HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort

Registrieren
Suche
SiteNews
Review
Cripper
Follow Me: Kill!

Review
Galactic Cowboys
Long Way Back to the Moon

Review
Witchery
I Am Legion

Review
Marilyn Manson
Heaven Upside Down

Review
Witherfall
Nocturnes And Requiems
Statistics
5611 Reviews
456 Classic Reviews
273 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Iron Maiden - Killers (CD)
Label: EMI
VÖ: 1981
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Classic
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
Werner
Werner
(952 Reviews)
Was soll man über diese Band noch großartig schreiben? Vielleicht, dass Iron Maiden eine lebende Legende und ein Phänomen sind? Ach … wie überflüssig! Jeder, der nur im Entferntesten mit härteren Sounds irgendwann in Berührung kam, weiß dies ohnehin. Keine zweite Band prägte den Begriff Heavy Metal so stilecht, so ausufernd, so überzeugend. Keine zweite Band (mit Ausnahme von Metallica) vermochte annähernd drei Dekaden lang eine derartig dominante Präsenz sowie eine kontinuierliche Anziehungskraft mitsamt Generationenwechsel zu bewirken. Kaum einen Fleck des Erdballs dürfte es inzwischen mehr geben, wo der markante Schriftzug oder zumindest Bandmaskottchen Eddie nicht irgendwie bekannt wären. Wollen wir aber doch beim eigentlichen Thema bleiben: nach der ausführlichen Huldigung des Debüts "Iron Maiden" unseres Professors nun ein weiteres Classic einer der grandiosesten Metal Bands aller Zeiten.

Nach etlichen Konzerten im Jahre 1980 verlangte die EMI in der aufkeimenden NWoBHM - Euphorie so schnell wie möglich einen Nachfolger des wie eine Bombe eingeschlagenen und wegweisenden Erstwerkes, welches retrospektive eigentlich nur wegen seiner schmächtigen Produktion getadelt werden darf. Dennis Stratton, der später bei Praying Mantis von sich Reden machen wird, wurde vor dem Studiotermin von ex- Urgent Sänger/Gitarrist Adrian Smith (ein Jugendfreund Dave Murray’s) ersetzt – eine Maßnahme von nicht unwesentlichem Ausmaß, mauserte sich Smith dank seines exzellenten Songwritings zu einer essentiellen Stütze neben Hauptkomponist & Bassist Steve Harris, über die 1980er Jahre. Nun war die Zeit gekommen, all die Kraft, all das gewonnene Selbstbewusstsein, all seine Fähigkeiten in den Longplayer zu investieren, für den man DEN Produzenten schlechthin gewinnen konnte – der Soundmajestro mit dem spitzfindigen Gehör, der unter anderem das legendäre Deep Purple Livealbum "Made In Japan" veredelte. Die Liste seiner brillant gestylten und erfolgreichen Produktpalette ließe sich endlos fortführen. Jethro Tull, Whitesnake, Blue Öyster Cult, usw. usf. heißen jene Künstlerunionen, die der gefragte Mann hinter den Reglern wieder auf die richtige Fährte führte. Genauso diese Konstellation wird sich fortan über die Jahre als The great winning Team heraus kristallisieren. Genau bis 1992, wo Tontüftler Martin Birch nach dem Release von "Fear Of The Dark" seine Dienste für die Eiserne Jungfrau ein für allemal quittieren wird …

Weshalb "Killers" zu meinen persönlichen drei Lieblingsscheiben der Engländer zählt, dürfte damit im Zusammenhang stehen, dass Steve Harris & Co. kompositorisch noch mal Einen amtlich drauflegten und wie beim besagten Kracher "Iron Maiden" immer noch diese gewisse Punkattitüde atmeten – sicher auch deshalb, weil enfant terrible Paul Di’Anno sein raues Organ noch einmal zum Besten gab. Zu den Liedern: Neben den unsterblichen und in späteren Jahren teils wieder ausgegrabenen Live- Klassikern "Wrathchild", "Murders In The Rue Morgue" oder "Killers" sind gerade so edle und vergleichsweise weniger bekannte Stücke wie das flotte "Another Life", das vertrackte Instrumental "Genghis Khan" (was für ein göttliches Break bei Marke 1:46!), das zunächst verhaltene "Innocent Exile", die Gänsehaut zeugende Halbballade "Prodigal Son", das mächtig treibende "Purgatory" (den Song mal Live erleben, das wär’s!) und das bereits von der "Sanctuary" E.P. her bekannte, am Ende in pure Harmonie ausklingende "Drifter" schier heiße Eisen, die samt ihrer 28 Lenze am Buckel immer noch keine Schwächen erkennen lassen, im Gegenteil - derart draufgängerisch wie auf "Killers" waren Maiden nie mehr wieder. Zurück zum Opener "Wrathchild": heute noch drehen die Fans von jung bis alt durch, wenn dieser auf der Hihat mit Sechszehntel versehene und ’nem Harris Killerbasslauf daher preschende Bastard die Auditorien dieser Welt füllt. Genauso die scharfe Kante und jähe Verspieltheit im drauffolgenden "Murders In The Rue Morgue" und das aggressive Forechecking im Titeltrack gehören zweifelsohne mit zum Besten, was es im harten Musiksektor seit Gedenken zu erhaschen gab. Heavy Metal in Reinkultur? Nein, mehr noch - hier stimmt der Terminus von Minute 0:00 bis 38.47 zu 150%!

"Killers" sind demnach alle zehn hier vertretenen Tracks, halten sie doch sämtliche Bandtrademarks wie beispielsweise jene berühmt-berüchtigten Doppelharmonien sowie zuhauf treibende Rhythmen inne, denen man sich kaum entziehen kann. Hinzu kommt - selbstredend - dieser gewisse Killerinstinkt einer damals verdammt hungrigen Britentruppe, die noch nichts vom ganz großen Durchbruch ahnen konnte und wahrscheinlich genau deshalb hier eine Form von Energie versprühte, die danach nie wieder derart geballt hervor schoss. Verpackt in der schon erwähnt- superben Birch Produktion, markiert "Killers" das Ende der dreijährigen Di’Anno Ära. Ein Mann mit einer ehrlichen Rock’n Roll Attitüde, der im Herbst 1981 nicht mehr in das Konzept von Steve Harris passen wollte und folglich aus mehreren, unausweichlichen Gründen gegen Ende der "Killers" World Tour durch Bruce Dickinson ersetzt wurde.

"Killers" (live 1980)
Trackliste
  1. The Ides Of March
  2. Wrathchild
  3. Murders In The Rue Morgue
  4. Another Life
  5. Genghis Khan
  1. Innocent Exile
  2. Killers
  3. Prodigal Son
  4. Purgatory
  5. Drifter
Mehr von Iron Maiden
Reviews
04.09.2015: The Book Of Souls (Review)
01.04.2013: Maiden England (Review)
24.03.2012: En Vivo! Live in Santigo de Chile (Review)
11.06.2011: From Fear To Eternity: The Best Of 1990-2010 (Review)
16.08.2010: Final Frontier (Review)
22.05.2009: Flight 666 (Review)
19.04.2009: Seventh Son Of A Seventh Son (Classic)
05.04.2009: Somewhere In Time (Classic)
22.03.2009: Powerslave (Classic)
08.03.2009: Piece Of Mind (Classic)
22.02.2009: The Number Of The Beast (Classic)
25.01.2009: Iron Maiden (Classic)
11.05.2008: Somewhere Back In Time (Review)
06.02.2008: Live After Death (Review)
04.09.2006: A Matter Of Life And Death (Review)
09.02.2006: Death On The Road (3dvd) (Review)
28.09.2005: Death On The Road (Review)
19.11.2004: The History Of Iron Maiden Part I: The Early Days (Review)
22.09.2003: Dance Of Death (Review)
07.05.2002: Rock In Rio (Review)
News
13.11.2017: Kommen 2018 wieder nach Europa
12.11.2017: "The Book Of Souls: Live Chapter" auf Youtube
06.11.2017: Streamen "The Book Of Souls:Live Chapter"
27.10.2017: Bruce Dickinson Biografie steht im Laden
22.10.2017: "The Book Of Souls: Live Chapter" Details.
20.09.2017: "The Book Of Souls: Live Chapter" steht an
23.09.2016: "The Book Of Souls 2017" dates mit Shinedown!
17.08.2016: Bruce Dickinson mit eigener Fluglinie!
09.08.2016: Bedanken sich mit Video bei Fans!
30.07.2016: Livestream der Wacken-Show am 4.8.
04.06.2016: Offizieller "Death Or Glory" Live-Tourclip!
13.04.2016: Mit Bruce durchs Cockpit der Ed-Force-One.
14.03.2016: "Empire Of The Clouds" Record-Store-Day-Single.
01.03.2016: Trailer zum "Legacy Of The Beast" game.
23.02.2016: Bruce Dickinson führt durch neue Ed Force One
18.01.2016: "Legacy Of The Beast" Game kommt im Sommer.
16.10.2015: Tourdates 2016 für große Festivals.
06.09.2015: Geiler Clip von exklusivem Fan-listening.
14.08.2015: Veröffentlichen Videoclip zu "Speed of Light"
23.06.2015: "Speed Of Light" Single kommt im August.
20.06.2015: Cover & Tracklist veröffentlicht
18.05.2015: Erleichterung bei Bruce Dickinson!
28.02.2015: Album im Kasten. Bruce am Weg der Genesung.
20.02.2015: Bruce Dickinson schwer erkrankt.
05.08.2014: Fan-Petition zur Rückkehr von Derek Riggs!
30.05.2014: Spenden Einnahmen für Hochwasseropfer
02.12.2013: Beweisen wieder guten Geschäftssinn.
13.03.2013: Ex-Drummer Clive Burr verstorben.
13.02.2013: "Maiden England 88" erscheint auf DVD und Vinyl!
06.12.2012: 2013 am See Rock Festival in Graz
26.11.2012: Steve Harris verkauft sein "Landhaus". Fotos anbei....
05.11.2012: Neue Vans Kollektion zum "TNOTB" Jubiläum.
30.10.2012: Die größte Maiden Sammlung der Welt im Video?
22.10.2012: Frankfurt ausverkauft, neuer Zusatztermin.
18.10.2012: Harris philosophiert über "Ablaufdatum".
11.10.2012: Erste Tourdaten für "Maiden England" Spektakel.
21.09.2012: "Maiden England" goes Europe in 2013!
28.08.2012: Neuerlich fetteste Vinyl Releases via EMI.
18.07.2012: Steve Harris mit Soloalbum "British Lion".
14.03.2012: Erste Liveclip zu "Blood Brothers" online.
16.02.2012: Starten legendäre "Maiden England" Tour!
17.01.2012: Fettes "EN VIVO!" Livepackage für Aug und Ohr!
03.01.2012: Neues Projekt um Adrian Smith.
02.01.2012: Wichtige Nachricht an Fans: Heute um 21:00 Uhr.
21.04.2011: Gibt in den Staaten den Roadie für die Götter.
16.03.2011: Neue Compilation + DVD in Planung.
12.02.2011: Setlist vom Tourauftakt in Moskau.
19.11.2010: Kommen auf ihrer Tour sechs mal nach Deutschland!
04.11.2010: "Ed-Force" hebt wieder ab und umrundet Globus.
01.10.2010: Teleprompter sind nicht Metal!
24.08.2010: Mega Charterfolg. Platz 1 in sechs Ländern!
23.08.2010: Derek Riggs erzählt über die Trennung.
16.08.2010: Statt Dienst bei Maiden. Arzt suspendiert!
05.08.2010: Man kann das "Final Frontier" Game antesten.
13.07.2010: Videopremiere auf MySpace!
09.07.2010: Trailer zum "The Final Frontier" Clip online.
26.06.2010: Dickinson mag den "El Dorado" Teaser nicht.
14.06.2010: Setlist und Video vom Tourauftakt.
08.06.2010: Alle Infos und erster "The Final Frontier" Song.
01.04.2010: Artwork und Infos zur "The Sniper" Single.
05.03.2010: "The Final Frontier" erscheint im Spätsommer!
05.01.2010: Haben bereits acht neue Songs fertig.
09.11.2009: Die Arbeiten am 15. Album beginnen!
23.05.2009: Fällt 2013 der letzte Vorhang?
20.05.2009: Das "Flight 666" Online Game!
22.04.2009: Gottheit werkelt schon wieder!
18.03.2009: Dickinson Interview zu "Flight 666".
17.03.2009: Adrian Smith denkt schon an weitere Alben.
09.03.2009: Wüste Ausschreitungen bei Konzert in Bogota
26.02.2009: "Somewhere Back In Time" im Cineplexx.
02.02.2009: SpongeBob Coverarts vom Feinsten.
28.01.2009: Rockstar-Hotel von und für Rockstars.
20.01.2009: "Flight 666" Doku in den Kinos!
16.01.2009: Niko McBrain in Drum-Hall Of Fame!
06.12.2008: Das perfekte Weihnachtsgeschenk!
23.09.2008: Bruce Dickinson interviewt Metallica!
15.09.2008: Master Bruce rettet 221 Urlauber!
03.09.2008: Jeder Fan kann zum Maiden-Designer werden.
07.08.2008: Briten verzichten auf Nominierung für Award!
09.07.2008: Lars Ulrich verneigt sich vor den Göttern.
01.07.2008: Die Götter sind endlich angekommen!
10.05.2008: Wieder mal Liveschnipsel der Welttournee.
07.04.2008: Dokumentation von prominenten Machern.
04.04.2008: Schon bald am Hollywood Walk Of Fame?
26.03.2008: Die Kuh wird weiter gemolken..
25.03.2008: Tour-Report auf Fox-News
21.03.2008: Und wieder ne neue Compilation.
11.03.2008: 65 Millionen TV-Zuseher in Brasilien!
23.02.2008: Neue Tourschnipsel + US-dates!
12.02.2008: Chartbreaker
02.02.2008: Die Tour geht los!
13.01.2008: DVD Release Party im Planet
12.01.2008: "Ed Force One"
06.01.2008: 2 weitere Shows in Europa
13.12.2007: Weitere Eurodaten
28.11.2007: Spielen Gods Of Metal
20.11.2007: Erste Europa-Tourdaten
13.11.2007: Live After Death - DVD
06.09.2007: Somewhere Back In Time World Tour 2008
15.10.2006: Klassiker? Was ist das?
14.09.2006: Charten wie in besten Zeiten!
17.07.2006: neues Video online!!!
20.06.2006: ...wegen Leben und Tod?
25.08.2005: Nachschlag zum Ozzfest Fiasko!
23.08.2005: Ärger mit Sharon !?!
19.06.2005: Weitere Best Of fürs Konto...
11.02.2005: live in Graz am 31.05.2005???
17.11.2004: All Star Tribute
19.09.2004: bringen weitere DVD
06.08.2004: Ex Gitarrist Dennis Stratton - Hand gequetscht
21.06.2004: nicht vor Nov. 2005 Studiotermin
08.03.2004: "No More Lies" - Video
18.02.2004: Spielfiguren
11.02.2004: EP - 29. März
09.02.2004: Bruce DER Sturzpilot
29.07.2003: Michael "Nicko" BcBrain verhaftet
16.07.2003: Dance of Death Preview
24.05.2003: Neuer Song live
02.02.2003: Basteln an einem Akustik Song
11.01.2003: Studio Fotos
06.01.2003: Albumaufnahmen beginnen bald
08.09.2002: Bruce Dickinson erreicht neue Höhen
30.05.2002: Vorschau auf die DVD
14.03.2002: Live Show im Internet
26.02.2002: Rerelease der Maiden Scheiben
31.01.2002: IRON MAIDEN Benefiz Konzerte
25.01.2002: "RUN TO THE HILLS" - Special Edition
18.10.2001: IRON MAIDENS Eddy als Spielfigur
Kommentare
eugn
eugn
08.02.09 15:36: Gutes Review...
...für den Abschluss einer genialen Bandkarriere, danach ging es ja sehr steil nach unten mit den Jungfrauen. ;-D
Ray
Ray
10.02.09 13:31: Murders...
...In The Rue Morgue ist sicher einer der besten Maiden Songs ever.
Polsi
Polsi
11.02.09 21:20: @Eugen:
Ja, ist klar! Es ist ja schließlich nicht so, dass fast sämtliche Klassiker und heutige Live-Pflichtsongs nach Killers entstanden wären...
eugn
eugn
12.02.09 17:31: @Bolzy:
Das kann ich nicht beurteilen. Hab diese Band, noch nicht live gesehen und hab es auch nicht vor. Für mich sind Iron Maiden die mit Paul Di'Anno und das was danach war etwas anderes (unter gleichem Namen). Tut mir sehr leid dass ich meinen Kommentar gewagt habe hier zu veröffentlichen... und das am Ende meines Eintrages ist nicht das "e", welches du bei meinem Namen reingeschwindelt hast, sondern ein Smilie... ;-P
Cripper - Follow Me: Kill!Galactic Cowboys - Long Way Back to the MoonWitchery - I Am LegionMarilyn Manson - Heaven Upside DownWitherfall - Nocturnes And RequiemsSteelpreacher - Drinking With The DevilVessel Of Light - SameMoonspell - 1755The Black Dahlia Murder - NightbringersCrom - When Northmen Die
© DarkScene Metal Magazin