: Making of zum Videoclip und Trailer zum Album.
19.08.2008: Neuer Song zum Anhören online
09.08.2008: Bilder vom "Twilight Of The Thundergod" Video.
25.07.2008: Grandioses Coverartwork und viel für Sammler.
02.07.2008: Verstärken die "Unholy Alliance"
01.07.2008: "Twilight Of The Thundergod"
19.06.2008: Eigener Comic für die Wikinger.
15.06.2008: Das Boot legt langsam ab und nimmt Fahrt auf.
07.05.2008: Wikinger im Studio!
30.04.2008: Die Mannen rudern ins Studio!
25.03.2008: Fleißige Wikinger!
26.01.2008: Neues vom Wikingerschiff!
10.08.2007: Gold For The Norsemen
15.11.2006: Tagebuch online
04.10.2006: Hoher Charteinstieg!
16.08.2006: Downloadtrack als Appetizer ...
16.09.2004: Charteinstieg
02.07.2004: Tourdaten
25.06.2004: haben Aufnahmen abgeschlossen
21.05.2004: ab 17. Mai im Studio
12.03.2004: neue CD und Tour
18.09.2002: Neue CD
02.07.2002: Versus The World
22.03.2002: Im schwedischen TV
11.03.2002: schreiben an neuem Werk
Interviews
12.12.2009: Amon Amarth ist absolute Teamarbeit!
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden...
Adrenaline Mob - We The PeopleKings Will Fall - Thrash Force OneDestruction - Thrash Anthems IICripper - Follow Me: Kill!Galactic Cowboys - Long Way Back to the MoonWitchery - I Am LegionMarilyn Manson - Heaven Upside DownWitherfall - Nocturnes And RequiemsSteelpreacher - Drinking With The DevilVessel Of Light - Same
© DarkScene Metal Magazin