HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort

Registrieren
Suche
SiteNews
Review
Rawhead
Demonstrations

Review
H.E.A.T.
Into The Great Unknown

Review
Hands Of Oracle / The Wandering Midget
Split

Review
Inner Axis
We Live By The Steel

Special
Dirkschneider
Statistics
5580 Reviews
456 Classic Reviews
273 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Edguy - Tinnitus Sanctus (CD)
Label: Nuclear Blast
VÖ: 14.11.2008
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Review
DarksceneTom
DarksceneTom
(2776 Reviews)
7.0
Nicht zuletzt weil es "Rocket Ride" an Langzeitwirkung fehlte (…die Scheibe hat sich trotz anfänglicher Euphorie leider als schwaches Album herausgestellt), waren die in "Tinnitus Sanctus" gesteckten Erwartungen sehr hoch. Scheinbar zu hoch, wie man nach einigen Durchläufen doch recht ernüchtert feststellen muss.

Starten Edguy mit "Ministry Of Saints" noch absolut begeisternd durch, macht sich beim Hörer spätestens bei schwach und einfallslosen Bangern wie "Sex Fire Religion" und "The Pride Of Creation" Resignation breit. Vorhersehbar, austauschbar und wenig zwingend rocken sich Tobias Sammet und Mannen in Folge durch ihr mittlerweile achtes Album. Man weiß mancherorts nie genau, ob man die Songs nun ernst nehmen, oder sie als Persiflage einordnen soll und richtige Hits, die sucht man bis auf die erste Single auch vergebens. Mit "9-2-9", der bombastischen Ballade "Thorn Without A Rose" und dem an frühe Edguy Taten erinnernden "Speedhoven" entdeckt man in der zweiten Hälfte der Angelegenheit zwar noch durchaus starke Songs, so richtig zwingend will "Tinittus Sanctus" aber trotz hard rockiger Ausrichtung nicht klingen, zumal alles Erstrebenswerte bei weitem nicht neu ist und eine pfundige Produktion, kompaktes Songwriting und handwerkliche Klasse bei einem Kaliber wie Edguy kein Grund ist Lob zu zollen, sondern absolute Grundvoraussetzung darstellen.

Scheinbar hat Tobi seine Kreativität zu 100% in die neue, absolut geniale Avantasia Scheibe "The Scarecrow" (review) gesteckt. Anders ist es kaum zu erklären, dass diese ein Meisterwerk ist, während "Tinnitus Sanctus" das nunmehr zweite eher unausgereifte und schwächliche Edguy Album in Folge ist.
Edguy haben von "Vain Glory Opera" bis "Hellfire Club" ausschließlich ganz große Klasse geboten, diese Scheibe aber ist über weite Strecken weder lustig, noch wirklich herausragend und klingt leider einmal mehr wie ein Schnellschuss.

Trackliste
  1. Ministry Of Saints
  2. Sex Fire Religion
  3. The Pride Of Creation
  4. Nine Lives
  5. Wake Up Dreaming Black
  1. Dragonfly
  2. Thorn Without A Rose
  3. 9-2-9
  4. Speedhoven
  5. Dead Or Rock
Mehr von Edguy
Reviews
30.07.2017: Monuments (Review)
24.04.2014: Space Police - Defenders of the Crown (Review)
11.08.2013: Vain Glory Opera (Classic)
10.08.2011: Age of the Joker (Review)
29.01.2006: Rocket Ride (Review)
24.09.2005: Superheroes (ep) (Review)
12.03.2004: Hellfire Club (Review)
09.02.2004: King Of Fools (ep) (Review)
25.06.2003: Burning Down The Opera (Review)
01.02.2002: Mandrake (Review)
News
03.07.2017: Neuer Song online
27.05.2017: Album, Tourdates und Lyric-Videoclip.
16.05.2014: Dates mit Unisonic, Masterplan und Freedom Call.
25.04.2014: Live Auftritt beim ARD Boxkampf in Berlin!
10.04.2014: Stellen den "Love Tyger" Videoclip vor.
27.03.2014: Dates der "Space Police" World Tour.
17.03.2014: Erstes Lyric Video und Albuminfos.
02.02.2014: "Space Police - Defenders Of The Crown" Artwork.
28.01.2014: Knarzen neue Scheibe ein.
29.03.2012: Support für Bülent Ceylan Show
20.09.2011: Stürmen die Welt-Charts
07.08.2011: "Robin Hood" Videoclip als Albumvorbote.
03.06.2011: "Age Of The Joker" Artwork und Infos.
18.08.2010: Nachwuchs zu vermelden
26.01.2010: Supporten die Scorpions auf ihrer Abschiedstournee.
26.03.2009: Erster DVD Trailer veröffentlicht.
16.03.2009: "Fucking With Fxxx - Live" DVD kommt.
26.09.2008: Details zu "Tinnitus Sanctus".
17.09.2008: Im November kommt "Tinnitus Sanctus".
04.02.2006: Die Hair-Force-One chartet...
31.01.2006: Volley in die Top Ten!!!
30.06.2005: EP mit Michael Kiske!
10.11.2004: Best of Album - Tracklist
05.11.2004: Best Of!
08.03.2004: Bonusmaterial auf neuer CD
03.02.2004: live on TV
26.11.2003: Auf Europatour
23.11.2003: Zum neuen Album
08.10.2003: Bei Nuclear Blast
28.03.2002: Kein Arbeitsvisum für die USA
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden...
Rawhead - Demonstrations H.E.A.T. - Into The Great UnknownHands Of Oracle / The Wandering Midget - SplitInner Axis - We Live By The SteelUncle Acid And The Deadbeats - Vol.1 Incertrain - Rats in PalacesSorcerer - The Crowning of the Fire King Steelheart - Through Worlds Of Stardust Pänzer - Fatal CommandThreshold - Legends of the Shires
© DarkScene Metal Magazin