HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort

Registrieren
Suche
SiteNews
Review
Abnormal End
Concept of Identity

Live
10.02.2018
Operation: Mindcrime
JUZ Live Club, Andernach

Review
Nightwish
Decades

Review
Sideburn
#Eight

Review
Long Distance Calling
Boundless
Upcoming Live
Graz 
Wien 
Aschaffenburg 
Berlin 
Chemnitz 
Dresden 
Flensburg 
Frankfurt am Main 
Hannover 
Köln 
München 
Saarbrücken 
Stuttgart 
Pratteln 
Vevey 
Bologna 
Brescia 
Mailand 
Rom 
Prag 
Bratislava 
Ljubljana 
Statistics
261 Interviews
360 Liveberichte
167 Specials
Anzeige
Axel Rudi Pell - Man darf sich von Nichts und Niemanden verbiegen lassen.
Axel Rudi Pell - Man darf sich von Nichts und Niemanden verbiegen lassen.  
Axel Rudi Pell hat mit "Cirlce Of The Oath" eines der besten "traditionellen" Metal Alben des Jahres erschaffen und eine großartige Tour hinter sich. Grund genug, den blonden Vollblutmusiker zu einem ausführlichen Plausch zu bitten…
DarksceneTom
DarksceneTom
(62 Interviews)
DarkScene: Spät aber doch, findet dieses Interview nun statt. Zu allererst und auch wenn der Release schon einige Monate her ist, Gratulation zu deinem großartigen neuen Album "Circle Of The Oath". Das Album hat nicht nur mich, sondern auch eine Vielzahl von Leuten in meinem Umfeld (wieder) zu totalen Axel Rudi Pell Maniacs gemacht. Wie stehst du mittlerweile zu deinem 14. regulären Studioalbum und wo würdest du es in deiner eigenen Karriere hinsichtlich Relevanz und Klasse einordnen?

Axel Rudi Pell: Danke erst mal für die Blumen ! Ich sehe dieses Album auch zweifelsfrei als eines meiner besten an, wenn nicht sogar als das allerbeste bisher ! "Circle Of The Oath" war und ist ein wichtiges Album, es enthält neben typischen ARP Stilelementen auch ein paar neue Farbtupfer…z.B. beim Titeltrack, wo man beabsichtigt und deutlich den Einfluß von Led Zeppelin hört.

DarkScene: Neben großartigen Hard Rock und Melodic Metal Hymnen, ist es vor allem die zeitlose Aura, die ein Werk wie "Circle Of The Oath" zu was ganz Besonderem für mich als alteingesessenen Fan dieser Musik macht. Gibt’s du mir Recht wenn ich sage, dass die Scheibe lebendiger als "Tales Of The Crown" klingt, und die perfekte Fortsetzung des ebenfalls grandiosen "The Crest" darstellt?

Axel Rudi Pell: Absolute 100%ige Übereinstimmung ! "The Crest" gehört auch definitiv zu meinen persönlichen ARP faves, wohin gegen "Tales Of The Crown" bestimmt nie mein Lieblingsalbum wird… haha…

DarkScene: Aufgrund der unbändigen Klasse und Dichte, würde ich es nicht schaffen, die besten Nummern von "Circle Of The Oath" zu nennen. Welche Songs sind denn deine Highlights und warum?

Axel Rudi Pell: Das ist auch von meiner Seite schwer zu beurteilen, denn das ist bei mir stimmungsabhängig… momentan würde ich den bereits erwähnten Titeltrack, dann noch "Before I Die" und "Ghost In The Black" nennen. Diese drei Songs haben wir übrigens auch bei allen Shows der Circle Of The Oath Tour live gespielt !



DarkScene: Wenn ich mich durch deinen Backkatalog kämpfe, komme ich trotz großartiger Alben aller Schaffensperioden unweigerlich zum Schluss, dass "The Crest" und "Circle Of The Oath", also die beiden aktuellsten Axel Rudi Pell Alben, mit die kompaktesten und stärksten Alben deiner Karriere darstellen. Kannst du damit gut umgehen, oder verneinst du das?

Axel Rudi Pell: Das sehe ich ähnlich, obwohl auch noch bei mir "Oceans Of Time" und Teile von "The Masquerade Ball" dazu kommen.

DarkScene: Vor allem die Produktion dieser beiden Alben ist grandios. Du hast sie zuletzt komplett selbst und ohne Hilfe eines Außenstehenden übernommen. Für mich klingen die Gitarren viel fetter, der gesamte Sound ist klar und druckvoll. War das dein Ziel und siehst du es ähnlich, oder ist das nur meine subjektive Empfindung? Gerade bei einem Song wie "Too Late", oder auch den neuen Tracks plättet einen der fette Gitarrensound ja geradezu.

Axel Rudi Pell: Dazu muß ich sagen , das das so nicht richtig ist ! Ich produziere nicht alleine, mein Toningenieur Charlie Bauerfeind trägt mit seinem Können einen erheblichen Teil zum Gesamtsound bei. Er ist ja auch Co-Producer ! In der Tat ist es aber so, dass wir beim recorden und auch beim Mix, gerade bei den letzten Alben, äußerst penibel mit den Sounds umgehen und wir auch so lange daran arbeiten , bis ich 100% zufrieden bin. Und "fett" wird es auch in der Zukunft klingen…. ;-)

DarkScene: Auch wenn es massenhaft großartige Werke von dir gibt und du mit Jeff Scott Soto und Rob Rock zwei grandiose Könner in deinen Reihen hattest, empfinde ich es so, als ob erst der Einstieg von Johnny Gioeli und das damit noch epischere und dichtere Songwriting dazu geführt haben, dass du deinen Sound perfektionieren konntest. In meiner ARP Favoritenliste stehen neben den beiden jüngsten Werken, Alben wie "Kings and Queens", "Oceans Of Time" oder "The Masquerade Ball" jedenfalls vor deinen frühen "Klassikern". Wie stehst du dazu?

Axel Rudi Pell: Natürlich habe ich seit Johnny´s Einstieg das perfekte Axel Rudi Pell Line-up gefunden. Allerdings muss ich sagen, dass man sich natürlich auch beim Songwriting weiterentwickelt und das hat weniger mit der Besetzung zu tun. Es gibt auch aus meiner früheren Schaffensphase großartige Alben, die ich auch heute noch gerne selber höre und dazu gehören z.B. "Between The Walls" und "Black Moon Pyramid".



DarkScene: Hast du aktuell die perfekte Bandbesetzung?

Axel Rudi Pell: Yep !

DarkScene: Gerade durch den Boom, den Hard Rock und Heavy Metal seit Jahren wieder erfährt und auch dadurch, dass der Sound deiner letzten Alben zwar traditionell, aber dennoch druckvoll ist, scheinst du es zu schaffen, auch jüngere Metalheads für deine Kunst zu begeistern. Bei deinen Shows mischt sich das Publikum altersmäßig gut durch. Wie erklärst du dir das?

Axel Rudi Pell: Wir machen zeitlose Musik, die von Herzen kommt. Das wissen die älteren Fans und die jüngeren kommen seit ein paar Jahren dazu, weil sie diese Art von Musik jetzt neu für sich entdecken. Teilweise sind sogar komplette Familien bei unseren Konzerten… die Leute haben halt Geschmack ! Hahahaha….

DarkScene: Ich durfte zwei Shows der Circle Of The Oath Tour miterleben und wurde kalt erwischt und geplättet. Es war fabelhaft und ich denke beide Teile der Tour ein voller Erfolg oder?

Axel Rudi Pell: Der erste Teil der Tour war ein grandioser Erfolg und war die bis jetzt bestbesuchteste Axel Rudi Pell Tour aller Zeiten ! Der zweite Teil war immer noch erfolgreich, obwohl wir da ein paar Shows hatten, bei denen es nicht so gut lief…. Allerdings waren da immer noch mehr Leute da, als bei manchen Shows anderer Bands…hahaha…

DarkScene: Wenn man sich deine großartigen Alben anhört, stellt sich mir persönlich auch die Frage nach der Setlist. Mir persönlich wären einige eigene Songs aufgrund ihrer Klasse viel lieber, als Coverversionen und Verneigungen deiner alten Helden. Steht oder stand das nie zur Debatte, zumal es ja fast schon erschütternd ist, dass man auf der aktuellen Tour bereits keinen "The Crest" Song mehr zu hören kriegt und eine großartige Ballade wie "Lived Our Lives Before" wahrscheinlich gar nie live zu hören sein wird?

Axel Rudi Pell: Die "Verneigungen" vor meinen eigenen Heroes hielten sich zeitlich sehr in Grenzen, alles in allem vielleicht 6 oder 7 Minuten. Das ist für mich ein Heidenspaß, solche musikalischen Intermezzi mit in die Setlist reinzunehmen und lockert alles auch etwas auf. Übrigens haben wir sehr wohl was von "The Crest" gespielt und zwar ab dem Gitarrensolo bis zum Ende alles von „Dreaming Dead“, das im ersten Medley mit "The Masquerade Ball" und "Casbah" untergebracht war (na ja, ich hab dann schon einen ganzen Song gemeint ;-). Man kann auch nicht allen Leuten alles recht machen, dafür ist der Backkatalog einfach viel zu groß und wir müssten 4 oder 5 Stunden spielen…hahahaaaa….Es gibt aber bestimmte "Klassiker" von uns, auf die wir und das Publikum Live nicht verzichten können und so muss man halt Kompromisse machen ! Natürlich ist "Lived Our Lives Before" großartig…;-), aber wir haben uns halt für "Oceans Of Time"“ entschieden, denn diesen Song haben wir seit Jahren nicht mehr gespielt und EINE reine Ballade reicht dicke in einer Rockshow…. ;-)

DarkScene: Bestimmst du die Live Setlist eigentlich alleine, oder haben die anderen Jungs da auch was mitzureden?

Axel Rudi Pell: Die Setlist mache ich zunächst alleine, frage aber die anderen danach immer, ob das so OK ist und ob wir etwas verändern sollten…. Meistens ist es Johnny, mit dem ich dann die finale Setlist erstelle.



DarkScene: Axel Rudi Pell steht für Konstanz. Du bist deinen Wurzeln immer treu geblieben und hast konsequent jegliche Trends an dir vorübergehen lassen. Wäre es je denkbar gewesen, dass ARP ihren Sound – wie viele andere renommierte Acts auch – Trends anpassen?

Axel Rudi Pell: Auf gar keinen Fall….das wäre "Hochverrrat" !!! Die Musik, die ich schreibe ist zeitlos und hat seinen typischen Stil schon lange gefunden, sie ist ehrlich allen gegenüber, auch mir selber, und kommt von Herzen ! Alle Trends gehen mir aber so was von am Arsch vorbei…Hahahahaaa…

DarkScene: Gab es denn je einen Moment in deiner Karriere, in dem du kurz davor warst alles hinzuschmeißen?

Axel Rudi Pell: Als ich bei Steeler Ende 1988 ausgestiegen bin, hatte ich zunächst die Nase so ziemlich voll vom Musikbusiness… das hat sich zum Glück aber wieder sehr schnell gelegt.

DarkScene: Gibst du mir Recht, wenn ich behaupte, dass diese ehrliche Arbeit und diese authentische Aura Grund für den Erfolg waren und sind. Viele andere deiner Generation waren lang weg von der Bildfläche, bzw. sind schon längst Geschichte.

Axel Rudi Pell: Korrekt, man darf sich von nichts und niemanden verbiegen lassen !

DarkScene: Du bist seit mittlerweile fast drei Dekaden im Musikgeschäft. Erzähl mal, wie sich das Business und auch dein Dasein im Geschäft verändert haben?

Axel Rudi Pell: Das gesamte Musik Business war und ist immer noch ein Haifischbecken, in dem nur die Stärksten überleben ! Daran hat sich im Laufe der Jahre nichts geändert…man muss immer auf der Hut sein und die Augen und Ohren offen halten ! Früher, bei der NWOBHM Anfang der 80er wurden alle Bands, die 3 verzerrte Akkorde auf die Reihe bekamen, von Plattenfirmen gesigned. Heute ist das zum Glück nicht mehr so und die Bands mit Qualität und Aussagekraft in den Songs sind in der Überzahl…



DarkScene: Verfolgst du eigentlich aktuelle Trends. Hörst du "neue" Bands, oder spielen bei dir zuhause nur die seligen alten Tage eine Rolle.

Axel Rudi Pell: Ich bin eher ein songorientierter Mensch und höre mir das an, was ich gut finde. Das ist nicht ausschließlich nur Hardrock oder Metal ! Ein Song ist dann gut, wenn er über bestimmte Elemente verfügt, die im Ohr hängen bleiben. Das kann ein Gitarrenriff genauso sein wie eine Gesangsmelodie oder etwa ein spezieller Rhythmus. Von den "neueren" Sachen höre ich z.B. die Band Within Temptation sehr gerne, obwohl es diese ja auch schon etwas länger gibt… auf der anderen Seite haue ich mir gerade die frisch neu gemixte und remasterte Version von Deep Purple "Live in Paris 1975" in voller Lautstärke um die Ohren…das hatte was und wird es so leider nie wieder geben.

DarkScene: Erzähl uns mal, wie du deinen Alltag abseits des Tourens bewältigst. Ich denke nicht, dass Axel Rudi Pell einem "normalen" Job nachgehen muss, zumal die Firma Pell ja komplett im eigenen Haus "geführt" wird.

Axel Rudi Pell: Seit nunmehr 20 Jahren kann ich ausschließlich von der Musik leben und das ist auch gut so. Es gibt immer viel zu tun im Hause Pell, denn es fallen auch noch andere Arbeiten an außer dem reinen Songwriting und dem Touren. Interviews, Tourplanungen, Koordination von Studioterminen, neue Merchandise Ideen kreieren,usw.…. Die Liste könnte man endlos fortführen.

DarkScene: Was treibt Axel Rudi Pell, wenn er keine Gitarre in der Hand hat, oder Knöpfchen im Studio dreht?

Axel Rudi Pell: Der rein private Axel spielt gerne "Mafia Wars" auf Facebook oder kümmert sich um sein Auto. Das lenkt zwischendurch ab und sorgt für die nötige Entspannung. In letzter Zeit gehe ich auch wöchentlich saunieren mit anschließendem schwimmen. Die Kalorien kommen dann wieder regelmäßig drauf beim wöchentlichen Besuch diverser griechischer Esslokalitäten…. Das alles natürlich nur, wenn es die Musik zeitlich auch zulässt !

DarkScene: Wie wichtig waren die Balladen Compilations für Axel Rudi Pell und dafür, dass du von der Musik leben kannst?

Axel Rudi Pell: Das hat und hatte gar nichts mit dem "von der Musik leben" zu tun ! Bis auf die allererste "Ballads" von 1993, die bis 1998 das meistverkaufteste Album von ARP bis dahin war, laufen meine regulären Studioalben alle besser ! Lediglich der Grund, auch mal eine andere, softere Seite von Axel Rudi Pell zu zeigen ist der Grund für die Balladen Veröffentlichungen. Viele Leute, die nichts mit Hardrock oder Metal am Hut haben, sagten mir, dass meine Balladen traumhaft wären und ich wohl ein Händchen dafür hätte…. Hahaaa….

DarkScene: Erzähl mal, wie deine Songs und Alben entstehen. Kann ich mir das so vorstellen, dass du zuhause daran werkelst, bis alles perfekt ist, und danach die Mi(e)tmusiker zum Zuge kommen?

Axel Rudi Pell: Völlig korrekt ! So und nicht anders ! Natürlich ergänzen meine Musiker immer das eine oder andere oder haben noch zusätzliche Ideen bei den Aufnahmen, aber das Songwriting erledige ich vorher alleine zu Hause.



DarkScene: Johnny hat ja zum Beispiel einen "normalen" Job und arbeitet auch mit Hardline. Wie schwer ist es, die Zeitschiene für Albumaufnahmen und Tourneen unter einen Hut zu kriegen?

Axel Rudi Pell: Das muss man alles sehr früh planen ! Wir haben ja jetzt schon die Pläne für 2014 fast fertig… Johnny ist da gar nicht mal der Schwierigste, was die Termine angeht. Mike "The Beast" Terrana ist da schon weit mehr unterwegs…aber bis jetzt hat immer alles bestens funktioniert !

DarkScene: Was wäre denn schlimmer für dich. Rauchen aufzuhören oder die Gitarre an den Nagel hängen zu müssen ;-)

Axel Rudi Pell: Natürlich die Gitarre an den Nagel hängen zu müssen… ich hoffe, ich muss das nie ! Die Musik ist eine größere Sucht für mich als das Nikotin – Laster ;-)

DarkScene: Wenn ich schon wieder mal eine Ikone zum Interview bitten darf, würde mich auch interessieren was die größten Momente deiner langen und erfolgreichen Karriere gewesen sind. Du hast viel erlebt, was waren deine persönlichen Highlights?

Axel Rudi Pell: Es gibt kein Erlebnis, das ich als DAS Highlight bezeichnen würde. Es gab aber sehr viele schöne Momente, etwa die Verleihung eines "Sold Out Awards" in der Bochumer Zeche, wo wir es in diesem Jahr schafften, den Kulttempel 3x hintereinander aus zu verkauen ! Dazu gab´s dann auch noch eine Goldverleihung für eine Single in Schweden…. aber eigentlich ist die Veröffentlichung eines jeden neuen Albums ein Highlight für mich und die Shows dazu dann sowieso….Hahaaa…

DarkScene: Nachdem ich immer wieder aufschnappe, dass du so viele Ideen hast, dass du fast halbjährlich ein neues Album machen könntest, gehe ich nun mal davon aus, dass wir noch sehr lange mit starken Axel Rudi Pell Alben rechnen dürfen oder?

Axel Rudi Pell: Solange es die Gesundheit zulässt, kannst Du sicher sein, dass ich, bzw. wir, noch etliche Hochkaräter bis ins hohe Alter raushauen werden ! ;-)

DarkScene: Was steht für 2013 an?

Im März steht unsere nächste Veröffentlichung an…. LIVE ! Mehr dazu demnächst. Konzerte sind nicht geplant, die nächste Tour folgt erst wieder nach dem Erscheinen des nächsten Studioalbums in 2014. Das heißt, dass ich bis zum Start der Aufnahmen im Spätsommer 2013 genug Zeit habe, um das nächste beste Album meiner Karriere zu komponieren und vorzubereiten…hahahaaaa… ;-)



DS: Gibt es eigentlich noch einen Traum, den du als Musiker hast?

Axel Rudi Pell: Natürlich…da gibt es sogar viele ! Einer davon ist sicherlich das Erreichen von Goldstatus im eigenen Land mit einem Album ! Wir arbeiten daran…hahaaa…

DarkScene: Hast du vor diesem Interview schon jemals einen Bericht auf Darkscene.at gelesen?

Axel Rudi Pell: Ja, manchmal sehr amüsant…hahaaa…"Schnauzbartträger" - Hallo ? Bei uns heißt das "Arschlochbart"“ ! Einen Schnauzbart hat der, der nur über der Oberlippe nicht rasiert ist…auch "Rotzstopper" genannt ! Bei einem Livereview habt Ihr wohl zu viel Bier gehabt…hahaa…"Ghost In The Black" befindet sich nicht auf "Oceans Of Time"…Herrschaften ! ;-) (fataler Fehler! Das wissen wir natürlich und entschuldigen uns für diesen Fauxpas, zumal wir beim Schreiben der Reviews natürlich immer schon ausgenüchtert sind! Anm. Red.)

DarkScene: Zum Abschluss die Darkscene-Standardfragen:

Deine aktuellen Lieblingsalben :

1.
Deep Purple"Live in Paris 1975"
Michael Schenker"Temple Of Rock Live In Europe"
Aerosmith"Music from another Dimension"
Rolling Stones"Grrr"
Led Zeppelin"Celebration Day"

DS: Deine all-time Lieblingsalben:

Axel Rudi Pell:
Rainbow"Rising"
Deep Purple"Machine Head"
Deep Purple"Made In Japan"
Black Sabbath"Heaven and Hell"
Rainbow"On Stage"

DarkScene: Wann hast du dir das letzte Mal gedacht, dass dieses Interview eigentlich schon so verdammt lange dauert?

Axel Rudi Pell: Sofort beim Anfang beim Studieren aller Fragen… ich hasse email Interviews. Phoner gehen wesentlich schneller… ;-)

DarkScene: Abschließende Worte an unsre Leser?

Axel Rudi Pell: Danke für die Aufmerksamkeit, sich die Zeit genommen zu haben, um meine Ausführungen zu verfolgen !

DarkScene: Vielen Dank für deine Zeit, für deine Musik und für das tolle Interview!

Axel Rudi Pell: Ich Bitte Dich…Hahahaaaaaa….. ;-)

Mehr von Axel Rudi Pell
Reviews
01.05.2017: The Ballads V (Review)
06.01.2016: Game Of Sins (Review)
12.04.2015: Magic Moments -25th Anniversary Special Show (Review)
05.01.2014: Into The Storm (Review)
18.05.2013: Live On Fire (Review)
03.04.2012: Circle of the Oath (Review)
09.05.2010: The Crest (Review)
24.11.2008: Tales Of The Crown (Review)
06.03.2008: Live Over Europe (Review)
06.10.2007: Diamonds Unlocked (Review)
08.09.2006: Mystica (Review)
16.11.2004: The Ballads III (Review)
03.03.2004: Kings And Queens (Review)
15.10.2002: Knights Live (Review)
12.05.2002: Shadow Zone (Review)
News
18.02.2018: Weitere "Knights Call"-Tourdaten
09.01.2018: "Knights Call" erscheint am 23.03.2018
31.03.2017: Videoclip zum Duett mit Bonnie Tyler.
22.02.2017: "The Ballads V" und neue Single mit Bonnie Tyler.
23.03.2016: Konzertverschiebungen wegen Viruserkrankung.
04.12.2015: Zeigt Lyric-Clip zu "The King Of Fools".
20.11.2015: 2016-Tourdates mit Show im Komma Wörgl!
06.11.2015: Hartes "Game Of Sins" kommt im Jänner.
16.05.2014: Verrät die Gäste der Special-Show in Balingen!
11.04.2014: Supporten Deep Purple in Kufstein!
09.04.2014: Veröffentlichen Clip zu "Long Way Tp Go".
25.11.2013: Stellt ersten Songsnippet und Details vor.
21.10.2013: Sticht mit "Into The Storm" in See.
30.07.2013: Kündigt die Tourdaten für 2014 an!
04.03.2013: Teaser zur "Live On Fire" DVD/Doppel CD.
16.01.2013: Bringt saftige Live Compilation CD/DVD.
07.07.2012: Zweiter Teil der "Circle Of The Oath Tour".
15.02.2010: "One Night Live" Trailer online.
11.01.2010: Neue Studioscheibe und Live DVD.
07.10.2008: Höreindrücke von "Tales Of The Crown".
11.03.2002: Live Album und DVD
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden...
Abnormal End - Concept of Identity Nightwish - DecadesSideburn - #EightLong Distance Calling - BoundlessVisigoth - Conquerors OathLynch Mob - The BrotherhoodBlack Label Society - Grimmest HitsThe Quill - Born From FireTribulation - Down BelowAnnihilator - For The Demented
© DarkScene Metal Magazin