HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort

Registrieren
Suche
SiteNews
Review
Cripper
Follow Me: Kill!

Review
Galactic Cowboys
Long Way Back to the Moon

Review
Witchery
I Am Legion

Review
Marilyn Manson
Heaven Upside Down

Review
Witherfall
Nocturnes And Requiems
Statistics
6340 Reviews
782 Berichte
484 Konzerte/Festivals
Anzeige
26.01.2017: Erster Videoclip zum neuen Meisterwerk. (Ayreon)
Ayreon - Erster Videoclip zum neuen Meisterwerk.Am 28. April veröffentlichen Ayreon "The Source" und als ersten Vorgeschmack gibt es das Video zum Opener 'The Day That The World Breaks Down' Die neue Scheibe von Mastermind Arjen Lucassen knüpft thematisch an die SciFi-Platte "01011001" von 2008 an, ist eine Art Vorgeschichte dazu und spielt sechs Milliarden Jahre in der Zukunft auf dem Planeten Alpha, der von künstlicher Intelligenz geführt wird, was sich für die Bewohner als so gefährlich entpuppt, dass sie fliehen müssen. Lucassen erklärt:

"Bevor ich mit der Arbeit an "The Source" begann, habe ich Dokumentationen gesehen, in denen es hieß, dass künstliche Intelligenz derjenigen des Menschen schon im Jahr 2050 überlegen sein dürfte. Welche Folgen wird das haben? Darüber habe ich lange nachgedacht. Natürlich entspringt die "The Source"-Story meiner Fantasie, aber zumindest theoretisch könnten diese Dinge so oder ähnlich irgendwann einmal tatsächlich passieren.
Wenn "Theory ..." mein Prog-Album war, dann ist "The Source" mein Rockalbum. Ich habe es stärker auf Gitarren ausgerichtet, das macht es heavy. Ich finde es leichter zugänglich, denn die Songs folgen überwiegend konventionellen Strukturen. Und die Melodien – die sind catchy!"




Zehn Sängerinnen und Sänger, darunter James LaBrie (DREAM THEATER), Hansi Kürsch (BLIND GUARDIAN), Tobias Sammet (EDGUY, AVANTASIA), Floor Jansen (NIGHTWISH) und Russell Allen (SYMPHONY X), sind auf "The Source" zu hören. Neben Lucassen an Gitarre und Keyboards sowie Drummer Ed Warby treten als Musiker auch die Gitarristen Paul Gilbert (MR. BIG), Guthrie Govan (Steven Wilson) und Marcel Coenen (SUN CAGED) sowie Keyboarder Mark Kelly (MARILLION) in Erscheinung.

"The Source" Tracklist:

CD1:
Chronicle
1: The 'Frame
1. The Day That The World Breaks Down
2. Sea Of Machines
3. Everybody Dies
Chronicle 2: The Aligning Of The Ten
4. Star Of Sirrah
5. All That Was
6. Run! Apocalypse! Run!
7. Condemned To Live

CD2:
Chronicle 3: The Transmigration
8. Aquatic Race
9. The Dream Dissolves
10. Deathcry Of A Race
11. Into The Ocean
Chronicle 4: The Rebirth
12. Bay Of Dreams
13. Planet Y Is Alive!
14. The Source Will Flow
15. Journey To Forever
16. The Human Compulsion
17. March Of The Machines

DVD

01. The Day that the World Breaks Down (Video)
02. Everybody Dies (Lyric Video)
03. Star of Sirrah (Lyric Video)
04. Run! Apocalypse! Run! (Lyric Video)
05. Behind The Scenes video
06. Interviews
07. 5.1 Audio Mix des kompletten Albums Quelle: Rock Hard
Ayreon im Internet
Mehr von Ayreon
News
18.04.2017: Neuer Lyric-Clip zu "Star Of Sirrah".
23.02.2017: "Everybody Dies" Videoclip.
22.01.2017: Albuminfo und Gastmusiker für "The Source".
08.06.2016: Üppiger "Day Eleven: Love" Live-Clip.
05.09.2013: "The Theory of Everything" Cover und Gästeliste.
28.03.2013: Albumtitel enthüllt.
03.10.2008: Mit fetter Best-of
13.03.2008: "01011001" als Vinyl
16.09.2007: Personeller Zwischenstand
03.09.2007: Anneke van Giersbergen an Bord
17.08.2007: Sänger Ensemble wächst
25.06.2005: Single No. 3
28.08.2004: Re-releases über Inside Out
21.06.2004: Single im Juli
26.03.2004: Details zum Konzeptalbum
05.03.2004: neue CD
Reviews
01.07.2017: The Source (Review)
29.12.2008: Timeline (Review)
08.05.2008: Elected (Review)
27.06.2005: The Final Experiment (Review)
11.07.2004: The Human Equation (Review)
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden...
Cripper - Follow Me: Kill!Galactic Cowboys - Long Way Back to the MoonWitchery - I Am LegionMarilyn Manson - Heaven Upside DownWitherfall - Nocturnes And RequiemsSteelpreacher - Drinking With The DevilVessel Of Light - SameMoonspell - 1755The Black Dahlia Murder - NightbringersCrom - When Northmen Die
© DarkScene Metal Magazin