HomeNewsReviewsBerichteKonzertdatenLinks
NeuheitenClassicsUnsignedArchiv ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort

Registrieren
Suche
SiteNews
Special
Dirkschneider

Review
Uncle Acid And The Deadbeats
Vol.1

Review
Incertrain
Rats in Palaces

Review
Sorcerer
The Crowning of the Fire King

Review
Steelheart
Through Worlds Of Stardust
Statistics
5576 Reviews
456 Classic Reviews
273 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Accept - Restless And Wild (CD)
Label: Brain
VÖ: 1982
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Classic
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
Werner
Werner
(940 Reviews)
Wie viele andere "Berufene" erhielt auch ich die Feuertaufe ins "Metal-Age" mit solch essentiellen Einstiegsdrogen a la "Fast As A Shark". Jeder Metal Infiszierte sollte irgendwann in Kontakt mit jenen messerscharfen Riffs, rasenden Doublebass- Attacken und den ätzend- herben Vokals gekommen sein, hoffe ich zumindest. Anfangs etwas geblendet vom kultigen Jodler- Intro inklusive Urschrei (eine der Gründe weshalb man die Diamantnadel wieder und wieder für's erste zurückfischte), war diese heillos explosive Speed Metal- Offenbarung retrospektive ebenso die Initialzündung, oder besser: das fortan weit geöffnete Tor für Horden von Bands, denen es nicht schnell genug sein konnte. Der Thrash Metal (Boom) schrieb dann ja bekanntlich seine ganz eigenen Geschichten.

Zwar ist, wenn man so will, "Fast As A Shark" der wahrscheinlich bekannteste Track von Solingen's stolzen Jüngern, aber die dritte Accept Scheibe bietet im wesentlichen waschechten Teutonen Stahl, geprägt von eingängigen Songstrukturen und dies zumeist Tempo- "dosierter" als erwähnter Durchprescher. Mit einem Udo Dirkschneider als Frontmann, Kauzstil und ähnlich lautende Charakteristika wurden und werden für dessen Organmalträtierung verbraten, hatte die Kapelle aus der weltberühmten Messermetropole schon lange zuvor ein personifiziertes Markenzeichen, das exakt von hier an, abgesehen vom weißblonden Kurzhaarschnitt und der Einführung von Camouflage nimmer wegzudenken gewesen wäre. Und wenn man trotz 25 Jahre Alterungsprozess dieses Langspielers derart eruptive Kracher wie den powervollen Titeltrack, das herrlich stampfende "Shake Your Heads", das hymnisch gekleidete "Neon Knights" vernimmt, wird einem auf's neue bewusst, welch brillante Songschreiber und Musiker dazumal am Werk waren. Am deutlichsten lässt dies aber der Auskehrschwung "Princess Of The Dawn" erkennen – eine schier magnetisch anziehende Killernummer, dessen "spoken" Refrainfolgen sich in jeden Gott verdammten Gehörgang reinfräsen, ohne Gnade. Eine der wichtigsten Accept Nummern & Metalparty Highlights überhaupt!

Jede weitere Diskussion überflüssig: dieser Alltime-Klassiker aus Germany lebt und atmet vor Urkraft, Selbstbewusstsein und unersättlichem Hunger und ist ein – gelinde gesagt – Futternapf voller Banger-Leckerlis! Da kann selbst dieses Vierteljahrhundert auf'm Buckel nix dran ändern, denn selbst die durch und durch stählerne Produktion von "Restless And Wild" - übrigens das bis dato dritte Album von Accept - sprüht heute noch vor schwermetallischer Energie und Leidenschaft. Echte Deutsche Wertarbeit in Reinkultur sozusagen.

Trackliste
  1. Fast As A Shark
  2. Restless And Wild
  3. Ahead Of The Pack
  4. Shake You Heads
  5. Neon Nights
  1. Get Ready
  2. Demon's Night
  3. Flash Rockin' Man
  4. Don't Go Stealing My Soul Away
  5. Princess Of The Dawn
Mehr von Accept
Reviews
04.08.2017: The Rise Of Chaos (Review)
17.08.2014: Blind Rage (Review)
30.03.2012: Stalingrad (Review)
20.08.2010: Blood Of The Nations (Review)
News
22.08.2017: Europa-Tourdates mit Night Demon
26.07.2017: Europa-Tourdates für Anfang 2018
28.06.2017: "The Rise Of Chaos" Video ist raus.
04.06.2017: Lassen "The Rise Of Chaos" Single hören.
12.05.2017: Zeigen "The Rise Of Chaos" Artwork
05.01.2017: "Fast As A Shark" Clip zur Livescheibe.
09.12.2016: "Pandemic" Kostprobe von "Restless And Live".
23.10.2016: "Stampede" Livevideo als DVD-Appetizer.
07.06.2016: Erste Single von "Headbangers Symphony".
14.04.2015: Präsentieren ihre beiden neuen Bandmitglieder.
29.12.2014: Stefan Schwarzmann und Herman Frank sind raus.
11.09.2014: Fetter Liveclip zum Tourauftakt.
13.08.2014: Lyric-Video zur neuen Single "Final Journey".
11.08.2014: Fette "Teutonic Terror" Liveclip als Appetizer.
27.06.2014: Stellen den neuen Clip zu "Stampede" vor.
17.04.2014: Massenhaft 2014er Tourdates!
02.04.2014: Kündigen "Blind Rage" an. Artwork online.
04.06.2013: Brauchen Hilfe der Fans für Dokumentation.
23.08.2012: Neuer Tourtrailer online.
12.03.2012: Neue Tourdaten, neuer Tourtrailer.
10.03.2012: Das endgültige "Stalingrad" Artwork ist raus.
28.02.2012: "Stalingrad" Titeltrack zum Probelauf bereit!
15.02.2012: Geben Albumcover und Tracklist des neuen Albums bekannt
16.11.2011: Geben Titel des anstehenden Release bekannt
18.10.2011: Dates der Europa Tour 2012!
28.09.2011: Kooperieren abermals mit Produzent Sneap
11.07.2011: Show auf dem Bang Your Head wird gefilmt!
04.06.2011: Veröffentlichen "Pandemic" Videoclip im Comicstyle
10.05.2011: Hermann Frank auf der Bühne schwer gestürzt!
05.04.2011: kündigen weitere Europashows an
23.01.2011: Special-Setlist in Pratteln, VVK läuft optimal
18.01.2011: NDR-Bericht zur Welttournee.
27.09.2010: Dates der "Blood Of The Nations Tour 2011".
17.09.2010: Verzeichnen hohe Charteinstiege!
23.06.2010: Tracklist und Artwork zu "Blood Of The Nations".
11.05.2010: Der "Teutonic War" Videoclip ist endlich raus!!
22.04.2010: Making-Of Video zur "Teutonic Terror" online.
06.04.2010: Label gefunden!
28.03.2010: Ersten Song "The Abyss" anhören.
01.03.2010: Informatives Video vom VH1 Auftritt.
15.12.2009: Neues Studio Video online.
11.06.2009: Udo Statement zur Reunion ohne Udo!
16.05.2009: Reunion ohne Udo Dirkschneider!
09.03.2007: mit UDO in den Haaren!!!
16.03.2005: Nix mit neuem Album!
03.11.2004: Open Air Shows 2005
Tour
14.01.2018: Accept @ Tonhalle, München
24.01.2018: Accept @ Komplex, Zürich
Interviews
02.03.2011: Wolf Hoffmann über Karriere 2.0.
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden...
Uncle Acid And The Deadbeats - Vol.1 Incertrain - Rats in PalacesSorcerer - The Crowning of the Fire King Steelheart - Through Worlds Of Stardust Pänzer - Fatal CommandThreshold - Legends of the ShiresJag Panzer - The Deviant ChordAlpha Tiger - Alpha TigerMausoleum Gate - Into a Dark Divinity High Spirits - Escape
© DarkScene Metal Magazin