HomeNewsReviewsBerichteKonzertdatenCommunityLinks
NeuheitenClassicsUnsignedArchiv ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort

Registrieren
Suche
SiteNews
Review
Andi The Wicked
Freak On Frets

Review
Wednesday 13
Condolences

Review
Stone Sour
Hydrograd

Live
27.06.2017
The Dead Daisies
Rockhouse, Salzburg

Review
Ten
Gothica
Statistics
5532 Reviews
453 Classic Reviews
273 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Archai - Subjects To Confirm (CD)
Label: Unsigned
VÖ: 01.04.2008
Homepage
Art: Unsigned
Werner
Werner
(940 Reviews)
Metal klassischer Machart, leicht progressiv, garantiert trendfrei … anhand jener Worte erfährt der Interessent auf der Bandhomepage genau, mit welcher Gattung Strommucke man es zu tun hat. Das Quintett aus Deutschland, welches für den Vorgänger "Matters In Different Shades" bereits von Kollege Tom Lorbeeren an dieser Stelle einfahren konnte, legt dieser Tage eine ebenso gefällige CD Single nach. Die drei drauf befindlichen Tracks spiegeln exakt jene, schon besprochene Richtung und Qualität wieder, wobei meiner Ansicht der allerletzte Funken Spontanität bzw. Spritzigkeit außen vor bleibt. Ordentliche Riffs der Marke Oldschool, teils originelle Drumarbeit sowie ansprechbare, Melodie betonte Vocallines (Mikromann B. Kurray trumpft mit dezenter Matt Barlow Schlagseite auf!) bilden das solide Fundament Archai’s, dem der konventionelle Traditionsmetaller sicher was abgewinnen kann. So entdeckt selbiger auf der knapp 18 minütigen Darbietung nebst gut arrangierter Musik feine Parallelen zu Genregrößen wie Eyefear, Helstar oder den inzwischen wieder auferstandenen Shadowkeep.
Trackliste
  1. Lest We Forget
  2. Machines In Human Guise
  1. Valleys Run Deep
Mehr von Archai
Reviews
10.01.2008: Matters In Different Shades (Unsigned)
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden...
Andi The Wicked - Freak On FretsWednesday 13 - Condolences Stone Sour - HydrogradTen - GothicaLiv Sin - Follow MeVoxx Rocket - Immune To GravityWizard - Fallen KingsMunicipal Waste - Slime And Punishment Jorn - Life On Death RoadBloody Hammers - Blood
© DarkScene Metal Magazin