HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort

Registrieren
Suche
SiteNews
Review
Jacobs Moor
Self

Review
B-S-T
Unter Deck

Review
Beast In Black
Berserker

Review
Bleeding
Elementum

Review
Dr. Living Dead!
Cosmic Conqueror
Upcoming Live
Graz 
Innsbruck 
Linz 
Salzburg 
Wien 
Aschaffenburg 
Berlin 
Düsseldorf 
Hamburg 
Köln 
Leipzig 
München 
Nürnberg 
Olching 
Saarbrücken 
Stuttgart 
Weinheim 
Wiesbaden 
Aarau 
Basel 
Lyss 
Meyrin 
Pratteln 
Zug 
Bologna 
Brescia 
Mailand 
Segrate (Mailand) 
Hluk 
Ljubljana 
Statistics
5601 Reviews
456 Classic Reviews
273 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Tankard - Vol(l)ume 14 (CD)
Label: AFM Records
VÖ: 17.12.2010
Homepage | MySpace
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
RedStar
RedStar
(243 Reviews)
6.0
Nach einer längeren Durststrecke in den 90ern feierten die Frankfurter Schluckspechte mit "Beast Of Bourbon" (2004) eine fast fulminante Rückkehr auf den Thrash-Radar. Doch schon mit "The Beauty and the Beer" und "Thirst" kehrte wiederum ein wenig Ernüchterung ein. Wo Kreator und Sodom auch mit ihren neuen Outputs ("Hordes Of Chaos", "In War And Pieces") begeistern können und neue Fans dazugewinnen, teilen Tankard ein wenig das Schicksal der modernen Destruction, die nach fetzigen Comebackscheiben doch (wenn auch auf hohem Niveau) stagnieren. Im eingebürgerten 2-Jahresrhythmus folgt nun der nächste Streich aus dem Hause des Trinkbechers um den dank Weight Watchers erschlankten Gerre.

Tankard–üblich enthält "Vol(l)ume 14" simple, solide eingespielte Uptempothrasher mit einer gehörigen Portion Humor und Sozialkritik, welche sich in lustigen Reimtiteln ("Rules For Fools", "Beck´s In The City") oder z.B. der Verballhornung von BP ("Black Plague") manifestiert. Das frankfurter Quartett beweist auch mit dem 14. Album in fast 30 Jahren Bandgeschichte Steherqualitäten. Doch sämtliche Qualitäten der Band vermögen nicht die harsche Realität zu kaschieren. Was von den alkoholbegeisterten Kiddies in den tiefen 80ern mit jugendlichem, frischem Thrash-Charme und einem Hang zu humorvoll-plakativen Texten gestartet wurde, darf in der heutigen Zeit getrost als Anachronismus bezeichnet werden.

"Vol(l)ume 14" ist ein nettes, aber langweilig und platt dahinplätscherndes Album ohne Höhepunkte und Biß, das der Band nicht zur Ehre gereicht. Der Bierkrug leert sich mehr und mehr zur Neige, Tankard spielen wie „Flasche (fast) leer“!

Trackliste
  1. Time Warp
  2. Rules For Fools
  3. Fat Snatchers (The Hippo Effect)
  4. Black Plague (BP)
  5. Somewhere In Nowhere
  1. The Agency
  2. Brain Piercing Öf Death
  3. Beck's In The City
  4. Condemnation
  5. Weekend Warriors
Mehr von Tankard
Reviews
31.08.2017: One Foot In The Grave (Review)
06.07.2014: R.I.B. (Review)
04.08.2012: A Girl Called Cerveza (Review)
24.12.2008: Thirst (Review)
20.08.2007: Best Case Scenario: 25 Years In Beers (Review)
13.05.2006: The Meaning Of Life (Classic)
06.05.2004: Beast Of Bourbon (Review)
17.07.2002: B-Day (Review)
News
15.11.2017: "Hymns For The Drunk" Compilation
10.08.2017: Artwork zur "Schwarz-weiß wie Schnee" Neuauflage
07.06.2017: Lyric-Video zu "Syrian Nightmare"
10.04.2017: "Arena Of True Lies" Lyric-Video.
15.03.2017: Trailer zu "One Foot In The Grave".
18.01.2017: "One Foot In The Grave" Albuminfos!
06.12.2016: Tourdates der Saufkumpanen.
06.06.2014: Holzen sich in kultigen "R.I.B." Videoclip.
30.04.2014: Stellen ersten neuen Song vor.
15.04.2014: Prosten zum ersten Albumtrailer.
02.04.2014: Alle Infos und Artwork zu "Rest In Beer".
19.03.2014: Erster Teil des Album Covers enthüllt
28.01.2014: Neue Scheibe "R.I.B." kommt im Sommer.
18.10.2013: Ab Januar im Studio eingebunkert
14.09.2013: Veröffentlichen ihre Biographie am 1.11.13
14.06.2013: Offizielle Biographie erscheint im Herbst
26.04.2013: Vinyl re-release der ersten beiden Alben.
15.08.2012: Höchster Charteinstieg der Karriere!
31.07.2012: Lyric Video zum Kracher "Not One Day Dead".
11.07.2012: Veröffentlichen Video zu "A Girl Called Cerveza"!
05.07.2012: Hört euch "A Girl Called Cerveza" an.
06.05.2012: Gerre kommentiert die neuen Songs
29.03.2012: Zwei Videotrailer der Studiosessions
12.03.2012: Kult-Thrasher im Studio!
14.02.2012: Unterschreiben bei Nuclear Blast.
11.03.2011: Gerre's Auftritte bei "Sturm der Liebe"
03.12.2010: Neues Videoclip auf Youtube
04.11.2010: "Vol(L)ume 14" Artwork und Tracklist.
14.12.2009: Tourplan zur aktuellen DVD
11.11.2009: "Open All Night - Reloaded" DVD Infos.
05.12.2008: "Stay Thirsty" Videoclip online.
17.11.2008: Sind durstig...
10.05.2008: Nächstes Gelage im Ansturm!
27.10.2005: ...Gerre als Promi-DJ im Abyss!!!
27.10.2005: ...haben erste DVD ausm Zapfhahn gesaugt....
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden...
Jacobs Moor - SelfB-S-T - Unter DeckBeast In Black - BerserkerBleeding -  ElementumDr. Living Dead! - Cosmic ConquerorCannibal Corpse - Red Before BlackVoyager - Ghost MileMyrkur - Mareridt In Aevum Agere - From The Depth Of Soul Coldspell -  A New World Arise
© DarkScene Metal Magazin