HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort

Registrieren
Suche
SiteNews
Review
Rawhead
Demonstrations

Review
H.E.A.T.
Into The Great Unknown

Review
Hands Of Oracle / The Wandering Midget
Split

Review
Inner Axis
We Live By The Steel

Special
Dirkschneider
Statistics
5580 Reviews
456 Classic Reviews
273 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Destruction - The Antichrist (CD)
Label: Nuclear Blast
VÖ: 2001
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Review
DarksceneTom
DarksceneTom
(2776 Reviews)
9.0
Genau so soll ein Trash Album klingen! Die deutschen Kult Trasher Destruction zeigen all den jungen möchtegern Trash Bands wo der Hammer hängt. "The Antichrist" bietet von Anfang bis zum Ende ein kompromissloses Trash Brett vom Feinsten. Schmier und Kumpanen fangen die 80er Atmosphäre perfekt ein und brettern sich gnadenlos geradlinig durch dieses entzückende Scheibchen.

Nach einem kurzen Intro folgt auf der mir vorliegenden CD, entgegen der Anzeige des Backcovers, mit "Dictators Of Cruelty" ein super Song mit fetten Riffs und gnadenlosem Geschrei. (Die vertauschte Tracklist ist lt. Nuclear Blast ein Produktionsfehler und nur auf den ersten 666 Stück gegeben.) Darauf folgt der eigentliche Opener "Trash ´Till Death". Wie der Name schon sagt, wird hier wütendster Trash geboten. Geiler, sauharter Old school Song, mit coolem Text und genial einfachem, aber effektivem Riffing - eine der besten Trash Nummern der letzten Jahre. Schonungslos wird mit "Nailed To The Cross" ein weiterer absoluter Hammer losgelassen - (vielleicht der zweitbeste Trash Song der letzten....). "Bullets From Hell" ist nicht minder brachial und kann mit einem extrem agessiven, doch fast melodischem Refrain überzeugen. "Strangulated Pride", das wütend prügelnde "The Underworld" und "Godfather Of Slander" erreichen zwar nicht ganz die Klasse der ersten Tracks, sind aber dennoch überzeugend. "Let Your Mind Rot" und das voll in die Fresse tretende "The Heretic" beenden den offiziellen Teil dieses geilen Albums. Mit der Neuaufnahme des Klassikers "Curse Of The Gods" ist noch ein Ghost Track vertreten, der vor allem aufgrund der guten Produktion für Freude sorgt und zeigt, welch geniale Nummern Destruction im Repertoire haben.

"The Antichrist" ist weitaus besser , weil frischer und kompromißloser als der Vorgänger "All Hell Breaks Losse" und jetzt schon ein Meilenstein der keinen Vergleich mit den alten Klassikern der Band zu scheuen braucht. Die gebotene Aggression und Brachialität und vor allem die schön wütenden Vocals von Schmier, werden wohl für viele Newcomer Bands wegweisend sein. Ein derart, vom ersten bis zum letzten Song durchgezogenes Old School Trash Massaker, war schon viel zu lange nicht mehr zu hören. Mit "Trash ´Till Death" und "Nailed To The Cross" sind zudem mindestens zwei absolute Klassiker entstanden, die live Alles und Jeden in Grund und Boden stampfen werden.

Die übergeile Textzeile "...you can´t break our will, we´ve got the pleasure to kill..." ist mehr als stellvertretend für das Programm, das auf diesem Album gefahren wird und paßt wie die Faust auf´s Auge und wenn nun das neue Kreator Album ebenso überzeugt, dann ist der Zeitpunkt für eine neu anlaufende Trash Welle wohl genau richtig.

"The Antichrist" muß in jeder gepflegten Trash Sammlung stehen!
Trackliste
  1. Days Of Confusion
  2. Thrash 'Til Death
  3. Nailed To The Cross
  4. Dictators Of Cruelty
  5. Bullets From Hell
  6. Strangulated Pride
  1. Meet Your Destiny
  2. Creations Of The Underworld
  3. Godfather Of Slander
  4. Let Your Mind Rot
  5. The Heretic
Mehr von Destruction
Reviews
07.07.2013: Infernal Overkill (Classic)
24.11.2012: Spiritual Genocide (Review)
22.02.2011: Day of Reckoning (Review)
15.11.2010: Live Without Sense (Classic)
14.02.2010: A Savage Symphony - The Wacken Inferno (Review)
27.09.2009: The Curse Of The Antichrist - Live In Agony (Review)
19.08.2008: D.E.V.O.L.U.T.I.O.N (Review)
16.11.2003: Metal Discharge (Review)
News
12.10.2017: Best-Of-Kompilation No. 2, Trailer
15.09.2017: "Thrash Anthems II" steht vor der Tür
27.11.2016: "Europe Under Attack" Tourdates 2017.
11.08.2016: "Generation Nevermore" Lyric-Video.
04.05.2016: "Under Attack" Video!
29.04.2016: Fette Tour mit Flotsam&Jetsam und Enforcer.
18.03.2016: Lyric-Video zu "Second To None".
12.02.2016: Zeigen uns das "Under Attack" Artwork.
25.11.2012: Neue Platte im Stream
13.11.2012: Blutiger Videoclip zu "Carnivore" online.
09.11.2012: Teaser zu fettem neuen "Carnivore" Clip.
06.10.2012: Stellen neuen Song "Cyanide" vor.
21.09.2012: Enthüllen cooles "Spiritual Genocide" Artwork.
13.09.2012: "Spiritual Genocide"-Cover-Trailer online!
18.02.2011: "Hate Is My Fuel" Videoclip Premiere!
27.01.2011: Neuer Song "Hate Is My Fuel" online.
19.01.2011: Weiterer "Day Of Reckoning" Trailer.
22.12.2010: Erster "Day Of Reckoning" Trailer online.
16.11.2010: Cover der neuen CD zu betrachten
18.06.2010: Zurück zu Nuclear Blast
10.03.2010: Marc Reign verlässt die Band
24.02.2010: "The Butcher Strikes Back" Livevideo online.
18.12.2009: Enthüllen Cover der "Savage Symphony..." DVD.
09.12.2009: DVD Trailer zu "A Savage Symphony..."
03.07.2009: VÖ der Live Scheiblette verzögert sich.
04.06.2009: "The Curse Of The Antichrist - Live In Agony"
11.02.2009: Doch wieder am Witchhunter-Tribute.
19.01.2009: angeSCHMIERtes Tribut an Witchhunter!!!
11.08.2008: Erster Videoclip zum neuen Brecher.
07.07.2008: Artwork zu "D.E.V.O.L.U.T.I.O.N.".
12.06.2008: Fernsehauftritte mit Meister Schmier im SWR.
21.05.2008: Details zum 25er Jubiäums Album der Thrasher.
21.04.2008: Neues Album im August!
26.01.2007: Totales Desaster auf Video
10.08.2005: haben neuen Videoclip fertig ...
02.05.2005: Kostprobe...
24.08.2004: Schmier Jackenlos...
27.05.2004: Drummer verhaftet
05.03.2004: Trailer - DESTRUCTION DVD
15.02.2004: nähere Infos zur DVD
12.02.2004: DVD Veröffentlichungstermin aufgeschoben
05.02.2004: Jubiläumsfeier - 12. 2. 2004
01.02.2004: erste DVD
23.11.2003: Vorab Clip zur DVD online
05.08.2003: Filmen Video
03.05.2003: Neues Album
21.03.2003: Musikalisches Statement
12.03.2003: Feier am Metalfest
Interviews
29.04.2011: Kinders, es muss auch mal geschimpft werden im Gagaland!
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden...
Rawhead - Demonstrations H.E.A.T. - Into The Great UnknownHands Of Oracle / The Wandering Midget - SplitInner Axis - We Live By The SteelUncle Acid And The Deadbeats - Vol.1 Incertrain - Rats in PalacesSorcerer - The Crowning of the Fire King Steelheart - Through Worlds Of Stardust Pänzer - Fatal CommandThreshold - Legends of the Shires
© DarkScene Metal Magazin