HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort

Registrieren
Suche
SiteNews
Review
Cripper
Follow Me: Kill!

Review
Galactic Cowboys
Long Way Back to the Moon

Review
Witchery
I Am Legion

Review
Marilyn Manson
Heaven Upside Down

Review
Witherfall
Nocturnes And Requiems
Statistics
5611 Reviews
456 Classic Reviews
273 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Iron Maiden - The Number Of The Beast (CD)
Label: EMI
VÖ: 1982
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Classic
DarksceneTom
DarksceneTom
(2787 Reviews)
Nachdem die beste Heavy Metal Band aller Zeiten mit "Iron Maiden" und "Killers", mit zwei genialen Alben, deren nicht zu überwindender Charme in anderer Form und anderer Besetzung nie und nimmer denkbar wäre, auszog die Welt zu erobern, nachdem Iron Maiden mit Paul DiAnno mit zwei grandiosen Werken den Weg an die Spitze der Szene beschritten, stand der wohl wegweisendste Besetzungswechsel in der Karriere der Briten an. Ein völlig ausgepowerter und dem Alkohol nicht abgeneigter DiAnno verlässt 1981 die Band nach einer 120 Gigs umfassenden Killers-World-Tour und dem Release der "Maiden Japan" EP um Platz für einen Jungspund namens Bruce Dickinson zu machen, der zur damaligen Zeit bereits seit 1976 als Samson Fronter mit Künstlernamen Bruce Bruce die Szene begeisterte.

Iron Maiden schlagen mit "The Number Of The Beast" im Jahre 1982 ein neues Kapitel auf, landen weltweit revolutionäre Erfolge, belegen die Pole-Position der Englischen Albumcharts, verkaufen von Start an über eine Million Alben und schaffen eines der unumstritten besten und wichtigsten Heavy Metal Alben überhaupt.
Bereits der Single Vorbote "Run To The Hills" zerstreut alle Zweifel der Fans und lässt Bruce Dickinson sofort zum ungekrönten König von England werden. Einen unabnützbaren Hit mit einer solch genialer Gesangslinie hätte Paul DiAnno gar nicht singen können und postwendend waren die Erwartungshaltungen auf das was noch kommen sollte ins Uferlose gewandert. Alle diese unglaublichen Erwartungen, alle Hoffnungen sollten erfüllt, ja gar übertroffen werden:

Umhüllt von einem grandiosen Derek Riggs Artwork, transportiert durch eine perfekte Martin Birch Produktion und voll mit unsterblichen Jahrhunderthits wird das Album, die folgende The Beast On The Road Tour und die kreativ auf ebenbürtigem Qualitätslevel anzusiedelnden Folgejahre bis 1988 zum wahren Triumphzug für Iron Maiden und den Heavy Metal.
Obwohl "The Number Of The Beast" mit "Invaders" und "Gangland" wohl die zwei schwächsten Iron Maiden Songs der ersten sieben Alben inne birgt, wird kein Rock und Metal Fan dieser Galaxie jemals die Bedeutung, die Klasse und die Heiligkeit dieses unsterblichen Longplayers in Frage stellen. 1982 war einfach jedem einzelnen Fan auf Erden bewusst, welch Meisterwerk, welch Revolution dieses Stück Musik bedeutete. Iron Maiden lieferten absolute Traumrefrains, unzählige Melodien für die Ewigkeit, Gitarrenharmonien die noch heute von einem Gros der Metal Landschaft bieder kopiert werden müssen und ein Album mit einigen der größten Metal Hits aller Zeiten. Der Wandel von der punkig rauen Stimme von Paul DiAnno - die ideal zu den beiden ungestümen ersten Alben von Maiden passte - zum sirenenhaften klaren Gesang von Dickinson funktionierte perfekt. Steve Harris hatte mehr Freiheit in seinen Kompositionen und genau diese wusste er in all seiner Kreativität und Innovation zu nutzen um sich und sein Baby zur Legende zu machen.

"Run To The Hills"


War und ist "Run To The Hills" mit die beste, mitreisendste und eingängigste Singleauskoppelung aller Zeiten, so ist der Titelsong bis heute der Inbegriff des Heavy Metal und die Versinnbildlichung einer ganzen Bewegung. Das düstere Intro, das Spiel mit der Teufelszahl, der mystische Text, das packende Songwriting mit aller Dynamik und der grandiose Refrain werden noch Generationen nach uns begeistern und bekehren. Die großen Drei werden vom Epos, dem ultimativen Iron Maiden Manifest schlechthin komplettiert: "Hallowed By Thy Name", der beste Heavy Metal Song aller Zeiten un das epische Meisterwerk hat alles, was eine Metal Nummer braucht. Von Glockenschlägen in eine düster ruhige Einleitung geführt über den Hammerchorus bis zur instrumentalen Explosion geleitet, bietet diese Göttergabe mit die größten Melodien, die besten Tempo- und Stimmungswechsel, die je menschliche Ohren streicheln und Matten zum Bangen bringen durften.
Dass "The Number Of The Beast" neben diesen drei Überhits noch weitere Granaten im Petto hat, ist nur das Tüpfelchen auf dem i. Jeder einzelne Song hat seine eigene Note und ist charakteristisch für das, was in den 80er von dieser Band folgen und sie zum Aushängeschild einer ganzen Szene machen sollte. Sei es ein schwermütig erhabenes Epos wie "Children Of The Damned", der gern vergessene Übersong "The Prisoner" oder das phänomenale "22 Acacia Avenue" mit seinem perfekten Aufbau, seiner Dramatik und seiner überirdischen Gesangslinie. Was Iron Maiden in den Jahren von 1980 bis 1988 anpackten wurde zurecht zu musikalischem Gold, prägte die unverkennbar bandeigenen Note und Stilistik und was könnte hierfür mehr Beweis sein, als die Tatsache dass ein Klassesong wie "Total Eclipse" (einst die Single B-side von "Run To The Hills") nicht mal für wichtig genug befunden wurde, um auf dem Album zu landen. Selbstsicherer und besser geht’s kaum.

Iron Maiden und eben auch "The Number Of The Beast" waren wohl nicht nur für meine kleine Metal Seele einer der Auslöser für ein Leben für den Heavy Metal. Millionen Banger und Teilzeitrocker verehren diese Band und dieses Album und bringen ihm die verdiente Würde entgegen. Dieses Werk kennt und schätzt jeder!
Ob es das beste Iron Maiden Album aller Zeiten ist, kann nur schwer beantwortet werden. Im Prinzip sind alle Werke von "Iron Maiden" bis "Seventh Son Of A Seventh Son" auf ein und dem selben Weltklasselevel und in einer ganz eigenen Liga, das wichtigste Iron Maiden und vielleicht gar das wichtigste Heavy Metal Album überhaupt ist "The Number Of The Beast" aber ohne jede Frage!

Ich verneige mich noch heute, satte 27 Jahre nach Geburt dieses Kleinods inbrünstig vor einem unantastbaren Meisterwerk für die Ewigkeit und der besten Band der Welt!

"The Number Of The Beast"
Trackliste
  1. Invaders
  2. Children Of The Damned
  3. The Prisoner
  4. 22 Acacia Avenue
  1. The Number Of The Beast
  2. Run To The Hills
  3. Gangland
  4. Hallowed Be Thy Name
Mehr von Iron Maiden
Reviews
04.09.2015: The Book Of Souls (Review)
01.04.2013: Maiden England (Review)
24.03.2012: En Vivo! Live in Santigo de Chile (Review)
11.06.2011: From Fear To Eternity: The Best Of 1990-2010 (Review)
16.08.2010: Final Frontier (Review)
22.05.2009: Flight 666 (Review)
19.04.2009: Seventh Son Of A Seventh Son (Classic)
05.04.2009: Somewhere In Time (Classic)
22.03.2009: Powerslave (Classic)
08.03.2009: Piece Of Mind (Classic)
08.02.2009: Killers (Classic)
25.01.2009: Iron Maiden (Classic)
11.05.2008: Somewhere Back In Time (Review)
06.02.2008: Live After Death (Review)
04.09.2006: A Matter Of Life And Death (Review)
09.02.2006: Death On The Road (3dvd) (Review)
28.09.2005: Death On The Road (Review)
19.11.2004: The History Of Iron Maiden Part I: The Early Days (Review)
22.09.2003: Dance Of Death (Review)
07.05.2002: Rock In Rio (Review)
News
13.11.2017: Kommen 2018 wieder nach Europa
12.11.2017: "The Book Of Souls: Live Chapter" auf Youtube
06.11.2017: Streamen "The Book Of Souls:Live Chapter"
27.10.2017: Bruce Dickinson Biografie steht im Laden
22.10.2017: "The Book Of Souls: Live Chapter" Details.
20.09.2017: "The Book Of Souls: Live Chapter" steht an
23.09.2016: "The Book Of Souls 2017" dates mit Shinedown!
17.08.2016: Bruce Dickinson mit eigener Fluglinie!
09.08.2016: Bedanken sich mit Video bei Fans!
30.07.2016: Livestream der Wacken-Show am 4.8.
04.06.2016: Offizieller "Death Or Glory" Live-Tourclip!
13.04.2016: Mit Bruce durchs Cockpit der Ed-Force-One.
14.03.2016: "Empire Of The Clouds" Record-Store-Day-Single.
01.03.2016: Trailer zum "Legacy Of The Beast" game.
23.02.2016: Bruce Dickinson führt durch neue Ed Force One
18.01.2016: "Legacy Of The Beast" Game kommt im Sommer.
16.10.2015: Tourdates 2016 für große Festivals.
06.09.2015: Geiler Clip von exklusivem Fan-listening.
14.08.2015: Veröffentlichen Videoclip zu "Speed of Light"
23.06.2015: "Speed Of Light" Single kommt im August.
20.06.2015: Cover & Tracklist veröffentlicht
18.05.2015: Erleichterung bei Bruce Dickinson!
28.02.2015: Album im Kasten. Bruce am Weg der Genesung.
20.02.2015: Bruce Dickinson schwer erkrankt.
05.08.2014: Fan-Petition zur Rückkehr von Derek Riggs!
30.05.2014: Spenden Einnahmen für Hochwasseropfer
02.12.2013: Beweisen wieder guten Geschäftssinn.
13.03.2013: Ex-Drummer Clive Burr verstorben.
13.02.2013: "Maiden England 88" erscheint auf DVD und Vinyl!
06.12.2012: 2013 am See Rock Festival in Graz
26.11.2012: Steve Harris verkauft sein "Landhaus". Fotos anbei....
05.11.2012: Neue Vans Kollektion zum "TNOTB" Jubiläum.
30.10.2012: Die größte Maiden Sammlung der Welt im Video?
22.10.2012: Frankfurt ausverkauft, neuer Zusatztermin.
18.10.2012: Harris philosophiert über "Ablaufdatum".
11.10.2012: Erste Tourdaten für "Maiden England" Spektakel.
21.09.2012: "Maiden England" goes Europe in 2013!
28.08.2012: Neuerlich fetteste Vinyl Releases via EMI.
18.07.2012: Steve Harris mit Soloalbum "British Lion".
14.03.2012: Erste Liveclip zu "Blood Brothers" online.
16.02.2012: Starten legendäre "Maiden England" Tour!
17.01.2012: Fettes "EN VIVO!" Livepackage für Aug und Ohr!
03.01.2012: Neues Projekt um Adrian Smith.
02.01.2012: Wichtige Nachricht an Fans: Heute um 21:00 Uhr.
21.04.2011: Gibt in den Staaten den Roadie für die Götter.
16.03.2011: Neue Compilation + DVD in Planung.
12.02.2011: Setlist vom Tourauftakt in Moskau.
19.11.2010: Kommen auf ihrer Tour sechs mal nach Deutschland!
04.11.2010: "Ed-Force" hebt wieder ab und umrundet Globus.
01.10.2010: Teleprompter sind nicht Metal!
24.08.2010: Mega Charterfolg. Platz 1 in sechs Ländern!
23.08.2010: Derek Riggs erzählt über die Trennung.
16.08.2010: Statt Dienst bei Maiden. Arzt suspendiert!
05.08.2010: Man kann das "Final Frontier" Game antesten.
13.07.2010: Videopremiere auf MySpace!
09.07.2010: Trailer zum "The Final Frontier" Clip online.
26.06.2010: Dickinson mag den "El Dorado" Teaser nicht.
14.06.2010: Setlist und Video vom Tourauftakt.
08.06.2010: Alle Infos und erster "The Final Frontier" Song.
01.04.2010: Artwork und Infos zur "The Sniper" Single.
05.03.2010: "The Final Frontier" erscheint im Spätsommer!
05.01.2010: Haben bereits acht neue Songs fertig.
09.11.2009: Die Arbeiten am 15. Album beginnen!
23.05.2009: Fällt 2013 der letzte Vorhang?
20.05.2009: Das "Flight 666" Online Game!
22.04.2009: Gottheit werkelt schon wieder!
18.03.2009: Dickinson Interview zu "Flight 666".
17.03.2009: Adrian Smith denkt schon an weitere Alben.
09.03.2009: Wüste Ausschreitungen bei Konzert in Bogota
26.02.2009: "Somewhere Back In Time" im Cineplexx.
02.02.2009: SpongeBob Coverarts vom Feinsten.
28.01.2009: Rockstar-Hotel von und für Rockstars.
20.01.2009: "Flight 666" Doku in den Kinos!
16.01.2009: Niko McBrain in Drum-Hall Of Fame!
06.12.2008: Das perfekte Weihnachtsgeschenk!
23.09.2008: Bruce Dickinson interviewt Metallica!
15.09.2008: Master Bruce rettet 221 Urlauber!
03.09.2008: Jeder Fan kann zum Maiden-Designer werden.
07.08.2008: Briten verzichten auf Nominierung für Award!
09.07.2008: Lars Ulrich verneigt sich vor den Göttern.
01.07.2008: Die Götter sind endlich angekommen!
10.05.2008: Wieder mal Liveschnipsel der Welttournee.
07.04.2008: Dokumentation von prominenten Machern.
04.04.2008: Schon bald am Hollywood Walk Of Fame?
26.03.2008: Die Kuh wird weiter gemolken..
25.03.2008: Tour-Report auf Fox-News
21.03.2008: Und wieder ne neue Compilation.
11.03.2008: 65 Millionen TV-Zuseher in Brasilien!
23.02.2008: Neue Tourschnipsel + US-dates!
12.02.2008: Chartbreaker
02.02.2008: Die Tour geht los!
13.01.2008: DVD Release Party im Planet
12.01.2008: "Ed Force One"
06.01.2008: 2 weitere Shows in Europa
13.12.2007: Weitere Eurodaten
28.11.2007: Spielen Gods Of Metal
20.11.2007: Erste Europa-Tourdaten
13.11.2007: Live After Death - DVD
06.09.2007: Somewhere Back In Time World Tour 2008
15.10.2006: Klassiker? Was ist das?
14.09.2006: Charten wie in besten Zeiten!
17.07.2006: neues Video online!!!
20.06.2006: ...wegen Leben und Tod?
25.08.2005: Nachschlag zum Ozzfest Fiasko!
23.08.2005: Ärger mit Sharon !?!
19.06.2005: Weitere Best Of fürs Konto...
11.02.2005: live in Graz am 31.05.2005???
17.11.2004: All Star Tribute
19.09.2004: bringen weitere DVD
06.08.2004: Ex Gitarrist Dennis Stratton - Hand gequetscht
21.06.2004: nicht vor Nov. 2005 Studiotermin
08.03.2004: "No More Lies" - Video
18.02.2004: Spielfiguren
11.02.2004: EP - 29. März
09.02.2004: Bruce DER Sturzpilot
29.07.2003: Michael "Nicko" BcBrain verhaftet
16.07.2003: Dance of Death Preview
24.05.2003: Neuer Song live
02.02.2003: Basteln an einem Akustik Song
11.01.2003: Studio Fotos
06.01.2003: Albumaufnahmen beginnen bald
08.09.2002: Bruce Dickinson erreicht neue Höhen
30.05.2002: Vorschau auf die DVD
14.03.2002: Live Show im Internet
26.02.2002: Rerelease der Maiden Scheiben
31.01.2002: IRON MAIDEN Benefiz Konzerte
25.01.2002: "RUN TO THE HILLS" - Special Edition
18.10.2001: IRON MAIDENS Eddy als Spielfigur
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden...
Cripper - Follow Me: Kill!Galactic Cowboys - Long Way Back to the MoonWitchery - I Am LegionMarilyn Manson - Heaven Upside DownWitherfall - Nocturnes And RequiemsSteelpreacher - Drinking With The DevilVessel Of Light - SameMoonspell - 1755The Black Dahlia Murder - NightbringersCrom - When Northmen Die
© DarkScene Metal Magazin